Firmware mit Speedport Script für Telekom Router notwendig?

Ich las hier, dass ein Extra-Script für die Speedport Telekom Router nicht nötig wäre.
Andererseits wurden die von mir betreuten 3 Speedports mit diesem Zusatzscript beglückt.

Wie ist der Stand aktuell?

Falls ein solches Script unbedingt auf den Router muss - gibt es eine fertige Firmware mit dem Script?
Oder muss die gesondert aufgespielt werden - und bleibt die bei einem Firmwareupgrade erhalten?
Falls sie gesondert aufgespielt werden muss, wo finde ich das und gibt es eine Anleitung dafür?

Hallo Heinz!

Ist gibt in der Tat mit bestimmten Modellen vom Telekom Speedport massive Probleme.
Wir haben diese Probleme auch in Essen-Steele gehabt. Dies könnte auch der Grund für die Probleme bei euch in der Wolke sein.

Ich konnte die Probleme mit der unten beschriebenen Anpassung der Konfiguration lösen.

Die Bugreports zielen hier auf einen Speedport W 723V mit der Firmware Version: 1.26.000 ab.

Hierzu gibt es auch ein entsprechendes Ticket im fastd Projekt (das ist unser VPN Tunnel auf den Routern) [fastd-ticket] 1 sowie im Bug Tracker vom OpenWRT Projekt auf diesem basiert ja unsere Firmware.

Es muss auf dem Router, welcher hinter dem Speedport hängt, die Config Datei /etc/sysctl.conf über einen SSH Zugriff geändert werden.
Der entsprechende Parameter ist hier angegeben, ggfs. muss die Zeile in die Datei eingefügt werden, wenn diese nicht existiert.

net.ipv4.ip_no_pmtu_disc=1

Wenn Du den Router im Zugriff hast und es sich um das beschrieben Modell handelt, kann ich Dir die Anpassung auch gerne durchführen.
Du müsstest natürlich dann meinen SSH Key temporär hinterlegen.

Viel Erfolg!

Gruß,
Philip

1 Like

Super und großes Kino - ich komme darauf auf jeden Fall zurpück und melde mich. Danke

Weiß jemand, ob der Speedport W724 V unproblematisch ist? Einem Bekannten wird dieser im Zuge der All-IP-Umstellung von der Telekom empfohlen (-> wenn der Kunde was anderes nimmt, ist bei Problemen im Zweifel der Router und nicht die Telekom schuld) und dahinter soll ein Freifunk-Router laufen.

Viele Grüße,
Benedikt

Ich denke mal, dass es sich bei diesen diversen Skripten um Workaround um bestimmte MTU-Size-Unverträglichkeiten geht, die bei Openwrt „AttitudeAdjustment“ noch auftreten konnten, mit „BarrierBreaker“ aber ausgeräumt sind.
Dh. spätenstens ab der 2014.4-Beta soltle das Problem meines Erachten nimmer auftreten.

1 Like