Flüchtlinge im Haus Dortmund haben ab sofort WLAN

Meschede.
Eine neu eingerichtete Freifunkanlage ist offiziell im Haus Dortmund,
das zurzeit ca. 150 Flüchtlingen als Unterkunft dient, übergeben worden.
Monika Brunert-Jetter und Christian Sauerwald (Bürgerstiftung
Meschede), Thomas Liedtke (Volksbank Meschede), Andrea Steiner
(Unitymedia), Christian Heidingsfelder (Initiative Freifunk) und Josef
Lumme (SBG) freuten sich, dem Leiter des Malteser-Hilfsdienstes Thorsten
Hense, der für die Betreuung der Flüchtlinge zuständig ist, diese
Technik zur Verfügung stellen zu können. Sie ist für die Menschen dort
oft die einzige Möglichkeit ist, mit Verwandten und Freunden ihren im
Heimatland in Kontakt zu treten.
http://map.freifunk-moehne.de/meschedebestwig/#!n:e8de27f6ff56
@DD2DB :wink:

2 Likes

Verständnisfrage: Welcher Support wird hier jetzt „seitens Technik“ benötigt?
Oder anders gefragt: Warum steht das unter „Technik“?

Da hast du allerdings recht.
Ich habs verschoben.