Freifunk Moers jetzt auch in Flüchtlingsheimen

Hey,

wir von Freifunk Moers haben nun in 4 Flüchtlingsheimen und in einer Notunterkunft für Freies WLAN ala Freifunk gesorgt.

Die 4 Flüchtlingsheime haben nun schon seit ungefähr 2 Wochen Freifunk, die Router stehen jeweils im Büro und wir haben, wie in Moers üblich, den WR1043ND, verwendet.

Gestern war das ganze jedoch spannender, die Stadt wurde am Donnerstag aufgefordert eine Unterkunft für 150 Leute zubeschaffen. Dazu wurde eine Schule ganz fix umgebaut. Ein Mitarbeiter der Stadt Moers rief mich heute gegen 13:30 an und fragte, ob ich denn nicht kurz Zeit hätte Freifunk auch dorthin zu bringen.
Dann musste noch ein DSL Anschluss dorthin.
Gut die Stadt ist Großkunde und so hatten wir unseren DSL Anschluss INNERHALB von 3 Stunden von der Telekom dort liegen.
Um 19 Uhr war ich dann da und habe notdürftig 2 Freifunk Router installiert.
Da Rheinufer jedoch zu voll ist, habe ich kurzer Hand den Reiner Gutowski angerufen und nach einer kleineren Domäne für den Notfall gefragt.
Die Router laufen also nun mit Niersufer.

Da das nur vorrübergehend ist, wird das natürlich nicht so bleiben.

Aber im Grundsatz: So schnell hatten wir noch nie ein Flüchtlingsheim versorgt. :slight_smile:

Das positive ist bei uns einfach: Wir arbeiten sehr eng mit der Stadt Moers, ENNI, Volksbank, Sparkasse und dem Werbering zusammen.

8 Likes

Die Domäne Niersufer macht Batman Instanziierung, um jede Community einzeln zu versorgen. Bedeutet man kann euch da auch ein eigenes Netz mit eigener Firmware zur Verfügung stellen, damit es trotz eures Wachstums fortlaufend ohne viel Grundrauschen und performant läuft.

Admins sind da momentan: @dgoersch und @fragstone

Ahhh, merci! Ich hab mir die einfach von Krefeld genommen.

Wir haben an dem Anschluss in der Notunterkunft gerade mal 1200 kb/s, also nichts. aber es läuft.

Hi MRX,

was haste den genau für ein Image genommen?

Wenn du das vom Niesrufer genommen hast ist alles Super :smiley:

Gruß
Thomas

Jepp habe ich, obwohl Moers ja nicht zum Niersufer gehört, aber es ging gerade nicht anders, Rheinufer ist komplett überfüllt und wir haben nur noch Verbindungsabbrüche, laut Karte.

Ihr seit im Niesrufer gerne gesehen!

2 Likes

Ich freue mich über eure Fortschritte und empfinde es als einen Segen, dass ihr mehrere Netzwerke zur Auswahl habt, zu denen ihr euch verbinden könnt. Weiter so!

Rheinufer ist zwar übergroß, aber die Verbindungsabbrüche sind nicht existent. Lediglich die Karte erhält manchmal keine Rückmeldung von den Nodes, weil das verwendete Protokoll Alfred in großen Netzwerken nicht mehr stabil läuft. Für die Nutzer stellt dies keine Einbußung in der Qualität dar.

1 Like

Peformed halt nicht mehr. Die gleichen Probleme die das Ruhrgebiet seit ein paar Monaten schon hat.

Entgegenwirken lässt sich da zum Stand heute nur dadurch kleinere Subdomänen auszusplitten, die dann wiederum die einzelnen Communities mit eigenen Mesh Netzen versorgen. Alles andere ist entweder von der Manpower her nicht zu stemmen oder skaliert wieder nicht lange genug, wodurch man aus dem Umziehen gar nicht mehr raus käme.

Ist natürlich ein Gewaltmarsch. Wir haben nun fast 5 Monate dafür gebraucht um genug Admins für die einzelnen Gebiete zusammen zu bekommen, alles organisatorische zu klären und die neue Netzstruktur gemeinsam aufzubauen. Aber die flächendeckende Performance in allen Netzen entschädigt dafür - mit entsprechenden Offloadern haben wir nun überall zwischen 40 und 80 Mbit/s gemessen, selbst kleine Plasterouter kommen in jeder Community wieder richtig auf Performance, selbst an kleinsten Leitungen.

Nun müssen nur noch (hoffentlich noch in diesem Monat) die Umzüge aus der Hauptdomäne laufen, dann ist bei uns - selbst in der Hauptdomäne - wieder alles längerfristig in trockenen Tüchern. :grin:

6 Likes

Spricht etwas dagegen dies auch auf der Seite bzw. FB zu kommunizieren?

Theoretisch nicht, man bräuchte nur nen guten Text :smiley:

Sind auch immer jede Menge Clients drauf verbunden o.O

Übrigends gerade ist er down

Hey, klasse Aktion!
Da schauen wir in Dortmund neidvoll nach Westen. Hier hängt ein ganzes Flüchtlingsheim mit 110 Bewohnern immer noch an der Freundlichkeit von drei Nachbarn, die ihre Bandbreite via Richtfunk teilen.
Das Gebäude gehört der Stadt, es untersteht dem Schulverwaltungsamt, das Sozialamt ist auch irgendwie Verwalter, der Träger des operativen Betriebs ist die Caritas, die hat einen Rahmenvertrag mit einem Provider, der sagt: Neuvertrag, also zwei Jahre Laufzeit, machen wir aber nicht, weil im Februar 2016 die Trägerschaft neu ausgeschrieben wird.

Da komme ich mir so vor, wie als ich mal im Ausländeramt den Unterschied zwischen Aufenthaltsgestattung und Aufenthaltserlaubnis für eine syrische Familie ins Englische übersetzen sollte…

Grüße
Christian

Passend zur Kategorie „Definieren Sie Deutschland“

Keine Ahnung warum das in Moers einfach so super klappt… :smiley: Wir sind halt die coolsten :blush:

Ne Spaß :smiley:

Achso ReVolt112: Das wundert mich auch, zumal wird da dann noch kaum Traffic drüber gehen da wir ja nur knapp über DSL 1000 an Bandbreite haben…

1 Like