Flyer "Internet-Spender-Gesucht"

Für die Geflüchteten-Unterkünfte wäre es wichtig, wenn wir einen „Internet-SpenderInnen gesucht“-Flyer hätten.

Wobei wir mindestens zwei Modelle suchen sollten sowohl

  • „Nutzung des bestehenden Internet-Zugangs, sie möchten bis zu x MBit/s spenden. Notfalls auch Uhrzeitlich begrenzt.“
  • „Sie haben Unitymedia ‚internet-fähig‘ in der Wohnung? Egal ob sie selbst schon UM-Internet nutzen oder nicht: Wir möchten gern unser Modem bei Ihnen hinstellen/dazustellen. Modem und Miete geht auf den Freifunk-Verein.“

Flyer kann auch erstmal nur textlich in einem Pad gebaut werden, Layout kommt dann später.
Oder ganz unpretentiös in einem Google-Docs/Präsentationen/Whatsoever. (Hauptsache kein AdobeIllustrator…)

Sehr gute Idee! Bedenkt bitte, dass das Thema „Angst“ für viele im Vordergrund steht, wenn es um „Internet“ und „Flüchtige“ geht. Das sollte thematisch irgendwienoch mit rein: Ihre Daten sind SICHER etc. bla bla

1 Like

Hier in Hannover haben wir uns damals bei den Darmstädtern(?) bedient und mit folgendem Flyer gearbeitet:
http://hannover.freifunk.net/mw/images/4/47/Freifunk-anwohner-anschreiben.pdf

Ich bin mir nicht sicher, ob das unsere finale Version war (das Wording ist tw. etwas daneben), aber als Vorlage hilft es vielleicht.

Den besten Rücklauf hatten wir, wenn wir den Flyer in Kombination mit einem Stadtteil/Hoffest verwendeten, auf dem wir mit einem kleinen Stand vertreten waren.