Freifunk Bochum beim Stadtwerke Voting unterstützen

Der Freifunk Bochum bewirbt sich ebenfalls mit einem Projekt bei den
Bochumer Stadtwerken. Mit 150 Knoten und entsprechender
Server-Infrastruktur soll das Bochumer Freifunk-Netz ausgebaut werden
um möglichst schnell ein freies WLAN in unserer Stadt zu etablieren.
Bitte unterstützt uns mit eurer Stimme und teilt unser Projekt weiter!
Vielen Dank!

https://www.stadtwerke-bochum-buergerprojekte.de/projekte/soziales/1269/freies-wlan-150-wlan-knoten-fuer-bochum.html

1 Like

Noch 150 Router mehr in die eh schon völlig überlaufende Ruhrgebietsdomain? Großgütiger bewahre uns!

Welches ist denn der nächst-aussichtsreichste Kanidat, dass ich dort meine „Herzchen“ geben kann.
(Ein Freifunker mit Routern in einer anderen Ruhrgebietscommunity, der akut wieder keine MeshVPN-Slots mehr bekommt.)

Hast du den obigen Post komplett gelesen? Ich zitiere:

Du liegst falsch. Im Antrag ist ein Budget für 2 Jahre Server in der Größenordnung die in etwa so groß ist wie alle aktuell vorhandenen Supernode-Server zusammen. Es wird also mehr als entlastet. Weiter ist Bochum übrigens auch jetzt schon auf eigener Hardware unterwegs. Der Domainsplit wird in 2-3 Wochen durchgezogen sein. ca. die Hälfte der Knoten läuft bereits über die Bochum Server…
Es wäre also super, wenn ihr uns unterstützen würdet. fast 15.000 EUR sind eine Menge Geld für den Freifunk. Man kann jeden Tag neu abstimmen.

5 Likes

Wenn Du 700-1000 Euro pro Knoten „finanzieren“ möchtest! Dann bitte hier:
https://www.stadtwerke-bochum-buergerprojekte.de/projekte/bildung/945/mobiles-lernen-an-der-merian-gesamtschule.html

Für das Geld bekommt man sicher einen eigenen Freifunk Super-Noder/Server und in jedem Raum einen Freifunkrouter!
Vielleicht sollte das mal einer den Projektverantwortlichen Vorschlagen?!

Wer es genau wissen will: Beantragt ist einer Fördersumme von 14.675 EUR. Diese setzt sich wie
folgt zusammen:

Backbone:
2x Dedicated Root Server 24 Monate je 100 EUR pro Monat (z.B. OVH) -->
4800 EUR

WLAN Knoten:
75x TP-Link CPE 210 oder CPE 510 (Outdoor, Hohe Reichweite, 2,4 o. 5
GHz Version)
je 60 EUR --> 4500 EUR

75x TP-Link WDR3600 oder WDR4300 (Dual-Band Router für
wettergeschützte Standorte wie z.B. Fensterbänke/Schaufenster/Dachböden)
je 55 EUR --> 4125 EUR

Sonstiges:
ca. 225 Netzwerkkabel 1000 EUR
(Da die Outdoor Geräte über das Ethernetkabel mit Strom versorgt
werden sind hier jeweils 2 Kabel notwendig)

Montagematerial (Kabelbinder, Dübel, Schrauben) 250 EUR

Spannend ist vor allem die Server Geschichte. Die Kapazitäten die wir hier beantragen sind etwa so groß wie alle im Ruhrgebiet und den Domainsplits vorhandenen vServer zusammen. Wir reden also in etwa von einer Kapazitätsverdoppelung. Ich kann also nur darum bitten uns zu unterstützen. Es würde dem Freifunk sehr helfen. Die vorhandenen Strukturen würden entlastet.

4 Likes

Habe euch unterstützt - leider noch weit abgeschlagen.

Danke für die Unterstützung. :wink: Die Stadtwerke vergeben 350000 € per Voting. Jedes Projekt musste vorher ein Budget angeben und dann werden so viele Projekte unterstützt bis das Budget leer ist. Da die Obergrenze bei 15000 € pro Projekt liegt erhalten also mindestens die ersten 23 Projekte Geld. Insofern ist der momentan 14. Platz OK, nur viel weiter nach unten sollte es nicht mehr gehen. :wink:

2 Likes

5 Herzen an das Freifunkprojekt vergeben. Drücke euch die Daumen!

@Marco: Die Projekte werden getrennt nach Kategorien gefördert. Wir sind in der Kategorie soziales. Hier zur Zeit Platz4. Ich habe aber in den letzten Jahren immer erlebt dass die anderen Projekte zunehmend aufgeholt haben. Wir brauchen einen stabilen Sicherheitsabstand. Wenn viele Freifunker mitmachen sollte das aber schaffbar sein

Ja, klar, da sollte man sich nicht drauf ausruhen. Aber hoffentlich stimmt ja der ein oder andere von hier noch ab.

Ich denke das ist ne gute Chance, mal ein paar CSR Gelder abzugreifen. Es wäre für unsere Community hier eine Schande, wenn wir ein Internet-Voting nicht gewinnen. Also ran da! :slight_smile:

FYI:
Die Plausibilitätsprüfung läuft via Captcha, Cookies und IP.
Falls Eure Mami;-) mit abstimmen mag, dann sollte sie die Kekse löschen und sich neu „einwählen“, ansonsten werden -gerade festgestellt!- ihre „Herzchen“ nicht gezählt.

Unsere Konkurrenz holt gut auf, es wird spannend, also:

PUSH!

36 Stunden noch. Drücke euch für den Endspurt die Daumen! :smiley:

Ich gratuliere! Wie sieht der grobe Zeitplan aus?

Sehr geil! Damit sollten ja diverse Knoten und vor allem Server Kapazitäten gesichert sein.

Super Sache!

Schade, habs zu spät entdeckt. Gratulation und Glückwunsch.
Hoffentlich entlastet es möglichst bald das Ruhrgebiet.

Hallo,

also die Stadtwerke wollen sich „in Kürze“ melden.

Einen darüber hinaus gehenden Zeitplan haben wir allerdings meines Wissens nach noch nicht.

Aber ich denke, dass wir in den nächsten 4 Wochen alle Knoten auf die eigenen Supernodes umziehen werden (die vom FFRL gestellt werden). Das ist allerdings unabhängig von dem Stadtwerke-Sponsoring. Wann dann die Stadtwerke-geförderten Supernodes in Spiel kommen wird man dann sehen.

1 Like

Weisst Du da mehr drüber? Auf der Bochumer Routerkarte sind die letzten Wochen immer mehr Nodes verschwunden. Ist das ein Umzugsproblemchen?

Die Bürgerprojekte dürfen AFAIK in frühestens zwei Monaten beginnen, mit einer Tüte Euros ist demnach erst im August zu rechnen.