Gesamtes Netzwerk via Standardrouter und AirVPN ins Internet?

Hallo liebe Experten.

Eine ein bisschen Off topic-Frage, es geht hier nämlich derzeit um eine Installation ohne Freifunk:

Ist es möglich, ein gesamtes LAN mit seinen PC und Accesspoints über einen konventionellen Standartrouter mit AirVPN.org (VPN-Provider) mit dem Internet verbinden zu lassen?
Ich weiß mittlerweile, klar, mit nem DD-WRT-kompatiblen Router kein Problem. Aber gibt es da Lösungen mit Fritte oder TP-Link-Router (mit Original Firmware?

Der gesamte Internettraffic des LAN soll NICHT über den deutschen Internetserviceprovider (z.B. 1&1 oder Telekom) mit der eigenen IP des DSL-Anschlusses laufen, sondern via VPN-Tunnel zu AirVPN.org erst dort ins „Internet“ eingespeist werden.Normalerweise macht ja ein PC den VPN-Tunnel auf, nicht der Router. Oder der Router dient als VPN-Gegenstelle für einen Außendienstmitarbeiter zur VPN-Einwahl.
Hier aber soll allein der Router (nicht der PC) diesen Vorgang völlig automatisch tun und kein Traffic soll eben über 1&1 oder die Telekom mit der eigenen IP des DSL-Anschlusses ins „deutesche Internet“ abfließen.
Habt Ihr eine Idee oder Lösung dazu?

Kann das z.B. eine FritzBox 7390/7490 (ich weiß, ich weiß, ne Fritte und die ist eben vorhanden) oder ein Business-Router und wie geht das?

Herzliche Grüße
Jörg

AirVPN macht ausschliesslich OpenVPN, soweit ich weiss.

Und einen Router zu finden, der schon im Karton OpenVPN beherrscht… Puuh.

Fritzbox scheidet aus, TP-Link scheidet aus.

Falls du was mit OpenWRT oder DD-WRT hinbiegen willst: Router sollte 8MB Flash haben…

Wenns denn unbedingt ne Fritte sein muss, dann könntest du versuchen mit Freetz was zu reißen. Es gibt auf jeden Fall ein OpenVPN Paket dort.

OK, danke für Eure Tipps.

Wenn es nicht AirVPN wäre und nen anderer VPN-Provider, ginge es dann mit Fritte oder TP-Link? (also nicht OpenVPN)

Nein. 20202020202020

1 Like

kurz und klar 2020202020 :slight_smile:

Die Fritzbox macht VPN ueber ipsec. http://wiki.securepoint.de/index.php/IPSec_-_Fritzbox
Wenn Du also einen VPN - Provider findest, der ipsec unterstuetzt, kann es mit der Fritte und einigem Basteln eventuell klappen

1 Like

Wenn du einen VPN-Provider hast, der L2TP oder PPTP anbietet, geht das mit einem TP-Link 841N(D) „out of the box“.

Guckst du hier für Anleitung: http://www.schrimmschrammschrumm.de/?p=1613

1 Like