DD-WRT nicht als WAN/VPN-Uplink für Gluon 2016.2 (dhcp/dhclient-Probleme)

Hallo zusammen,
ich bin gerade dabei, meinen ersten Node aufzusetzen.
Das Gerät ist ein WR841ND v10, auf dem bis Gestern DD-WRT lief.

Nach dem Zurückflashen auf die Orginal-Firmware und dem installieren von Gluon ffm v2.1 komme ich auch erfolgreich in den Configmodus, wobei ich VPN-Mesh aktiviert habe und Mesh on LAN und Mesh on WAN deaktiviert sind. Zu diesem Zeitpunkt ist via SSH vom WAN-Interface noch nichts zu erkennen (ifconfig).

Leider funktioniert nach dem Neustart DHCP nicht: Im ffm.freifunk.net-WLAN bekomme ich keine IP,
und per WAN verbindet sich der 841ND nicht. Die WAN bzw. LAN-LEDs sowohl am (Heimnetz-)Switch als auch am Node selbst blinken, jedoch ist am DHCP-Server meines Heimnetzes nichts vom Freifunk-Node zu sehen.

Habe auch schon nach der Neuinstallation noch ein sysupgrade drüber laufen lassen.

Infos zum Netz:
Mein Heimnetz am WAN vom Node
IP-Bereich: 192.168.20.0
Netmask: 255.255.255.0

Der Router im LAN läuft mit DD-WRTv24 und bedient Windows, Linux und Android problemlos.

Hat jemand eine Idee wo der Fehler liegt, hab so langsam keine Idee mehr.

Danke und Viele Grüße!
margau

Kenne FFM nicht im Detail.
Akzeptieren die jeden Knoten oder muss man denen erst den Public Key bekanntgeben?

Laut In nur vier Schritten zum eigenen Freifunkrouter – Freifunk Frankfurt am Main muss ich den Public Key nicht „einreichen“ sondern es sollte direkt gehen.

Viele Grüße!
margau

1 Like

Dann flasche das Ding noch mal neu. Mit Config-Clear.
Da ist aus welchem Grund auch immer, das „MeshVPN“ offensichtlich doch nicht als „aktiv“ übernommen worden.
Alternativ hast Du blaue WAN des 841er an einem „Gastlan“ des Providerrouters.
Und letzterer hat es nicht bemerkt, dass sich „im Flug“ die Mac-Adresse des FF-Routers geändert hat.
in dem Fall einfach mal eine Weile abstecken vom Port und wieder verbinden nach ein paar Sekunden.

Hallo,
danke für die Tipps!
Hab grade das Image über TFTP neu geflasht und konfiguriert,
und den WAN-Port an einen anderen LAN-Port gehängt, leider keine Reaktion.
Es wäre mir auch neu das ich im Heimnetz-DD-WRT ein Gastlan habe.

Danke und Viele Grüße!
margau

Magst Du verraten, was für eine Firmware Du da einsetzt? Nicht dass es sich evtl. um den Babel-Testnetz-Branch handelt.

Hallo,
das dürfte die ganz normale Stable Firmware sein (Dateiname: gluon-ffffm-v2.1-stable-0220-tp-link-tl-wr841n-nd-v10, Stable von Firmware-Supportende für einige Hardwaremodelle am 30.09.2020 – Freifunk Frankfurt am Main ).
Viele Grüße!
margau

Dann ist es für mich nicht nachvollziehbar, was da schief läuft.

Hallo zusammen!
Habe mir heute morgen mal ein bisschen genauer angeschaut, was so alles passiert:
In einem anderen Netz (auch DNSMasq, Telekom-Speedport als Router) funktioniert alles auf anhieb.

Im problematischen Netzwerk sehe ich per Wireshark ganz viele DHCP-Discover Nachrichten vom WR841N, ich vermute daher das irgendwie das zusammenspiel zwischen DD-WRT mit DNSMasq und Gluon nicht funktioniert.

„No DNS Rebind“ habe ich in DD-WRT mal deaktiviert, funktioniert da trotzdem noch nicht.
Ich suche mal weiter, das komische ist, Android, Windows und Linux Mint bekommen alle problemlos eine IP.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Viele Grüße!
margau

Hallo,
das Problem wurde tatsächlich durch den DHCP-Server von DD-WRT verursacht.
Nach einem Umstieg auf OpenWRT beim übergeordneten Router läuft wieder alles einwandfrei.

Danke an alle die geholfen haben!
Viele Grüße
margau

1 Like

trotzdem würde ich das gern debuggen.
Ich flagge den Thread mal um.
Es hängt also weder „an Frankfurt“, noch „an 841er“, sondern an DDWRT als Uplink für ein Gluon 2016.2 (chaos chalmer openwrt)
Meine letzten DDWRT-Experimente sind schon einige Jahre her, aber ggf. flashe ich mir davon auch mal eines, um mir das mit wireshark anzuschauen (wenn niemand hier ist, der das „out of the Box“ kann.)

2 Likes

Hallo,
leider habe ich die Geräte bereits umgeflasht und brauche sie auch für ein Setup und kann nicht direkt weiterhelfen.
Folgende Daten habe ich: Der Uplink-Router war ein WR1403ND v1.2 mit der DD-WRT version v24 PreSP2 Beta Build 21061 (die aktuellste die es auf der DD-WRT Homepage gibt).
DHCP-Server ist ein dnsmasq mit weitesgehend Standardeinstellungen und nur „Zusatz“ wie expand-host oder statischen Leases gewesen.

Edit: Getestet wurde mit:
gluon-ffffm-v2.1-stable-0220-tp-link-tl-wr841n-nd-v10
gluon-ffffm-v2.0-stable-34-tp-link-tl-wr841n-nd-v10

Viele Grüße!
margau

2 Likes