Freifunk Treffen Nord 29.-31.08.2014

Am Wochenende zwischen dem 29. und 31. August findet in Kiel ein Freifunktreffen Nord statt.
Ich fände es auch, wenn wir nicht Teil des Nordens sind interessant daran teilzunehmen.
Hat eventuell auch jemand anderes neben Phillip aus Essen-Steele Lust daran teilzunehmen?
Ich könnte eine Fahrgelegeheit von NRW nach Kiel stellen.

Hier sind die Infos zu dem Treffen zu finden:
http://wiki.freifunk.net/Freifunk_Hamburg/TreffenNord

Am vergangenen Wochenende habe ich gemeinsam mit @pberndro am Freifunk Treffen Nord teilgenommen. Die Atmosphäre war echt gut und außer uns waren folgende Communities vertreten:

  • Kiel
  • Hamburg
  • Lübeck
  • Flensburg
  • Bremen
  • Greifswald
  • Plön
  • Berlin

Berlin - MABB Förderung
Aus Berlin hat Bastian am Treffen teilgenommen und die Hintergründe zur Förderung durch die Medienanstalt Berlin Brandenburg erläutert. Dabei ging es neben den ausgebauten Standorten und den Vorgaben der MABB um die Dokumentation im Freifunk Wiki (zu Finden unter http://wiki.freifunk.net/MABB). Außerdem hat Bastian die Anbindung des Berliner Backbones und die mögliche Nutzung des lokalen Glasfasernetzes eines Netzbetreibes beschrieben.

Neues zu Gluon
In einem weiteren Vortrag haben NeoRaider und Nils die aktuellen Entwicklungen der Gluon Firmware vorgestellt. Ein hauptsächlicher Punkt ist der Wechsel auf Berrier Breaker im OpenWRT Unterbau. Daneben ist Gluon nun mit verschiedenen Batman-Versionen kompilierbar. Es gibt ansätze zur Migration eines Meshes einen Mechanismus zu implementieren die einen Knoten für ein Update in ein umliegendes Freifunk Netz als Client einbucht. Es ist eine überarbeitete Version der Statusseite in Planung die Daten grafisch aufbereitet und z.B. die WLAN Feldstärke in einem Graphen darstellt.
Nebei hat NeoRaider verschiedene Plattformen bzgl. der fastd-Performance in Version 15 getestet. Die Ergebnisse sind hier zu finden: https://projects.universe-factory.net/projects/fastd/wiki/Methods Es ist also mit einer deutlichen Steigerung der Performance zu rechnen. Dazu muss Version 15 als Stable markiert und in Gluon eingbaut werden.

Workshop Datenschutz
In einem der Workshops ging es um die Diskussion zum Thema Datenschutz im Freifunk. Dabei hat sich herausgestellt, dass das Anfallen von Daten wie IP und MAC-Adressen technisch nicht anders zu lösen ist. Damit sind diese Daten notwendig. Als konkrete Maßnahme haben wir besprochen das LOG-Level aller auf einem Gateway benötigter Dienste auf das minium zu konfigurieren oder abzuschalten. Das Lease-File des DHCP-Servers sollte keine Hostnamen von Clients enthalten. Neben diesen konkreten technischen Maßnahmen ist es Sinnvoll einen Leitfaden für folgende Personengruppen im Hinblick auf den Datenschutz zu erstellen:

  • Endbenutzer (Clients)
  • Node-Betreiber
  • Gateway-Admins

Intercity VPN
In einem weiteren Workshop ging es um die konfiguration von BGP-Sessions und DNS innerhalb des Intercity-VPN. Dazu existierte bis dato eine extrem lange und unübersichtliche Wikiseite. Die Problemmatik besteht darin, dass zur Zeit jede Communiy aus dieser Wikiseite Konfigurationen für den DNS und den BGP Dienst manuell bauen muss. Die dort abgelegten Konfigurations-Snipps sind auf Grund von Dingen wie local-as nicht unbedingt nutzbar. Die Information über DNS-Server der einzelnen Communities ist bereits in der FF-API enthalten. Diese bietet allderings keine Versionierung. Aus diesem Grund wurde ein Datei-Format festgelegt in dem jede Community seine Konfiguration in einer Datei in einem GIT beschreiben kann. Das Ergebnis ist hier zu finden: https://github.com/freifunk/icvpn-meta
Die So erfassten Informationen können mit zwei Skripten unter der angabe verschiedener Parameter zu Konfigurationen für dnsmasq, bind und bird gemacht werden. Die Skripte sind an folgendem Ort zu finden: https://github.com/freifunk/icvpn-scripts
Neben dieser Konfigurationserleichterung wurde die Notwendigkeit eines Monitorings für das InterCity-VPN besprochen und als offenes Doing aufgenommen. Die Adressen von auflösbaren tinc-Endpunkten wurden im tinc-Repo des ICVPN auskommentiert. Damit können Communites ohne gültigen öffentlichen DNS-Eintrag noch Verbindungen aufbauen werden aber von anderen Communities nicht mehr aktiv verbunden.

Gateway Puppet
In diesem Workshop hat Sargon anhand eines der Gateways der Kieler Community seinen Ansatz zur Automatisierung der Gateway-Konfiguration vorgestellt. Dieser besteht aus einem Puppet Rezept welches alle notwendigen Software-Komponenten konfiguriert.

Ich freue mich auf eines der kommenden Freifunk Treffen und kann die neue Gluon Version mit fastd15 nicht erwarten. Die Lübecker machen mit der Entwicklung der Gluon Software einen echt guten Job!

3 Likes