Erfahrungen mit Ubuntu-Upgrade

Hallo,

Ubuntu 16.04. ist draußen, ein Systemupgrade steht. Hat das schon jemand ausprobiert?

Viele Grüße,
Benedikt

Ich werde gleich mal den Mapserver updaten. Der ist sowieso schon auf 15.10.
Ansonsten nicht…

Update: Das Update lief größtenteils problemlos ab. Ich habe das do-release-upgrade-Script benutzt. Die Downtime war auch nur die Dauer eines Reboots. Für grafana wurde ein Problem beim Upgrade gemeldet - wieso auch immer - es funktioniert aber. Nach dem Upgrade fing das Script allerdings von vorne an und ich musste es killen. Außerdem hat es meine Änderungen an den Paketquellen überschrieben.
Dabei muss man natürlich bedenken, dass das ein Versionssprung von 6 Monaten war. Bei einem Upgrade von 14.04 sind es 24 Monate und ein Umstieg auf systemd. Deswegen werde ich das Upgrade der Supernodes noch nicht wagen.

Update2: Im grafana fehlen sämtliche Icons, die Bildchen rendern nicht…

Bei neander-1 (Supernode) habe ich es auch gewagt. Nach dem do-release-upgrade lief bird6 nicht automatisch hoch. Sonst habe ich bisher keine Auffälligkeiten entdeckt.

Werden die Interfaces (eth0…) zu ens-irgendwas umbenennt im Rahmen des Upgrades?

Es geht also um diesen Bug, der bei Debian im Dezember’15 gemeldet wurde:
"phantomjs: Does not run headless"
https://bugs.debian.org/cgi-bin/bugreport.cgi?bug=808242

Braucht der Mapserver also jetzt ein lokalen X-Server… und muss seine Ausgaben da womöglich noch durchpipen…

Ahh deshalb wohl auch die fehlenden Statistik-Grafen auf der Karte bei den einzelnen Knoten. Wollte meine Änderungen im Camp-Lindung sehen. Das Grafana-Dashboard geht aber.

Petabyteboy hat einen Fix eingebaut, erstmal per Iframe die Stats „client side rendered“ zu machen.

Ansonsten:

Apr 24 18:45:08 eulenmap2 grafana[694]: QXcbConnection: Could not connect to display
Apr 24 18:45:08 eulenmap2 grafana[694]: PhantomJS has crashed. Please read the bug reporting guide at
Apr 24 18:45:08 eulenmap2 grafana[694]: <http://phantomjs.org/bug-reporting.html> and file a bug report.

Als alternative ein Fake Display installieren

sudo apt-get install xserver-xorg-video-dummy

Folgendes in die /usr/share/X11/xorg.conf.d/xorg.conf rein

Section "Device"
    Identifier  "Configured Video Device"
    Driver      "dummy"
EndSection

Section "Monitor"
    Identifier  "Configured Monitor"
    HorizSync 31.5-48.5
    VertRefresh 50-70
EndSection

Section "Screen"
    Identifier  "Default Screen"
    Monitor     "Configured Monitor"
    Device      "Configured Video Device"
    DefaultDepth 24
    SubSection "Display"
    Depth 24
    Modes "1024x800"
    EndSubSection
EndSection

…ich weiss schon, warum ich auf meinen Servern und auch zuhause auf dem VM-Host für unsere Windows-Maschinen CentOS einsetze und dann erst kurz vor Ablauf des Supports upgrade…
Nichts gegen die LTS-Versionen mit ihren 5 Jahren für das Kernsystem, aber die CentOS-Zeiten sind dann doch nochmal länger. Und jedes Dist-Upgrade bringt neue Versionen der beteiligten Software (in meinem Fall PHP, MySQL etc.), die ggfs. Anpassungen der selbst erstellten Projekte bedingen.

1 Like

BTW: Irgendwie scheint der Mapserver jetzt mehr Ram zu nutzen.

BTW: Das Grafana hat nun auch ein Problem mit dem Dashboard, dass dort die Icons unsichtbar sind:

(Backup-Image einspielen und den Umstieg auf 16.04 später machen?!)

2 Likes

Jein, auf dem System lief initial 15.10, es gab dort also niemals ein eth0. Das gab es nur bei neander-2, der aber zusammen mit deinem Proxmox-Setup vor einigen Monaten untergegangen ist :wink:

Das letzte Update ist von mir, und es ist leider vom 10.April und nicht von „direkt vor dem Upgrade“.
Jetzt gibt es zumindest einen automatischen Backup-Job.

Ich hab meinen Ubuntu-Server auch mit dem Upgrade versorgt. Hat eigentlich ganz gut geklappt, bis auf das Upgrade von MySQL das war diesmal ein Krampf.

Problem: mysql-server-5.7 lies sich zwar installieren, aber nicht auto-konfigurieren.

Lösung:

sudo apt-get purge mysql-server-5.7

cd /etc/mysql

sudo rm my.cnf my.cnf.fallback my.cnf.migrated /etc/alternatives/my.cnf

sudo apt-get install mysql-server

(optional) sudo mysqlcheck --all-databases -p

Habs hier gefunden --> Post 10 Bug #1573279 “package mysql-server-5.7 5.7.11-0ubuntu6 failed to...” : Bugs : mysql-5.7 package : Ubuntu

Vielleicht nützt es auch einem von euch.

Dass der Mapserver jetzt den linken Infobereich bzw. die Grafiken (Clients, Traffic etc.) zu breit rendert ist bekannt?
Gerade auf dem Phone wird jetzt der Mapbereich zu schmal.

Leider ja. Auch dass in diesen Iframe-Graphen nun die diversen Legenden-PNGs (Farbkästchen) fehlen. Auch die werden wohl erst zur Laufzeit „gerendert“.

Und das „Client-Side-Rendern“ der Diagramme (respektive die Datenaufbereitung zum Vesand) scheint deutlich mehr CPU und Ram zu verschlingen als das Ausliefern von fertigen PNGs.
(Vermutet hätte man das ja nicht unbedingt… aber so sei es eben…)

Nein es wurde von 14.04 auf 15.10 geupgradet.

Wie viele Pixel breit müsste es denn sein?

Hmm, sollte ich dann das Ticket mal anpassen?