Erstes Dattelner Freifunk Treffen, 11.02.2015 in Datteln

Hallo,

da ich im Forum hierzu keine Informationen gefunden habe, möchte ich euch hierauf noch einmal Aufmerksam machen.

Erstes Dattelner Freifunk Treffen am Mittwoch,11.02.2015, im Hafenrestaurant

Momentan bekommt man über 14 Freifunk-Router freies Wlan in Datteln. Was hinter Freifunk steckt, was der Grundgedanke ist und wie ihr mitmachen könnt, erfahrt ihr am 11.02.2015 ab 19:30 Uhr im Hafenrestaurant, Hafenstr. 129.

Wir würden uns freuen viele Dattelner zu treffen, die gerne beim Aufbau des gemeinnützigen Freifunk Projektes in Datteln mitmachen möchten.

Quelle: freifunk-datteln.de

Adresse:
Hafenrestaurant
Hafenstraße 129
45711 Datteln

1 Like

Ich versuche es auch zu schaffen, solange der Zahnarzt mich zeitig kuriert. :wink:

Hat jemand Lust, vom Treffen zu berichten?

Im ersten Teil wurde Freifunk den interessierten Teilnehmer vorgestellt und es konnten diesbezüglich Fragen gestellt werden. Weiterhin wurden die einzelnen Geräte, mit Vor- und Nachteile, vorgestellt und live ein TP-Link Gerät mit der Freifunkfirmware geflasht.

Aus der Nachbarstadt Waltrop waren auch zwei Teilnehmer zugegen. Diese waren sehr interessiert und haben am folgenden Tag gleich den Knoten FF-RE-WTP-Insterburger-01 bei sich aufgestellt.
Ein Teilnehmer aus Waltrop hat Kontakt zu der Leitung eines Flüchtlingsheim und einer Schule. Es ist angedacht, an beiden Einrichtungen Freifunk verfügbar zu machen. Technische Hilfestellung hierfür möchten die Organisatoren geben.

Weiterhin wurde kommuniziert, dass eine Anfrage bei der Werbegemeinschaft in Datteln gestellt wurde, ob diese Freifunk anbieten möchten. Hieraus versprechen sich die Freifunker, dass die komplette Straße „Hohe Straße“ mit Freifunk durch die Ladenbesitzer erschlossen wird. Da hier mehrere Ladenbesitzer einen Internetanschluss haben, müsste der Uplink auch relativ ausfallsicher sein. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, war unter den Teilnehmer auch ein Ladenbesitzer. Es wurde auch darauf hingewiesen, dass die Werbegemeinschaft sich mit einer Mitgliedschaft im Freifunk Rheinland e.V oder mit einer Spende an den laufenden Kosten beteiligen kann.

Ein anderer Teilnehmer, welcher wahrscheinlich selbst Schifffahrer war, möchte den Dattelner Hafen mit Freifunk erschließen.

Es wurde an die Stadtverwaltung Datteln heran getreten, ob diese in Ihren öffentlichen Einrichtungen Freifunk anbieten können. So wie ich es verstanden habe, sind diese gegenüber Freifunk positiv aufgeschlossen. Auch irgendwas mit Nutzung derer Richtfunkstrecken für Freifunk war im Raum …

Apropos Richtfunkstrecke, es gab auch ein kurzes Gespräch, mit Richtfunk eine Stadt (ich glaub es war Olfen) zu erschließen. Diese Stadt hat eine sehr langsame Internetanbindung und so ist der Zugang zu freien Informationen erheblich eingeschränkt ist. Dafür wollte ein Teilnehmer an die WSV herantreten, ob nicht eine Richtfunkstrecke über den DEK aufgebaut werden kann. Hierfür müsste man an den WSV Einrichtungen wie Schleusen und Sicherheitstor die Antennen anbauen.
Zwei Teilnehmer aus Datteln haben beruflich mit Richtfunk zu tun und könnten Unterstützung leisten.

Es ist angedacht, einen Freifunkverein Datteln zu gründen oder/und die Möglichkeit zu erhalten, eine Spendenquittung für den Freifunk Rheinland e.V auszustellen. Damit erhofft man sich, Freifunk in Datteln zu stärken und ggf. eine Backbone aufzubauen. Es diente auch der Ping e.V. als Vorlage.

Darüber hinaus werden natürlich auch neue Standorte für Freifunk gesucht.

Im zweiten Teil kamen dann Gespräche zwischen technisch Interessierte zustande.

Falls ich was vergessen habe, bitte ergänzen oder korrigieren :wink:

Ein paar Korrekturen:

Bei der Idee mit der Richtfunkanbindung ging es am Datteln-Ahsen.

Und es ist bisher auch nur eine Idee einen eigenen Verein zu Gründen, der dann natürlich Mitglied des Freifunk Rheinland e.V. wird. Der PING e.V. wurde in diesem Zusammenhang bzgl. des Verfassens einer Satzung erwähnt, da einige Dattelner Freifunker auch Mitglieder des Vorstandes des PING e.V. sind.