Ffmap-backend und meshviewer

Ich denke nicht, dass das bei den Communities hilft, die haben doch alle die selbe site.conf der Domäne.

Haben zumindest wir nicht, also Daumen hoch für diese sauberere Lösung!

Eine Frage zum backend: Wie oft soll das laufen? Was macht Sinn? Wie oft aktualisiert die Karte?

1 Like

Wo ist denn der Knotengraph für die Nodes „ohne Geokoordinaten“?

Die Karte läd alle 60s Daten. Wir haben das Backend deshalb auch als Cronjob jede Minute laufen.

2 Likes

Rechtsoben ist ein Button dafür.

Mir fehlt noch was in Richtung mehr Statistik und eine Liste wenn man bei den bisherigen Statistiken auf eine FW oder so klickt

Danke.
Und wo ist der Graph „Clients binnen 4f/24h/7d“ hin?

Gibt’s erstmal nicht mehr, weil RRD nicht schön für sowas ist. Es gibt aber Leute, die planen das mit Graphite neu zu machen.

1 Like

Nabend,

erst mal: Schönes Ding. Hat zumindest beim ersten Blick mal deutlich mehr Knoten richtig erkannt als die alte Kombination und ist wesentlich angenehmer in der Einrichtung.

Ich mach aber dennoch einen kleinen Gedanken-Dump, eventuell können da andere Communitys mal ihre Meinungen posten:

  • In der Mesh-View wäre eine Legende nicht schlecht (was ist roter Kreis, etc). Die meisten kennen die Bedeutung zwar noch, aber für Neulinge wäre es hilfreich.
  • Wenn mehrere Router die gleichen Koordinaten haben kann nur einen auf der Karte auswählen - so ein Auseinanderziehen wie bei ffmap wäre nicht schlecht.
  • Eventuell eine Möglichkeit die Seitenleiste groß zu ziehen - für Betreiber sind IMO die (Text)Fakten wichtiger als fliegende Punkte, da ist der Fokus auf die Karten nicht wirklich hilfreich.
  • Clients im Mesh-Viewer und RRD waren bisher immer ein gutes Zugpferd um mal schnell Managerkompatibel zu zeigen, dass das Netz tatsächlich Nutzer hat. Eventuell zumindest Nodes im Mesh optional? Allgemein kamen zumindest bei uns viele Anfragen nach mehr Statistiken - wann waren wie viele Clients auf welchen Router, wer macht den meisten Traffic, etc.
    • Die Statistiken der Knoten und Community sind zwar schnell drangedübelt, aber zur Forkvermeidung wäre da etwas generischeres sicher nicht schlecht. Eventuell einfach eine Möglichkeit für alles und/oder einzelne Knoten eine Art URL-Muster hinterlegen zu können, mit dem die Community auf weitere Statistiken/Managementsysteme verlinken kann? Also z.B. auf der Knotenseite einen zusätzlichen Link und einen weitere mit Text Y auf https://musterhausen.freifunk.net/statistik/MACADRESSE oder so. Selbes eventuell um weitere Statistiken o.Ä. von externen Quellen einbinden zu können.
  • Die Mesh-Viewer ist ohne Namen IMO nicht sonderlich aussagekräftig - schön, dass da Knubbel sind, aber welcher Knubbel gehört zu wem?
  • Offenbar haben alfred-daten momentan offenbar eine höhere Priorität als die aliases.json - ein Knoten wird trotz Eintrag in der JSON hier mit dem über Alfred gelieferten Hostname gelistet. Würde eigentlich denken andersrum wäre sinnvoller um z.B. den Hostname eines Gateways von dem des Providers auf ein zur Infrastruktur passenden Namen zu drehen.
  • Nachzügler: Bei Mesh-Knoten sind die IPs als Link dargestellt, allerdings ist der Link für IPv4-Adressen kaputt.

Auch wär es eventuell nicht schlecht im Github-Repo auf diese Diskussion zu verweisen - so ohne Bugtracker/Wiki/… steht man erst mal mit Fragezeichen da :wink:

1 Like

So wirklich anfreunden kann ich mich mit den Labels noch nicht. Was meint ihr?

Ich würde die Labels soagr noch deutlicher machen. Wie gesagt, können ja nur auf Wunsch anschaltbar gemacht werden.

Das Problem aus meiner Sicht ist der Verlust der Nutzbarkeit bei großen Wolken. Der bisherige Graph erlaubte eine tolle Diagnose und Übersicht über verschiedene Parameter. Ohne Labels findet man die Nodes die man kontrollieren möchte einfach nicht. Siehe Knotengraph Hamburg
Dies wird durch die Kartendarstellung nur teilweise geleistet, da man nicht unbegrenzt hineinzoomen kann.

Edit: Ich habe gerade meinen Verdacht überprüft und festgestellt das man bequem Knoten durch Anklicken in der Liste anfahren/hervorheben kann. Das relativiert meine Kritik natürlich :grinning:

1 Like

Im aktuellen master des meshviewers gibt es nun Labels, die sich halbwegs sinnvoll ausrichten, im Graphen. Dafür wird Firefox nicht mehr unterstützt.

2 Likes

Links: Chromium, Rechts: Firefox

http://metameute.de/~nils/meshviewer-ff.webm

Ich hab im Master mal Code gepusht, der den Graphen nun auf Firefox deutlich schneller zeichnet. Dafür ist es in Chrome jetzt etwas langsamer. Funktioniert das bei euch?

Moin!

Gerade den Meshviewer aufgesetzt. Mir gefällt aber nicht das die E-Mail Adressen bei den Knoten mit auftauchen. Wo kann ich das abschalten? Weil nicht jeder will seine Kontakt E-Mail Adresse die er im Gluon Setup eingetragen hat auf einer Webseite sehen.

2 Likes

Na wenn du’s gerade aufgesetzt hast, müsstest du die config.js doch offen gehabt haben. Darin gibt’s die Option showContact.

1 Like

Danke. Man sieht den Wald vor Bäumen nicht. Ist schon spät.

Ich habe das neue Backend und den Meshviewer gerade für Troisdorf aufgesetzt, aber das Problem das Gateways als Offline angezeigt werden.

Die Gateways werden aber Korrekt als Gateway angezeigt.

Sobald ich diese in die aliases.json eintrage, erscheinen sie als Online, aber alle Nodes haben im Graphen ne Mesh Verbindung dorthin.

Was mache ich das falsch? Fehlt irgendein Flag in der Aliases.json?

ich hab die bisher gar nicht eingetragen und die erscheinen nicht als offline haben halt nur keine namen werden aber soweit ich sehen kann als gws erkannt

Ja die haben nen Roten Kringel…

Siehe hier: http://newmap.freifunk-troisdorf.de/