Featurerequest: User ignorieren (blocklisten)

Ohai,

ich bin mir zwar gerade nicht sicher, ob ich das vielleicht einfach nur übersehen habe, generell fände ich es aber schön, wenn man selber Ignorelisten als User nutzen kann, um bei Bedarf Nutzer bzw. deren Beiträge komplett ausblenden zu können.
Funktioniert das ggf. über Plugins? Auch: Kommentare dazu?

5 Likes

Dieser Wunsch kam bei mir heute auch mal auf.
Falls es dort also etwas geben sollte, dann höre ich gern da zu.

1 Like

Ich würde gerne auch sämtlich Tor Exit Ips sperren für die Registrierung :wink:

Jehova! Er hat Jehova gesagt!!

1 Like

Und die IPs vom Freifunk Rheinland weil die Leute glauben sie sind darüber genauso anonym wie bei Tor.

Klar muss Tor gesperrt werden, allerdings nur für die Registrierung. Weil wenn wir so nen paar Spammer nicht effektiv aussperren können haben wir ein Problem.

Und Trolle!! Und auch andere komischen Leute, evtl auch die Telekom IPs, weil die mir mit ihren Hotspots die Luft verschmutzen!!!1

1 Like

Tor wird auch in anderen Foren gesperrt. Es ist ein Fakt das aus Tor viele Spammer, Betrüger und andere arten von Angriffen kommen.

Dann hoffen wir mal, das das gleiche nicht irgendwann auch über das Freifunk-Netz behauptet wird :slight_smile:

1 Like

KWATSCH!
Du kannst dich nicht auf der einen Seite für freie Netze
einsetzen und aufs PicoPeeringAgreement pochen, und auf der anderen
Seite TOR oder andere Kommunikations-Dienste/Protokolle auf Webdiensten
blocken, nur weil du Vorurteile im Kopf hast. Das ist ein bisschen
inkonsequent, abgesehen davon halte ich von „Das ist so, weil es so ist“
Argumentationen nichts.

Stelle dir vor, es gibt Szenarios, die Menschen dazu zwingen TOR nutzen zu müssen. Akzeptiere diese Vorstellung.

10 Likes

Danke! Genau das lag mir auch gerade auf der Zunge.

Hallo CyrusFox,

aber wo willst Du hier eine Grenze ziehen, welche IP-Adressen gesperrt werden soll oder nicht? Erst ist es ein TOR Exit, dann ist es das RBN…

Ich glaube, wir sollten das mit dem Sperren lassen und auf eine gute Moderation setzten.

Gruß Jörg

2 Likes

Und mal wieder ein Thread, der völlig vom Aufmacher abdriftet. Um nochmal neu zu starten:

Ich kann mir gut vorstellen, dass es diese Funktion in Discourse schon gibt. Zumindest wurde da groß im Meta-Forum drüber diskutiert. Leider habe ich gerade nicht genug Zeit da selber zu recherchieren, aber mit den ganzen Forks, gibt es da einiges zu lesen. Erst recht: Meinungen.

In den persönlichen Einstellungen kannst du ja Kategorien beobachten, verfolgen und stummschalten (muten). Ich habe zur Zeit keinen Bedarf gewisse Leute zu muten. Könnte mir diese drei Funktionen allerdings auch gut für BenutzerInnen vorstellen. (Klingt jetzt hart nach Stalking, ich weiß ;-P, woanders nennt sich das Friendlist.)

Ich bin mal auf weitere Reaktionen gespannt und gehe davon aus, dass diese Änderung auf englisch im Meta-Board (erneut) angeregt werden muss.

PS: Sollte dieser Thread nicht besser geteilt werden? Hier ist wieder viel Themenfremdes abgeladen worden.

1 Like

Die Trolldrossel [re:Fefe: Erkenntnisse der empirischen Trollforschung] #rp13 - YouTube - Ich denke, dass würde tatsächlich funktionieren!!

Nicht unbedingt. Mein Ziel ist es nicht, einzelne Nutzer auszuschließen, sondern mit einem technischen Mittel sagen zu können „Von dieser Person möchte ich keine Beiträge mehr sehen“. Ich ziehe da den Vergleich zu Adblockern: Natürlich kann ich Werbung ignorieren, aber warum sollte ich die dafür notwendige mentale Kapazität selber aufbringen, wenn es genau so gut und eigentlich sogar deutlich besser durch ein paar Zeilen Sourcecode erledigt werden kann?

Simpel gesagt: tolle Idee.

Wir nutzen eine Stamdardsoftware.

Genau dort müsste man den feature request einkippen - oder sich in die Entwicklung einbringen.

Info in dem thread hier, wenn es jemand eingekippt hat oder aktiv wird wäre super.

Du könntest ein solches Feature als Moderator doch gar nicht nutzen, da du alles lesen solltest.

Ich hab da so ein Gerät an meinem PC, da dreh ich an so einem Rädchen und dann wird der Beitrag übersprungen. Ne im Ernst, ich finde sowas Quatsch. Bei Facebook kann man z.B. Nutzer blocken und dann werden in der Tat alle Kommentare ausgeblendet, die der- oder diejenige verfasst hat.

Das führt schnell zu Verwirrungen, da man dem Diskussionverlauf nicht mehr folgen kann. Auch bei Zitaten wäre das kaum umsetzbar. Meinungen werden doppelt gepostet etc.

Insbesondere da es hier um viele technischen Sachen geht und seltener um Meinungen halte ich das auch nicht für nötig einzelne auszublenden.

[quote=„MPW, post:20, topic:2497“]
Bei Facebook kann man z.B. Nutzer blocken und dann werden in der Tat alle Kommentare ausgeblendet, die der- oder diejenige verfasst hat.[/quote]
In diversen Forensoftwareimplementierungen tut das ansonsten auch recht gut.

Meinungen tauchen so oder so meist mehrfach auf, vielleicht noch mit zusätzlichen Argumenten, vielleicht auch nur um einen Vorredner zu unterstützen.

Das sehe ich anders. Jeder hat eine andere Sicht, was genau Freifunk ist, wozu es dient und wie es funktionieren soll. Gerade wenn es da um technische Belange geht, geht es auch sehr schnell um einzelne Meinungen.

Die Alternative, die ich ansonsten für mich bisher gefunden habe ist: Einfach nur alle zwei Wochen mal ins Forum und in ggf. interessante Threads schauen.

Jeder nur ein Kreuz!

Es gab mal irgendwo ein javascript (Greasemonkey oder Scriptish oder so) womit man alle Beiträge auswählbarer User einklappen konnte und bei Bedarf ausklappen :wink: