Gluon (Lede) und Archer C2600


#41

im Freifunk IRC-Channel schrieb heute jemand, dass das Gerät bei ihm prächtig funktioniert, insofern könnte es beim Stand von “eins gegen eins” auch ein Hardwaredefekt oder Konfigurationsfehler sein…


#42

hi

ich hab das Ding nun auch zum Test hier liegen, allerdings ohne Gluon.

Mit dem WLAN Treiber/Firmware in unserer Firmware hab ich aktuell noch bisschen Ärger:

kmod-ath10k-ct
ath10k-firmware-qca99x0-ct

geht Accesspoint wunderbar (2,4 und 5GHz) aber es kommt kein 11s hoch.

Wenn man dann beides ohne -ct nimmt, kommt nur 2,4GHz hoch, dort auch nur AP und er mault wegen 11s mit “must load driver with rawmode=1 to add mesh interfaces” rum (was genau das bedeutet muss ich erstmal nachgucken).

Weiter habe ich es dann nicht probiert weil mir das WLAN eigentlich egal ist (wenn ich Zeit&Lust habe, schaue ich es mir bestimmt nochmal an), ich will ihn als Router einsetzen für Babel und per Tunnel Wireguard. Erste Tests ergaben dabei ~150-160Mbit/s (ein wdr4900 schafft ~100Mbit/s ein 1043er oder ER-X etwa 50Mbit/s zum Vergleich).

Dazu hab ich noch Probleme mit reboot:

reboot auf der Konsole schaltet alle LEDs aus und das wars dann, er startet nicht mehr erst wenn man ihm vom Strom trennt und neu verbindet.
Nach flashen mit sysupgrade von LEDE zu LEDE exakt das gleiche. Er schreibt die Firmware (ca. 2min) schaltet dann alle LEDs aus und bootet nicht mehr. Erst Aus/einschalten belebt ihn dann wieder mit der neuen Firmware. Dazu dauert der erste Start sehr lange (~5min) er scheint da am jffs irgendwas ewig rumzukritzeln.

Soviel meine Erfahrung bisher mit dem Gerät.

mfg

Christian


#43

Für den kaputten Reboot existiert FS#1557 : Reboot from Web UI/CLI doesnt work TP-Link Archer C2600

Für die kaputten WiFi-Leds existiert FS#262 : ipq806x: wlan LEDs not working on TP-Link Archer C2600

Das sind Dinge die man in OpenWrt reparieren muss.


#44

Das reboot Problem wird erst in ein späteren Lede snapshot oder sogar erst in OpenWrt 18.06 gefixt. Mit 18.06-rc1 rebootet die Kiste bei mir ganz normal.

Ich empfehle alle hier irqbalance zu nutzen. Dann werden soweit es geht die Interrupt auf beide Kerne verteilt.

Als alternative: r7800/set_cpu_affinity at 414-5 · dissent1/r7800 · GitHub


#45

Interessant. Hier läuft 11s ausgezeichnet, das Client-Netz ist auch da und funktioniert, die Clients fliegen aber ständig raus und melden sich neu an. Wenn der C2600 der einzige verfügbare AP ist, dann merkt man das kaum. Wenn ein anderer AP in Reichweite ist, dann springen die Clients auf den anderen AP.

…wobei ich auch schon erlebt habe, dass die Clients auf dem C2600 geblieben sind und nicht zum Nachbarknoten abwanderten. Warum genau, kann ich nicht sagen.


#46

Seitdem ich den Archer C2600 v1.1 hier auf den master vom 22.07.18 aktualisiert habe, ist das Problem mit dem Client-Netz nicht mehr aufgetaucht. dachte ich, dass das Problem weg ist. Aber damit hängt es offensichtlich nicht zusammen. Zuletzt lief das Client-Netz stabil, nach einem Reboot ist das Verhalten wieder da.


#47

So, Problem gelöst. 11s macht auf 5 GHz noch Probleme. Nachdem ich das abgeschaltet habe, läuft die Kiste einwandfrei.