Gibt es verlässliche Powerline-Produkte?


#42

Powerline ist verlässlich möglich. Es ist in dem Fall nu ein extraorbitanter Aufwand, so etwas zu bauen.
Oder schlicht eine falsche Designentscheidung.


#43

Meine bescheidene Erfahrung mit Powerline deckt sich mit @adorfer s Meinung. Im EFH geht es leidlich gut - meistens. Gelegentlich Adapter neu starten.
Im MFH keine gute Verbindung, Abbrüche oder mieserabler Durchsatz. Man steckt nicht drin. Ich tue mich schwer, Powerline zu empfehlen, wenn mich jemand um Rat fragt. Das Risiko, dann moralisch Schuld an der Fehlinvestition zu tragen, ist mir zu hoch.
Wenn nichts anderes geht, dann kann man das unter Vorbehalt probieren.
Interessant auch die Kundenrezensionen auf Amazon zu den diversen Produkten - sie entsprechen dem hier gesagten.
Echtes Kabel (Kupfer/Glas) ist durch nichts zu ersetzen.


#44

doppelt


#45

Hi … das ist mir klar … hatte ich oben ja auch schon erwähnt. Nur für das Vereinsheim sind das Kanonen auf Spatzen … für Freifunk sind 50GB ja allein für das Grundrauschen weg :wink:

Aktuell ist im Vereinsheim ein Router mit ner Handykarte und 1GB , damit kann man wenigstens schonmal die Heizung steuern :slight_smile:


#46

Kostet im Monat 35 Euro oder so, also wohl deutlich weniger als 1 Euro pro Garten… Und die 50 GB zu verdaddeln wird auch nicht ganz so schnell gehen. Von daher sehe ich die Nachteile nicht, wenn da brauchbare Netzabdeckung ist. Wenn man es ganz für Lau will, braucht man eben einen “Spender” in der Nähe, den es offenbar nicht gibt, und der eventuell auch die 50GB nicht so witzig fände… Ich fände das jedenfalls allemal sinnvoller, als Kohle für irgendwelches Powerline-Gelumpe rauszutun, das dann bestenfalls suboptimal funktioniert.


#47

Sind 50 ( oder 200GB ) im Freifunk wirklich Sinnvoll ?? Die 35 oder auch 45€ wären nicht das Problem . Aber da die FF Router dauerhaft Daten übertragen kommt doch allein da schon ein großer Batzen an Volumen zusammen , oder ??


#48

Da es meines Wissen keine Provider (in Deutschland) gibt, die Powerline “für die letzte Meile” anbieten, erübrigt sich die Frage hinsichtlich eines Volumen-Tarifes doch eigentlich, oder?

Und ja, es war wirklich um das Jahr 2000 herum, also noch nicht klar war, dass in Deutschland “DSL” das Rennen machen wurde, die Diskussion um Powerline-Produkte zum Anschluss von Häusern.
Argument war damals auch “die Stromzähler filtern ausreichend” und “notfalls kommen kombinierte Stromzähler-Powerline-Modems in die Häuser. Internet vom Stromanbieter. Neues Geschäftsmodell”.

Die Realität sah aber irgendwie so aus, dass das nicht sinnvoll funktioniert hat. Alle Feldversuche wurden wieder eingestampft.


#49

ähm … mit dem Gigacube hätte ich I-Net direkt im Vereinsheim . Damit entfiele die Powerline Struktur…
Dann kann ich hinter dem Cube ein FF Netz aufbauen .

Beim Gigacube habe ich nur ein Problem mit dem Datenvolumen, fürchte ich … (deshalb hatte ich diese Variante bisher nicht in Betracht gezogen )


#50

Wenn man es so rechnet, kann man auch gleich die 80 Euro im Monat auf die Gärten umlegen und Telekom LTE Unlimited (MagentaMobil XL) nehmen. Keine Drossel und kein Datenvolumen-Limit. Freifunk-Uplink dran und dann lokal in den Gärten verteilen. Ich weiss aber nicht, ob das das Problem löst, denn die Verteilung auf die einzelnen Gärten muss ja auch noch irgendwie passieren (reines Freifunk-Mesh auf 2,4 GHz ist nicht so wahnsinnig performant).


#51

Wenn das Gebiet Telekom-LTE hat, sind die 80 Euro ggfs. durch die Anzahl Nutzer zu teilen und der Verein leistet sich den LTE-Zugang. Da kann man durchaus auch größere Nutzerzahlen zufriedenstellen (@adorfer kann da bestimmt mehr zu sagen, was LTE-Uplink und Performance angeht). Das Thema schweift aber jetzt ab und sollte einen eigenen Thread kriegen (“Freifunk in der Laubenkolonie” oder so).


#52

Ohne besagte “Powerline-Struktur” benötigst Du jedoch keine “verlässlichen Powerline-Produkte” mehr, oder?

Oder willst Du das LTE erstmal über eine kurze Powerline-Strecke innerhalb der Anlage transportieren?

die Diskussion um den “richtigen LTE-Tarif” haben wir in mehreren anderen Threads, das hat meines Erachtens nichts mit dem Thema zu tun.


#53

Es ging ursprünglich darum , überhaupt INet in das Vereinsheim zu bringen … Aber Powerline scheint dafür ja nicht geeignet … . Also schaue ich Mal nach den anderen Threads :slight_smile: