Frankenplatz

Der Access Point (TP-Link CPE210) ist installiert und in Betrieb. Ich habe mit dem Mobiltelefon die Signalstärke auf dem Frankenplatz gemessen und habe ich der hausnahen (nördlichen( Hälfte einen guten Empfang (-70 bis -50 dBm). Hinter dem Betonbau (in der Mitte) bricht er wie zu erwarten ein.
Auf der südlichen Hälfte des Platzes ist das Signal sehr schwach (-100 bis -80 dBm) und ich frage mich, ob mittels Einstellungen oder ähnlichem die Sende-/ Empfangsstärke verbessern könnte.

Mit lieben Grüßen

Lutz

1 Like

Cool. Hängt der jetzt bei dir am Balkon?

Wichtiger als die Signalstärke ist ja der reale Durchsatz.
Hast du mal einen Speedtest gemacht?

Ja, der AP hängt außen am Balkon.

Das mit dem Speedtest versuche ich mal.

Gruß

Lutz

Welchen Kanal hast du eingestellt? Kann man auf dem Platz noch brauchbar das Netz nutzen? Hast du bei der (Original Firmware?) des Access Points eine Einstellung gefunden, um Clients mit niedriger SNR zu trennen?

Ich möchte empfehlen, nötigenfalls die Sendeleistung des AP zu reduzieren.

Folgende Einstellung habe ich:

Kanal 11 (2462 MHz)
Channel width 20 MHz
Max TX rate MCS3
Leistung 6 dBm

Der Speedtest mit der Android Ookla-App hat folgendes ergeben:

Ping: 155 ms
Download: 0,73 Mbps
Upload: 0,5 Mbps

6 dBm ist vermutlich zu wenig. Hat das Gerät den Wert automatisch eingestellt? Kannst du das erhöhen?

Ich würde da spontan erst einmal das Maximum einstellen und nötigenfalls niedriger gehen. Wenn der Kanal mehrfach genutzt wird, bedeutet das einen niedrigeren Rauschabstand und da kann man nur mit mehr Power gegen angehen.