[ffdus] Abschluss des Umzuges auf eigene Supernodes (wupper-supernodes deaktiviert)

Hintergrund:
Gestartet war ffdus im September 2015 mit freundlicher Unterstützung von Phip und Dorian auf der Infrastruktur der Wupper-Supernodes (auf FFRL-Maschinen). An dieser Stelle sei den Kollegen nochmal ein ausdrücklicher Dank ausgesprochen, für die prompte, unbürokratische und vor allem zuverlässige und performante Hilfe.

Seit Anfang des Jahres wird für ffdus ( http://firmware.ffdus.de) Firmware verteilt, die auch weitere Server („Supernodes“ für fastd udn l2tp) nutzen.
Diese sind nun seit ein paar Wochen auf Maschinen von Trickster (Twin) und Sabine (Nadeshda) angesiedelt.

Die DNS-Einträge (C-Names) für die bisherigen „Wupper-Server“ habe ich nun am letzten Wochenende ausgeblendet.
Alle Knoten mit aktivem MeshVPN werden sich inzwischen zu den neuen Servern verbunden haben (bis auf einen Nachzügler, den wir manuell lösen werden.)

Die Querverbindung der Wupper- und Flingern-Supernodes werde ich dann am kommenden Montag (18.04.16) kappen.

Falls ihr noch Nodes mit „alter“ 2015er-Firmware irgendwo zu liegen habt, werden diese nun keine (sinnvolle) VPN-Verbindung mehr aufbauen können.
Diese Nodes sollten dann manuell neu geflashed werden. (Wer dabei Fragen hat, einfach melden.)

2 Likes