Freifunk und OpenStreetMap

Freifunk macht ja schon in großem Maße Gebrauch von OpenStreetMap zur Visualisierung. Mich würde interessieren ob der Austausch auch umgekehrt funktioniert. Ich habe bei OpenStreetMap schon ein paar knoten mit internet_access=wlan getaggt, aber anscheinend gibt es da noch nichts genaueres. Wo ein Freifunk-Router steht, wäre sicherlich eine Information von allgemeinem Interesse.

2 Likes

Gute Idee, aber gibt es schon ein einheitliches Tagging für Freifunk? Also neben internet_access=wlan ?
Es gibt noch operator=* . Taginfo listet ein paar Freifunk „Operators“ auf:

Name Anzahl der OSM-Knoten
Freifunk 1
Freifunk␣Arnsberg 3
Freifunk␣Möhnesee 2
Freifunk␣Salon␣Funke 1
Freifunk␣Salon␣Hartwig 1
Freifunk␣Tillmanns␣Bauer 1

Siehe operator | Keys | OpenStreetMap Taginfo (oben rechts noch nach Freifunk suchen)

Ich fände persönlich den allgemeinsten Wert „Freifunk“ gut.

Nein, bitte nicht.
Als OSMler möchte ich mich klar dagegen aussprechen.
Ich bitte das Ergebnis der letzten Diskussion zu akzeptieren.

2 Likes

Welches Ergebnis wäre das?

OpenStreetMap ist nur für relativ permanente Strukturen gedacht. Die Bewertung, welcher Freifunkknoten wie permanent ist, ist so von außen gar nicht möglich.

Ich würde vorschlagen, bitte Freifunkknoten wie jeden anderen Hotspot zu betrachten. Wenn irgendwo am Geschäft ein Freifunk-Aufkleber ist, kann man davon ausgehen, dass der Hotspot längere Zeit vorhanden ist und das natürlich per internet_access=wlan und operator=Freifunk taggen. Aber bei privaten Knoten würde ich das schon nicht mehr machen.

Ohne Frage sind Imports bzw. das automatische Übernehmen von Freifunk-APs, die müssen per Import-Mailingliste durchdiskutiert und abgesegnet werden (dem ordne ich ne recht geringe Erfolgswahrscheinlichkeit zu). Wer anfängt selber von Hand rumzuimportieren wird sogar gebannt.

Diskussion ob das richtig ist oder nicht müssten wir aber eigentlich im OSM-Projekt führen.

Ich zitiere hier mal aus dem Freifunk Wiki: „Bis jetzt gibt es noch keine Tags, die eigens den Internetzugang bezeichnen. Bis das sich ändert, empfiehlt sich der Gebrauch des namespace „internet_access“ (d. h. internet_access:operator=). Die zulässigen Werte sind alle Werte, die in der Karte vorkommen können, außer access selbst.“

Hier nochmal ein paar Threads zur Meinung der OpenStreetMap-Community.

https://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/2010-October/077189.html
https://www.mail-archive.com/talk@openstreetmap.org/msg12635.html

Klingt erstmal ein wenig frostig, ist aber auch schon 5 Jahre her. Macht also Sinn sich drüber Gedanken zu machen, aber bitte nicht in Eigenregie sondern haltet Rücksprache bei den aktiven Mappern (bei den o.g. Mailinglisten, und bitte verlinken, als OSM-Menschen interessiert mich das auch).

2 Likes

Ich denke es spricht nichts dagegen, im Gewerbe oder der Gastronomie freies WLAN von Freifunk zu taggen so wie anderen freien Internetzugang auch. Das ist wohl auch mindestens so permanent wie andere Eigenschaften einer Gastronomie.

2 Likes