FF Router für kleines Cafe

#1

Moin moin.
Habe gestern mal einen älteren WR842ND in einer Tagesstätte / Cafe aufgestellt. Den Router hatte ich hier einfach noch rumliegen… https://map.bremen.freifunk.net/#!/de/map/a0f3c181f9ba

Ich glaub der wird ziemlich schnell am Limit sein, überlege nach nem günstigen WRD4900 Ausschau zu Halten. Mit dem hab ich soweit eigentlich ganz gute Erfahrungen bis 15 Clients.

Wäre dankbar für weitere (halbwegs günstige) Empfehlungen.

LG stefan

#2

Der Archer C50 Version 4.0 - Dualbandrouter für um die 30 Euro.
Hier installiert.

Das Teil sieht so aus:

hinten hat’s Löcher für Wandbefestigung.

#3

Ah, vielen Dank. Hört sich passabel an, war schon auf der Suche nach nem C7 1750, der ist mir aber eigentlich zu teuer…

LG stefan

#4

guck dir einfach an, wie sich der kleine C50 in Lohmar so schlägt in den nächsten Tagen :smiley:
Will gegenüber Eiscafe 2 auch noch umrüsten, damit auch 5GHz Meshing da ist.

Achtung: Die Community muss schon die openwrt-basierte gluon 2018.2.x fahren, damit Du Installationsimages/sysupgrades kriegst.

#5
  1. die sind nicht günstig zu bekommen. (Ich habe den alten Ebay-Suchagenten nie deaktiviert, glaube daher ein Gefühl für die “realistischen Preisvorstellungen” zu haben)
  2. die machen kein 11ac. Archer C5/ArcherC7, ggf. je nach Firmware-Lage der Community gebraucht wegen ‘alte V-Nummer’)
  3. Archer C50 ist ein schönes Teil, in der Tat!
#6

Ich Danke Euch Beiden.
Der C50 ist in Bremen noch nicht unterstützt,werde mal nach C5 und C7 schauen…

LG stefan

#7

War das Problem mit dem Archer C50 nicht, dass er nur 64 MB RAM hat und das mit dem ath10k-Treiber eng wird, oder wird der mit blocktrons? Patches noch ein langes Leben haben?

#8

C50 in v3 und v4 sind mediatek/mt76, nicht ath10k

dann hast du für so ein Gerät seltsame Preisvorstellungen von günstig. neu kriegt man nichts vergleichbares, auch der C50 hat eine deutlich langsamere CPU.

#9

Die letzten Angebote lagen im Bereich von 60-90 €.
Und da ist dann noch kein neues Netzteil dabei.
(Hier schreib jemand, der davon noch 2 Stück im Einsatz hat. Aber nur weil die vor 2 Jahren noch günstig gebraucht waren.)
Ob die CPU langsamer ist: mir erstmal egal, der Flaschenhals ist zumindest hier das Wlan, respektive die Überlasung der Bänder. AC ist daher wichtiger als alles andere. 5n ist da nimmer zeitgemäß.
(Und wenn es nur um “ist ein Offloader für fastd” gehen sollte: Ein Energiesparwunder ist der auch nicht. Wenn man kein Geld für einen ERX hat und die Stromkosten egal sind -was es wohl ist wenn man vorm 4900er nicht zurückschreckt- dann kann man auch gleich einen Futro nehmen.)

#10

vielleicht neu, aber gebraucht geht der andauernd für 30-40 über die ebay-Theke - schreibt jemand, der viele davon gekauft hat.

und es ist in der Regel einfacher, ein potentes Gerät aufzustellen als einen futro PLUS wlan-ap.

#11

Also… Ich besorg mir jetzt erst mal nen Archer C7, einen offloader wollte ich mir zu Hause auch schon mal hinstellen, aber das ist dann (für meine Begriffe) etwas zu viel des Guten…

Der WRD4900 bleibt aber im Focus :wink:

LG stefan

#12

Falls es ein preis-leistungs-optimierter Offloader sein darf habe ich persönlich hiermit sehr gute Erfahrungen gemacht

2 Like
#13

Kann ich bestätigen, ich bevorzuge aber - gerade bei Anschluss von APs, die über PoE versorgt werden - die Variante Edgerouter-X-SFP - der hat direkt 4 PoE-Ports.

1 Like
#14

Die Archer C7 sind angekommen. Mannoann, hatte erst mal einen gebrickt und nach langem hin und herlesen mittels TFTP wieder reanimiert… Mal schauen wie sich das Teil schlagen wird.

#15

Ich kann mitlerweile immer nur zu Ubiquiti raten.

Ob Er-X(SPF) oder Unifi AP AC . Top Hw und schnell.

Wenn sich die Community dann endlich Mal von Crypto trennt auch mit fastd fix genug.

Er-X macht bei mir >40MBits

Die Unifis sind ähnlich fix. Also klare Empfehlung.

1 Like
#16

Die Last bei fastd kommt nicht durch die crypto, sondern durch Kontextwechsel zwischen Kernel- und Userspace. Diese Aussage ist schlicht falsch.

1 Like
#17

Was @hexa sagt, zudem: wenn ohne Crypto zw. Knoten und GW, warum dann nicht gleich konsequent auf L2TP/Tunneldigger setzen?!

#18

Jaja die alte Diskussion.

Ich habe jetzt wenig Lust mich über das Wort Last zu streiten Fakt ist fastd ohne Crypto ist schneller als mit, siehe Speedtest Thread von mir.

Alles andere ist mir Bums.

#19

fastd bleibt, nun doppelt, sinnlose Energieverschwendung bei Reduktion des Durchsatzes, und das sowohl beim Knoten und beim Gateway :frowning:

#20

L2tp muss einer machen ich kann’s nicht damit für mich durch.

L2TP statt fastd