DFS in Ad-Hoc mit OpenWRT

Guten Tag

Ich habe eine Frage bezueglich OpenWRT und DFS im Ad-Hoc mode. Es bezieht sich grundsaetzlich auf diesen Thread: 5GHz adhoc interfaces fail to start on outdoor channels · Issue #181 · freifunk-berlin/firmware · GitHub
Es wird erwaehnt, dass DFS fuer Ad-Hoc in OpenWRT nicht kommen wird. Gibt es dafuer irgendeine Begruendung? Es sieht so aus, als waere es in einem persoenlichen Gespraech erwaehnt worden und das war es.
Wenn irgendwer mehr weiss, bin ich sehr dankbar darueber!

Mit freundlichen Gruessen
Kacha

Wie stellst du dir denn eine potentielle Lösung vor?

eigentlich steht da „there’ll be no DFS with adhoc in ath9k.“, also im Treiber…

Laut OpenWRT wiki ist DFS verfuegbar fuer ath9 in AP / master mode. Auch wird ein Patch verlinkt von der Linux wireless mailing list in dem es fuer Ad-Hoc mode ermoeglicht wird. Wireless configuration [Old OpenWrt Wiki]
Deswegen hat mich die Aussage etwas stutzig gemacht. Der Patch scheint da zu sein, aber es scheint so, als solle er nicht uebernommen werden. Gibt es dazu irgendwelche Aussagen? Oder verstehe ich etwas falsch?

Solange wir nicht den vollen ETSI300/328-Strauss implementieren (und das auch zertifiziert bekommen) können wir uns das sowieso eigentlich klemmen.

Denn wenn man ein Auto hat, bei dem die Frontscheibe und Auspufftopf kaputt sind und zudem die Blinker ncihts mehr tun:
Da kann man natürlich das Blinkerrelais reparieren.
Vielleicht ein erster Schritt, aber wenn man weiss, dass man das mit der Scheibe und dem Auspuff nicht hinbekommen kann mangels Geld/Ersatzteilen oder Zeit:
Dann sollte man sich schlicht nicht erwischen lassen und das Thema blos nicht in Foren breittreten samt Fotos samt Nummernschild.

1 Like