Erstaufnahmestelle Meerbusch

Servus Freifunker und Leute die gerne herausgefordert werden :slight_smile:

Wir haben nun seit knapp 2 Wochen eine Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Meerbusch.
Zur Zeit sind hier 150 Personen untergebracht. Ich bin die letzten Tage ein wenig durch die Gegend gestreift und habe versucht Leute in der Nachbarschaft zu finden, die ihr Internet freigeben.

Ich konnte nun zwar endlich jemanden finden, allerdings ist das für mich eine echte Herausforderung und ich benötige hier echt Hilfe von den Profis.

Wir haben ein Dachfenster respektive eine Antenne darüber zur Verfügung:

Als Zielort haben wir nur einen kleinen Bereich zur Verfügung, wo wir ein Mesh-Router aufstellen können (städtisches Gebäude):


Von der Antenne haben wir wohl bessere Sicht, Entfernung zum Zielpunkt 300-500m. Genaue Entfernung nenne ich zum Schutz des Spenders nicht, ist aber bekannt.

Von dem angedachten Zielpunkt haben wir knapp 50m zum eigentlichen Zielort wo wir einen Router benötigen:

Infrastruktur beim Spender: Router steht im Raum neben dem Dachfenster. Bis ca 20 Mbit dürfen wir freischaufeln.

Ich bin gespannt auf eure Ideen. Weitere Infos zur genauen Lage nur per PM.

Danke und Gruß

artgerecht

Definitiv am Masten mit ner CPE 510 auf beiden Seiten und als Bridge konfigurieren. Das Dachfenster ist vermutlich beschichtet, so das da WLAN stark gedämpft wird. Kabelführung zur CPE müsste man besprechen. Alternativ kommt vom Internet Router zum Dachboden auch eine WLAN Verbindung in Frage mit einem als Client konfigurierten Router bzw. einem billigen Repeater mit LAN Anschluss im Clientmodus.

Auf dem Dach des Zielgebäudes ließe sich das von @adorfer schon benutze Rohr im Zement verwenden für eine Befestigung der Empfangs CPE. Das das Gebäude mit Blitzschutz ausgestattet ist, sehe ich da auch keine Probleme. Die Zuführung von Strom müsste halt geklärt werden.

Für genauere Planungen ist eine Ortsbegehung unabdingbar, um das nötige Material genau zu bestimmen.

1 Like