Günstige TP-Link WDR 3600


#1

Kleiner Tipp für Hardwaresuchende:


Hab bei ihm selbst schon ca. 40 Geräte bestellt und alle waren in Ordnung. Man muss einfach nur die airfy Firmware durch OpenWRT oder gluon ersetzen.


#2

Nice; aber hat der 3600 eine Firmwareperspektive jenseits Gluon v2018.2 bzw. OpenWrt 18.06?


#3

Ist bereits in ath79: git.openwrt.org Git - openwrt/openwrt.git/blob - target/linux/ath79/image/generic-tp-link.mk


#4

ich habe das probem fuer euch geloest :slight_smile:


#5

was hatten die den kosten sollen?


#6

14 stueck 150


#7

bah, da hätte ich auch zugeschlagen. Selbst für “Kein ac”… besser als jeder 841er in jedem Fall.


#8

Eben :slight_smile: Und genau dafür ist’s gedacht. Nun müssen sie nur noch ankommen …


#9

Da!


#10

Vielleicht stehe ich ja auf dem Schlauch, aber: wie bekomme ich da die airfy-FW runter bzw. genauer OpenWRT/Gluon drauf? Den REQ sehe ich nicht, eine andere IP als die per DHCP angefragte nimmt er nicht an, unter der angefragten erreiche ich kein Web-IF und für ssh fehlen mir die Schlüssel?

Nachtrag: mit der OEM-FW, behandelt nach der OpenWrt-Anleitung, tut’s dann z. B. mit in.tftpd --address 192.168.0.66 -L -l -v -v -v -v --secure /var/lib/tftpboot. Danach von OEM- auf Gluon-Firmware; schwere Geburt :wink:


#11

Brauchst du nicht.

Du kannst einfach eine factory Freifunk Fw via TFTP Recovery aufspielen, da geht auch.

Ich musste neulich ca 40 1043v5 nach einem fehlgeschlagenen 2017er Update so recovern und hab mir da einfach einen rapi passend als tftp Server konfiguriert.

Dazwischen noch einen normalen Switch und ab geht die Post.


#12

Nope, das tut hier, zumindest mit unserer v2018.1er-FW, nicht. Der 3600 zieht sich wdr3600v1_tp_recovery.bin, bootet sehr schnell durch — und kommt mit Airfy wieder hoch.

root@ysabell:~# ls -laH /var/lib/tftpboot/w*
-rw-rw-r-- 1 wusel wusel 8126464 Feb 16 04:27 /var/lib/tftpboot/wdr3600v1_tp_recovery.bin
-rw-rw-r-- 1 wusel wusel 8060928 Feb 16 05:28 /var/lib/tftpboot/wdr3600v1_tp_recovery.bin_TP

Vermute mal, das hier trifft zu:

The firmware image must have a certain size to be recognized as a valid image. Depending on your existing hardware/firmware revision, the file size must be exactly:

  • 8,192,512 bytes for newer revisions (at least reported for rev. 1.4 and 1.5) - Use the image as downloaded, without stripping.

  • 8,126,464 bytes for older revisions - Strip the firmware image to fit the correct size or get a stripped one (see below).

Die OEM-FW hatte “boot” drin, also gestrippt, und obwohl nun kleiner als die angegebene Größe ist, nimmt der 3600 sie, rödelt ein bißchen und kommt mit TP-Link-FW hoch und kann dann zumindest per Web-IF auf Gluon gebracht werden. Dunno, vielleicht hat die Airfy-FW da was drin, daß man nicht einfach ein OpenWRT flashen kann? Oder ich bin zu doof :wink:

Unser Image mag auch der auf OEM umgeflashte 3600 nicht direkt per TFTP :frowning:


#13

Also was sein kann ist das es eine Signatur oder aber eine Dateigrößenabfrage gibt das weiß ich nicht.

Boot ist jedoch auch in der factory von openwrt enthalten.

Aber sowas wie ich mit dem Pi kannst du ja auch machen.

Erster Durchlauf alle auf Factory dann nochmal auf Freifunk. Es sei denn sie haben den Loader verändert dann geht es nur via webif.

Alternativ kannst du dir auch einmal die Arbeit machen und UBoot ersetzen.


#14

Alle 14 sind durch, 1x tftp, 1x Web-UI – das dankenswerterweise mit der 192.168.0.1 im gleichen Nummernraum wie für tftp liegt. Das war 'ne schöne Sache, parallel Twitter aufzuholen :wink: