Firnware-Image für GL.iNet GL-MT300N-V2

Guten Abend,

meinen tp-link tl-wr740n nd v4 ist etwas beschränkt, daher bin auf die allgemeine EMpfehlung vom Freifunk gestossen: GL.iNet GL-MT300N-V2

Leider habe ich erst später gemerkt, dass kein Firmware-Image von Freifunk Düsseldorf zur Verfügung gestellt wird [1].

Kann ich das allgemeine Image von Freifunk [2] verwenden und das dann auf die Community/VPN/Updates umkonfigurieren oder könnte Ihr ein Image bereitstellen?

Danke & Gruss

[1] https://firmware.freifunk-duesseldorf.de/
[2] GL-AR300M – wiki.freifunk.net

Das ist jetzt eine ziemlich selektive Sicht/Interpretation

  • Auf der von Dir verlinkten Seite gibt es für das von Dir genannte gerät nicht.
  • Daraus zu schliessen, dass es keine Firmware für das Gerät gibt: Falsch.

Wenn Du damit meinst: So wie jede andere Freifunk-Firmware auf das Gerät installieren: Ja.
Denn da ist bereits ein OpenWRT „ab Werk“ drauf, daher gibt es ausschießlich sysupgrades für das Gerät, kein factory-Image.

Nein, denn das impliziert, dass eine Änderung erfolgt. Was aber nicht sinnvoll ist, da das Image ja derzeit bereits meines Erachtens angeboten wird.

adorfer, vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort.

Ich hatte selbst schon in Index of /gluon/stable/sysupgrade/ gesucht, aber das gluon-ddorf-v1.10.0-162-gl-mt300n-v2-sysupgrade.bin übersehen bzw. nicht als zutreffend erkannt. Das löst aber genau mein aktuelles Problem, danke!

Die Zweite frage ging dahin, dass ich das allgemeine Freifunk-Image (also nicht jenes von Düsseldorf) alternativ verwenden kann und das dann speziell auf Düsseldorf umkonfigurieren kann. Das erübrigt sich aber nun.

Meines Wissens gibt es kein allgemeines „Freifunk-Image“?

1 Like

Ich würde die Worte des TS hier nicht auf Goldwaage werfen wollen und gehe davon aus, dass hier „ein bootendes OpenWRT“ gemeint war, damit man dann ein „sysupgrade -n“ auf das passende Community-Image machen kann.

Zumindest ist genau das der richtige Weg für inzwischen viele Router: irgendwie ein OpenWRT drauf bekommen (und wenn es nur ein Live/Rescue-Image im RAM ist) und von dort aus weiterarbeiten.

Der Denkfehler hier war (vermutlich) nur, dass dieser Zwischenschritt „wie das erste OpenWRT draufbekommen“ gar nicht nötig ist, da gerade die GL.iNet-Geräte schon ab Werk mit einem (angepassten) OpenWRT geliefert werden, man also direkt das passende sysupgrade-Image der Zielcommunity flashen kann mit „sysupgrade -n“ auf der Kommandozeile.

Vielen Dank.

Also halte ich fest, dass man das Sysupgrade-Image der Zielcomunity in jedem Fall braucht und nicht ein allgemeines Sysupgrade-Image umkonfigurieren kann.

Der GL.iNet GL-MT300N-V2 läuft mit nun mit eurer Hilfe, danke!

Ich frage mich nur, ob die WLAN-Leistung bzw. Reichweite schlechter ist als bei meinem alten Tl-wr740n v4 .

Je nach Gegebenheiten ist das möglich, das neue Gerät hat zwar Mimo (aber noch kein MU-Mimo), dafür gibt es beim 740er zumindest der beiden Antennen etwas Richtwirkung, je nach Ausrichtung. (Generell sei aber auch gesagt, dass mir WLan-technisch noch kein glinet-Modell begegnet ist, bei dem ich überzeugt gewesen wäre. Vermutlich fehlten da einfach die Stückzahlen, um Budget für Antennen&LNA-ooptimierungen zu haben, aber das ist Spekulation und passt nicht mehr in diesen Thread)