Freifunk Witten erhält öffentliche Fördermittel

Diese Woche gab es tolle Neuigkeiten, und wir sind begeistert. Aber lest selber warum:

Wir hatten Freifunk als Förderprojekt bei „Demokratie Leben“ angemeldet. Näheres hierzu unter: http://www.witten.de/nc/willkommen-in-witten/startseite/news-einzelansicht/article/demokratie-leben-begleitausschuss-hat-erste-foerdermittel-vergeben-10-projekte-duerfen-sich-freuen.html

Unser Projekt wurde positiv aufgenommen, und wir freuen uns über eine Förderung in Höhe von 3.000,- Euro. Damit können wir nun 5 Supernodes in Witten für 6 Monate (bis Ende des Jahres) zur Stabilisierung des Netzes betreiben.

Weitere 1.200,- EUR davon verwenden wir den für den Ausbau des Netzes durch neue Router, zur Vergrößerung der Reichweite (z.B. durch Richtfunk-Strecken) und zum Aufbau von Freifunk an interessanten Orten (z.B. auch mit Outdoor-Geräten).

Ihr möchtet Freifunk an exponierten Stellen unterstützen, so dass viele Bürger_innen es nutzen können? Teilt uns mit, wo Ihr einen Freifunk-Router aufstellen möchtet, und wir unterstützen Euch gerne.

8 Likes

Ich fände es gut, wenn das Stadtarchiv mit Freifunk versorgt würde. Dort besteht meines Wissens nach Bedarf an WLAN für Archivnutzer. Da es in der Stadtbücherei (Zentralbibliothek, Zweigstelle Annen und Verwaltung) ja schon eine Weile FF gibt, sollte die Einrichtung von FF im Stadtarchiv von Seite der Stadt bzw. des Kulturforums (offizieller Betreiber) hoffentlich kein Problem sein.