Freifunk Router 703n / MR 3020


#1

Hallo,
Ich hoffe mal ich bin hier richtig… ( Kategorie ) :slight_smile:

Ich hab dieses We mal einein 703N und einen 3020 er geschossen… Lieferung folgt die Tage…

Diese will ich für FF flashen… ok das ist nicht das problem… mein Gedake der da mir durch de Kopf geht:

  • Modus schalter auf in den geräten AP, Britge…
    Muss ich den dann in eine Besimmte Betriebsart schalten ??? oder ist der schalter dann Obsolet und oder sind es GPIOs die die Firmware erkennt ???

  • eine Originale firrmware für den 703N am besten auf EN da ich des Chinesischen/Japanischen nicht so mächtig bin …

  • Hab was gelesen das 703N = MR3020 ???
    703n für China/Japan und der 3020 für den Rest Markt ???

  • Weiternutzung des USB Ports ??? 3G stick ??? Nas ??? Was ist möglich ???

Ok das ist mal mein Fragenkatalog !?! :slight_smile:

lg


#2

Also dann mal los
Du hast einen WR 703 und einen MR 3020 geschossen.
WR steht für wireless Router, MR steht für Modemrouter und WDR wäre ein wireless Dualband Router. Der WAN Port des 3020 wird demnach eine 2 Draht Verbindung sein auch unter der Abkürzung DSL bekannt. Das mit dem Schalter und den GPIO ist stark anzunehmen, die werden damit nicht einfach auf ein anderes Rom schalten.

Einige Communitys haben den Knoten mit USB Port tatsächlich USB Storage funktionalität verpasst, der wird in einen Unterordner der Statuswebseite eingehängt. Sollte zumindest theoretisch klappen, als ich das versucht habe ging es noch nicht zuverlässig. Unterstützung für Wireless WAN Sticks musst du selbst nachinstallieren undzwar nach jedem Update wieder neu. UMTS ist eher nicht zu empfehlen, das ist schon bei “normaler” Nutzung selten wirklich performant. 21MBit ? my 455 !


#3

Oops ich hab nochmal nachgeschaut, der MR 3020 ist anscheinend nur zum Betrieb mit Wireless WAN Sticks gedacht. Er hat auch nur einen einzigen Ethernetport und eine Antenne. Performancemässig also eher nicht so doll, sollte man im Auge behalten. Der 703 hat aber auch nur eine Antenne.


#4

OK,
heist …
Nach dem Flashen auf FF (Gluon) kann ich die dinger in jeden Router einstecken und oder Hotel Lan Buchse…
Auch kann ich beide gleichzeitig laufen lassen und sie würden sich auch meshen ?

Und wenn ich die Network conf verändere kann ich auch den Wan port als ausgang benutzen siehe Vergangenheit

Und das mit dem “Nas” oder “Nutzung des USB für Speicherstick” kannst du mir mal erklären… Ob es ein Nas oder einen webspace ist den man damit realsieren kann .-)

lg


#5

Bisher wurde es als Webspace realisiert also einfach in die Webseite eingehängt ohne WebDAV oder ähnliches. Ich bezweifel auch das jemand ernsthaft samba oder gar MediaTomb in die Firmware backt, zumindest bei den kleinen Routern.

Bei Hotels kommt eventuell noch eine andere Schwierigkeit hinzu. Ja, zumindest den 703 könntest du in eine Lan Buchse stecken sollte ebendiese vorhanden sein. Wenn du Glück hast ist der Internetzugang voll durchlässig und dein Freifunkknoten kann einen Tunnel aufbauen sobald er die Vorschaltseite weggeklickt hat. Hier nun fangen die Probleme an. Es nützt dir nämlich gar nichts wenn du die Option “privates Netz” aktivierst da der Zugang häufig aufgrund der MAC Addresse freigegeben wird.

In einer Jugendherberge haben wir das früher mit einer Kaskade gelöst.


#6

ok nun wird es Overloadet… Dann Nehm ich mir noch einen Rasperry Pi oder Orange pi der der als Router funkgiert… Stöpsel den a die Hoteldose oder W-lan… mach die Vorschaltseite (wenn sie vorhanden ist Klick weg) Dann den 703 oder 3020 er drauf und oh wunder… Ich hab einen Nutzen für den USB anschluss…
Ich nutze ihn als Stromanschluss für den Pi :slight_smile:

Knoten fertig ! :slight_smile:

lg