EIRP-Limit/Calculation AirOS

Funktioniert denn bei den Nanostations inzwischen die Begrenzung der Sendeleistung?

Meine Beobachtungen zur CPE habe ich hier schon mal beschrieben, decken sich in etwa mit Deinen. Inzwischen gibt es bei uns auch eine Gluon für den CPE210v1.1, damit hab ich weiter getestet. Mein „Nachbar“ hat inzwischen eine Nanostation in meine Richtung aufgebaut, mit dem meshen sowohl der CPE210 als auch ein 1043v2, wobei das Signal von letzterem etwa 2-5 dBm schwächer ankommt. Beide stehen in benachbarten Räumen mit Sichtkontakt zur Nanostation hinter alter Doppelverglasung, beide Links sind zum Abruf von Webseiten nutzbar.

ja die Begrenzung funktioniert, je nachdem was man anklickt, Beispiel mal an meinem 5GHZ AC
wo 1 Watt, also 30dbm gesamt erlaubt ist, die Geräte aber 45DBM schaffen könnten, zumindest für die höheren 4 Watt Kanäle noch überpowern. Wie ich schon schrieb, funktioniert nur Point 2 Point mit anderen AirOS Geräte bei der originalen Firmware meines Wissens nach. Also eine eingebaute Schutzfunktion.

Bei 2,4 GHZ halt weniger erlaubte Leistung, insgesamt nur 20 dbm, welches auch keinen KM schafft.

Ich war vom beim Betrieb mit Gluon/OpenWRT ausgegangen. Dass die Begrenzung mit der Stock-Firmware funktioniert, habe ich einfach mal vorausgesetzt.

Ja mal so für für kürzere Test und zum Messen ist auch kein Ding, Langfristig ein Mesh zu überpowern, das kann Probleme geben. Bei uns in der Gegend musste ich in einem Laden die Leistung drosseln, gab ärger mit dem Amt. Dabei war die Leistung nur leicht drüber, weit und breit keine privaten Gebäude und ein freier Hotspot schon mal sowieso nicht. Seitdem Outdoor nur noch FCC Lizenz Geräte und 5 GHZ.

Die manuelle Begrenzung- ja, keine Probleme.
Es sind jetzt auch 11db Offset eingetragen.

Mode: Master Channel: 11 (2.462 GHz)
Tx-Power: 20 dBm Link Quality: 43/70
Signal: -67 dBm Noise: -95 dBm

TX power offset: 11 dB
Frequency offset: none

@himen
Die „Begrenzung“ existiert (zumindest in der regulären Firmware) nach dem Abschalten der Option „airmax“ nicht mehr. Dann ist der Zugriff ganz normal per WLAN möglich. Es erleichtert auch die Einrichtung ungemein, wenn man mit dem Android-Pad neben der Antenne diese einrichten kann. :smile:

1 Like

Ja, den Harken gibt es nicht mehr.
Vielleicht ist es so angelegt aber nicht wirklich existent

Eventuell als SOHO Router?

Das wäre schade. Müßte man mal schauen, ob es versteckt ist (oder ein Experten-Modus eingeführt wurde).
Kein WLAN-Zugriff, wenn Du auf Station PTMP gehst?

Wenn ich etwas Zeit habe, werde ich mal meine Stock-CPE mit 20db austesten.
Bin mal gespannt. Da ich eh niemand zum meshen habe, kann ich ja ggf. auch so Freifunk abstrahlen.

Habe ich schon probier, ich kann kein Netzwerk aus der Liste wählen, eintragen manuell ja, aber funzt nicht, Ggf geht was per ssh. Muss ich wenn ich mal mehr Zeit habe testen.

Die Nanos dürften dafür kastriert sein das sie nur mit dem Gegenstück in einer Brigde connecten. So ist es im aktuellen AirOS 8 Beta auch vorgesehen. Die CPE connecten mit alles.

Ich war heute im Nachbarort spazieren.
Die Nanostation war am Ortsrand auf dem Handy empfangbar zwischen -80db und schwächer.
An einer Stelle habe ich mit speedtest.t-online.de getestet.
Download 100kb / Upload 600kb - Entfernung 1,39km- das waren es ~-85db.

Kastriert sind die zur Zeit jedenfalls nicht- warum auch.

Wie sah das konkret aus? Welches Amt hat sich weshalb genau gemeldet?

1 Like

Erstmal vorab, es ist kein Freifunk gewesen, aber offenes Wlan als Hotspot und für die PDA.

Die Beschwerde wurde beim Ordnungsamt bearbeitet, obwohl bestimmt die BNetzA zuständig ist. Wer gemessen hat kann ich nicht sagen, Funkstörungsmessdienst hieß es mal bei der Bundespost ?.. tippe ich. Wie hoch die Strafe war habe ich keine Ahnung. Die (50) Arbeiter/Kellner die dort gearbeitet haben sind auch schon alle wieder neu. Fragen ist da zwecklos. Ist na klar etwas blöd mit den Kassensystemen, die PDA fressen viel Akku wenn man sie auf TX 14 stellt. Deswegen laufen sie fast überall auf Sparflamme.

Ich meine aber eine Messung kostet so ab 1500 Euro, wenn die Preise noch aktuell sind.