Freifunk in Ronsdorf


#1

Hallo zusammen. Ich bin relativ neu dabei, finde die Freifunk-Idee aber superspannend. Daher habe ich mal angefangen in meiner Umgebung in Wuppertal-Ronsdorf ein paar Freifunk-Router zu installieren (alle mit freifunk.Ronsdorf.xxxx sind von mir installiert). Gibt es hier noch weitere Ronsdorfer im Forum zum Austausch?
Und wenn Interesse besteht: da ich außerdem einen IT-Fachhandel betreibe komme ich teilweise recht günstig vor allem an die TP-Link Hardware. Ich kann z.B. den WR-841N V9.2 aktuell für 16.99€ für Freifunker anbieten. (Wenn das hier nicht gewünscht ist bitte kurz sagen, ich entferne es sofort.)
Ansonsten freue ich mich auf einen regen Austausch.
André


#2

Na dann erst mal willkommen.

Die Nodes an der Schule wurden temporär aufgebaut für die Flüchtlingen.

Die anderen beiden Paare sind von Chaosdorf-Mitgliedern die sich immer Donnerstag um 20 Uhr in /dev/tal treffen.

Ansonsten sind meistens Freifunker am Freitagabend im /dev/tal

Unser offizielles Treffen ist jeden 3. Freitag im Monat im /dev/tal um 20 Uhr, vielleicht schaust du da einfach mal vorbei.

http://www.devtal.de/blog/anreise/


#3

Guten Morgen,

Als die Firmware noch zum Uplink n2n verwendete, betrieb ich den Knoten “luftikus” in Ronsdorf auf meinem WLAN-AP.

Vor kurzem habe ich versucht mit einer Yagi-Uda-Antenne Marke Eigenbau [1] den @kennfarbe zu erreichen. Fresnelzone habe ich getrost ignoriert, in ca. d1=40m habe ich eine Tanne stehen, die mir diese auf ca. r=0.5m begrenzt [2]. Dennoch konnte ich mich bei geöffnetem Fenster und sonnigem Wetter erfolgreich verbinden und Pakete sehen.

An der Antenne sind zahlreiche Sachen nicht optimal:
- die Polarisation der Sendeantenne ist mir unbekannt
- die Elemente sind nicht hinreichend gerade
- der Träger ist aus einem recht schlechten Material (nass)
- Befestigung, Stabilität und Wetterfestigkeit sind mangelhaft
- Speiseleitung hat Typ zu dem ich keine Speck finden kann und hat eine schlechte Länge
- der Gewinn ist zu niedrig. Dies erzwingt eine Außenbefestigung (Denkmalschutz, Wetter, Tiere) oder eine höhere Elementzahl

Mangels Equipment und Expertise ist es mir leider auch nicht möglich die Antenne messtechnisch zu untersuchen.

Eine Internetverbindung werde ich voraussichtlich nicht mehr zur Verfügung stellen.

Da hier keine freie kompatible Hardware rum steht werde ich versuchen ein anderes (leistungsfähigeres) Gerät zu verwenden und mir dafür ein Software-Abbild bauen. Das was aktuell bei mir am meisten fehlt ist jedoch Zeit und ein wenig Motivation. Wenn ich irgendwie helfen kann, wäre ich dennoch gerne dabei.

@DSchmidtberg … du meinst “chaostal”, oder?

mfg
thoto


[1] http://thoto.tk/~thoto/yagi.jpg (800x600 px, 151KB)
[2] Bezeichnung gemäß https://de.wikipedia.org/wiki/Fresnelzone#/media/File:FresnelSVG1.svg


#4

Hallo Andre,
Ich wohne zwar in Lüttringhausen, bin aber Ronsdorfer.
Da ich noch keine Erfahrung mit dem Freifunk habe, würde mich ein Austausch sehr freuen. Ich habe von einem Freund von den Freifunkern gehört und interessiere mich sehr für das Thema.

Vielleicht kann man sich ja mal treffen…

Andy


#5

Am besten heute beim offiziellen Treffen (jeden 3. Freitag im Monat) um 20 Uhr in UtopiaSTADT, Mirker Straße 48 im 2. OG


#6

meine Güte, Dustin: Mirker Straße 48! Eingang an südöstlicher Ecke des Bahnhofs.


#7

Sorry, meine Autokorrektur und ich haben beziehungsprobleme.


#8

Danke für die Einladung. Ich liege krank im Bett und kann leider, leider nicht kommen. Beim nächsten mal von ich bestimmt dabei. Den nächsten 3.Freitag habe ich bereits vermerkt.


#9

Gerade auf der Map gesehen. Stimmen die Geo-Koordinaten von den "Blutfinke"Routern wirklich? So eine Verbindung kann ich ja fast nicht glauben.


#10

Ja, die stimmen. Die sind für einen Link zum Kirchturm der Lutherkirche. Die Router auf dem Kirchturm werde ich Dienstag wieder einschalten.


#11

Super. Na dann kann mein Internet zuhause ja auch mal ausfallen. :slight_smile: