Fastd baut keine Verbindungen auf

Auch gestern hatte ich bereits Probleme mit dem fastd Verbindungsaufbau.

Tue Mar 10 09:53:53 2015 daemon.info fastd[1683]: sending handshake to <mesh_vpn_backbone_peer_ruhrgebiet3>[85.14.244.132:10000]...
Tue Mar 10 09:53:53 2015 daemon.info fastd[1683]: resolving host `ffrg3.freifunk-ruhrgebiet.de' for peer <mesh_vpn_backbone_peer_ruhrgebiet3>...
Tue Mar 10 09:53:53 2015 daemon.info fastd[1683]: resolved host `ffrg3.freifunk-ruhrgebiet.de' successfully

aber dann kein Connect.

Da bist du wohl nicht der einzige der aktuell Probleme hat

Ich meine was von Überfüllung gehört zu haben.

Ich habe davon derzeit auch 2-3 Nodes, die betroffen sind. Bei einer half ein reboot in der Konsole

Dauert ein wenig bis ein freier Tunnel gefunden wurde, da nur noch ein halber Server ~ 50 Tunnel frei sind.

@thomasDOTwtf hat am Sonntag einen neuen VMware Server bestellt, ich habe aber noch keinen aktuellen Stand, ob dieser nun bereitgestellt wurde.

Sobald Ressourcen da sind werde ich weitere Gateways confen…

Möglicherweise bin ich hier im falschen Thema, vielleicht hängt diese Fastd-Verbindungslosigkeit aber mit dem nicht mehr funktionierenden FF in GE zusammen.
Wie auch immer - es bleibt lösungslos beim alten strukturellen Problem, dass Infos nicht durchgereicht werden ("… ich meine was von Überfüllung gehört zu haben") dass es kein Monitoring System gibt und dass es bei den Verantwortlichen einen Hang zur Verantwortungsdiffusion gibt.

Es wäre ein leichtes, ein e-Mail Warnsystem umzusetzen, mit dem Routerbetreiber auf bekannte Engpässe / Störungen hingewiesen werden könnten, damit sie nicht an falschen Ecken suchend ihre Zeit sinnfrei verbrennen.

Aber - I talk to the wind…

gestern waren es so 2 stunden … dann sind die online gekomme.

Hm, ich weiß weder was von nicht mehr funktionierendem Freifunk in Gelsenkirchen, noch meine ich was gehört zu haben.

Es sind nur noch knapp 50 Tunnel frei, deshalb dauert der Verbindungsaufbau teilweise sehr lange…aber das meinte ich auch ziemlich gezielt ausgedrückt zu haben?! :disappointed:

Untrügliches Zeichen (gilt nur für’s Ruhrgebiet!) ist im Übrigen, wenn in der Map Liste Einträge rot sind!

http://map.freifunk-ruhrgebiet.de/list.html

Alle mit „0SRV:“ geprefixten Einträge sind darüber hinaus wichtig für den Betrieb diverser Dinge.

Wie man dort erkennen kann sind auf ffrg7 noch eine gewisse Menge Tunnel frei.

Zusätzlich, um es ein wenig zu beschleunigen habe ich soeben ffrg2-3 neu hinzugenommen, das sollte das Finden eines freien Tunnels beschleunigen.

Wenn dort in der Liste alle Server ffrg2 bis ffrg11 mit über 100 Tunneln voll sind, dann wäre nichts mehr frei!

ffrg0 und ffrg1 sowie ffrg5 und ffrg6 haben hierbei eine Sonderstellung. Auf ffrg0/1 wird man nie viele Tunnel sehen, da hier nur 50 Client Nodes drauf dürfen, um die Systeme performant zu halten, da diese BGP Router für das Rheinland Backbone sind. ffrg5/6 sind ebenfalls BGP Router, haben aber ein wenig mehr Power, deshalb dürfen hier ein paar Tunnel mehr drauf, aber auch nicht so viele wie auf die restlichen Server, entsprechend wird der Wert niedriger sein als bei ausgelasteten Gateways.

10 Versuche um per ssh auf die Oberfläche zuzugreifen, die dann nach dem sechsten male automatsich gestoppt werden, weil das Passwort nicht angenommen wird. - Sieht nicht wie etwas funktionierendes aus :wink:

Mit Karte / Alfred ist das ja auch so eine Sache, wenns passt, sind sie ein Indikator, oder auch mal nicht.

Rote Chemtrails gibt es seit Tagen auf der Karte.

Okay - also ein Überlastungsproblem. Nichts worum sich ein Routergärtner kümmern kann oder sollte.
Danke für den Hinweis…
ach so - Freifunk funktioniert hier natürlich, nur nicht der Zugang zum www - es sein denn man starrt gerne 10 Minuten auf seinen Bildschirm. :blush: