[ffdus] Unterkunft Meineckestr / Block2-RiFu Link instabil

Moin,
bei uns kam was rein von ratbarer Stadtmailadresse mit ue.
BTW zur Lindung scheint es ja auch gerade erwischt zu haben.
Lasst mich wissen, wenn Ihr noch ne (2.) Hand vor Ort braucht. Meinecke ist
nicht weit weg für mich,

Gruss,
Dago

Guten Tag,

im Wohnhaus 2 B der Unterkunft Meineckestr.38 funktioniert das Internet nicht.

Können sie sich der Sache annehmen?

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Oliver Lück

Lindung hat einen Ausfall der Richtfunkstrecke. Da sind wir dran. Entweder hat der Litebeam in der Birke oder (hoffentlich) der speisende Toughswitch. Trotz Powercycle ist der nämlich auch nur pingbar aber nicht per Webui erreichbar.

Meinecke: Von wann ist die Meldung? Da habe ich gestern bei zwei „Waschraumroutern“ das ClientWifi remote wieder angestellt. (Ich vermute fast, dass da Leute lokal „zugreifen“ (egal ob nun Kinder Hausaufgaben machen sollen oder was auch immer)

Meldung ist von heute morgen 08:42.
Ich schick dir mal die Signatur aus der Mail…

Was den Meinecke-Block2 anbetrifft gehe ich davon aus, dass die Nanostation auf dem Dach dort ein Problem hat. Link-TQ für einen UBNT-Stocklink von 20-40% ist unterirdisch. Vermutlich ist das Ding entweder abgesoffen oder vom Mast gefallen oder beides.
(Andere Gegenstellen des gleichen APs sind deutlich über 97% Link-TQ trotz weiterer Entfernung)

Lindung: Ich muss morgen mal in die Wildnis.
Der Teil bis zum Repeater bekommt am ToughSwitch erst nach ein paar Sekunden Ethernetlink, ein Wechsel des Switchports oder auf den Switch des 841ers bringt keine Besserung.
Nächster Schritt: Kontrolle des Repeaters. Mache ich morgen.
@Dago schick mal bittedeine Handynummer per PM, vielleicht schließen wir uns kurz wegen Hilfe…

Zusammenfassung Meineckestraße / Zur Lindung:
@Dago und ich haben in der Lindung angefangen, der PoE-Repeater in der Wildnis (halbe Strecke zum LiteBeam in der Birke) war abgesoffen (Wasserschaden, total oxidierte Kontakte am RJ45 Richtung Birke). Auf Rat von @adorfer haben wir von einem Tausch der RJ45-Buchse abgesehen (schon das Auslöten aus einem defekten Repeater war eine mittlere Katastrophe und hat die Platine zerstört) und den Repeater weggelassen bzw. im Repeatergehäuse durchverbunden (kurzes Patchkabel). Dann das Gehäuse wieder verschlossen und mit Folie gegen Regen von oben geschützt.
Der ToughSwitch im Schuppen konnte keinen stabilen Link herstellen, wahrscheinlich ständiges Proben auf 1000TX. Der Schuppen-841er ( https://map.ffdus.de/#!v:m;n:60e327b78ea0 ) hat bisher kein Problem mit den ca. 180m Gesamtstrecke. Lassen wir so.
Dann sind wir zur Meineckestraße gefahren. PoE-Netzteil in Block 2 getauscht, trotzdem kein stabiler Link in der 5-GHz-Bridge zwischen 1-2-3. Dann eine zufällig mitgeführte NanoStation Loco M5 neu konfiguriert und auf dem Dach von Block 2 installiert. Ergebnis sieht gut aus, Speedtest in Block 2 ergibt 1-4 MBit down und stabile YouTube-Videos.

Danke @Dago für den Beistand und danke @adorfer für die Telehilfe!

Security ist in beiden Camps informiert, dass eventuelle Probleme an mich zu melden sind (Handynummer hinterlegt). Bewohner sind voller Dankbarkeit und lassen explizit ausrichten, dass sie sehr dankbar sind (auch an den „Chef“, einer verstand glaube ich @adorfer am anderen Ende meiner Telefonleitung als meinen Chef…)!

1 Like

ich werfe mal noch die Bilder von Dir dazu:

Lindung:

24V-Elektrochemie


Eindringen vermutlich durch den ehemaligen Antennendurchführungs-Durchlass:

Zudem hat die Birke an der Bahnstrecke den Sommer2019 nicht überlebt:

1000 TX / Toughswitch

afaik hat die POE-Strecke nie 1000 TX gemacht, da der letzte Wandler „zurück auf Passive-POE“ kein Gigabit macht.

Daher bleibt für mich festzuhalten:

Ethernet-Tranceiver von 841v9 sind besser als die von einem UBNT-Toughswitch (5Port-Modell)
Zumindest in einem Szenario bei dem es um normwidrig lange 190m Cat7 geht.

Meinecke:

5GHz-Richtfunkstrecke war noch an Position und sah auch gut aus:

aber wenn unten die Link-LED im 10s-Takt blinkt im 841er: Nach Netzteiltausch sah es zumindest vom Monitoring besser aus:

nur wenn es dann nur 0,x MBit/s downstream gibt auf dem Clientnetz, selbst nach 10+ Minuten Wartezeit, dann ist noch was anderes mau.

Gut wenn man immer eine alte Nanostation auf Reserve in der Tasche hat…

2 Likes

Es sind sogar 48V auf der Strecke… 802.3af

Meineckestraße Block 2 ist „indifferent“.

https://map.ffdus.de/#!v:m;n:60e327603ec6

Der 2a gilt als offline seit 4 Stunden, der 2b ist online, meldet aber keine Daten mehr (Clients, Traffic).

Ich erinnere mich an ein ähnliches Verhalten damals auf der Lindung zwischen Block 6 und 4/5. Wir hatten damals die Nanostation auf dem Dach im Verdacht und das könnte jetzt dieselbe sein, die auf Meinecke 2 sitzt. Trotz komplett Reset und neuer Firmware.

Hat jemand noch eine Nanostation übrig? Sonst setze ich da einen LiteBeam Non-AC drauf, habe ich hier im Keller. Kann aufgrund der geringen Entfernung sicherlich den Reflektor weglassen und ihn „reverse“ anbringen.

Ich tausche in Kürze die Loco nochmal gegen was besseres… - und entsorge die Loco dann endlich.

Update:
Jetzt hängt ein LiteBeam non-ac auf Block 2 mit einem Teil des Reflektors.

ToDo wäre ein weiterer LiteBeam auf Block 3 (selbe Bridge), dort kommt nur wenig Bandbreite an.
Und die beiden APs auf der Verwaltung könnten gegen LiteBeam ohne Reflektor getauscht werden.

2 Likes

Darüber hinaus haben wir leider 841er gefunden, die irgendwann keine Clients mehr haben und deren SSID nicht mehr in der Luft zu sein scheint.
(im logread und auch im iwinfo sieht alles normal aus, bis dahin dass es eben keine Clients gibt. Ein einfaches „wifi&“ löst das Problem dann.)

Daher habe ich jetzt
a) den ffho-ath9k-blackout-workaround für Gluon 2018.x flott gemacht (da musste nexio.fs durch gluon.util getauscht werden)

b) das Wifi-NoClient-Script von RubenKelevra auf 2018 gebracht und mit etwas mehr Logik unterfüttert („Wifi“ erst wenn Clients verschwunden sind, nachhaltig verschwunden. Und ja, das wird zu „wifi-aufrufen“ führen wenn wirklich keine Clients da sind. Dann wackeln ggf. die Wifimeshes mal kurz)
Und wenn ihr meint: „das ist aber fürchterlicher spaghetticode“ PRs welcome!

und Firmware zum Testen gebacken, z.B.
https://images.ffdus.de/brokenl2tp/site/

3 Likes