Geschwindigkeitstest via SSH remote auf dem ff-Knoten möglich? Wie geht das?

Hallo Techniker.

Kann man remote über SSH per Kommandozeilenbefehl feststellen, welche upload/download-Geschwindigkeit grad aktuell möglich ist? Wie lautet der Kommandozeilenbefehl dafür?

Ich möchte gern von Ferne auf von mir verwalteten ff-Knoten checken können, ob aktuell genügend Bandbreite in Richtung Gateway/Internet vorhanden ist.

LG
Jörg

Es gibt ein Paket das heißt Speedtest-cli und arbeitet über die Server von Speedtest.net
nur weiß ich nicht ob das auf einem Freifunkrouter läuft.
Da dieses Thema schon mal angesprochen wurde verlinke ich mal
Speedtest per Konsole

Ich hab’s mal in dem anderen Thread beantwortet, wenn Dir die bisher dort vorgschlagenen Lösungen zu komplex sind.

1 Like

Hinweis: Billige Router werden hier beim Durchleiten mehr Leistung haben, als Geschwindigkeit auf /dev/null . Bei uns in Tests war Geschwindigkeit langsamer bei einem TP Link 841N mit wget als Durchleitung durch den Knoten (Durchleitung durch einen Offloader).

iperf ist das tool deiner wahl und muss evtl nachinstalliert werden,
im neuesten Batman-adv ist dazu eine extra metrik eingebaut worden … damit kannst du dann durchsatz nativ von knoten zu knoten testen.
ob und inwiefern das schon gluon bestandteil ist, weis ich jetzt nicht (wenn gluon überhaupt benutzt wird)

1 Like
START=$(date +%s);  wget -O /dev/null http://ovh.net/files/100Mio.dat; END=$(date +%s); echo $((END-START))| awk '{print int(800/$1)}'

ging so nicht auf nem 841er.

Aber

date;  wget -O /dev/null http://ovh.net/files/100Mio.dat; date

geht und man muss eben manuell rechnen, in wieviel Minuten/Sekunden die 100 MB durch gerauscht sind.

Hatte eben 1 Min 27 Sekunden für die 100 MB-Datei ermittelt.
Gibt es es nicht irgendwo nen Online-Tool, der einem die Umrechnerei auf die Ladegeschwindigkeit abnimmt? :wink:

Upload-Tests gehen so aber nicht zu realisieren, man braucht ja ne definierte Gegenstelle, um dort „abzuspeichern“ bei upload.

Außerdem: Wo bekomme ich im 841er ne größere Dummy-Datei her zum Uploadtest?
Kann man die „on the fly“ beim Upload-Test generieren? Quasi umgekehrtes /dev/null?

/dev/zero vielleicht? Musst halt nach der gewünschten Datenmenge aufhören zu lesen.

Du musst da nichts selbst rechnen. Siehe Posting. Vermutlich ein Umbruchfehler. Schau das Originalposting an.

Warum nicht mit time? Spart zumindest das Ermitteln der Differenzzeit

time wget -O /dev/null http://ovh.net/files/100Mio.dat

wget -O /dev/null --report-speed=bits http://ovh.net/files/100Mio.dat
liefert das in der Ausgabe auch direkt.
Geht nur nicht auf der Node direkt :frowning: wget kennt die option nicht.

„wget: unrecognized option `–report-speed=bits’“ sagt der 841er

Connecting to ovh.net (213.186.33.6:80)
null 100% |*******************************| 100M 0:00:00 ETA
real 1m 26.66s
user 0m 1.31s
sys 0m 5.68s

Hm, hatte das aus dem Origianlposting rauskopiert.