Hardware und Config für Clients 》60

Na end zusammen
Wie oben im Betreff es schon steht geht es bei meiner Frage um Hardware und Config für Knoten wo im Durchschnitt mehr als 60 Clients drauf sind…
Gibt es da Erfahrungen- Vorschläge.
Situation jetzt:
Rocket M2 mit 90° Sektor Antenne mit Stockware an 841-V11
Reichweite - lockere 250- 300 m mit 6-9 MBit down bei bis zu 25 Clients
Ab 30 geht nix mehr.
Ist da jetzt der 841 das Nadelöhr?
Der, der die M2 speist hat Speicher Last von 91-92%
Vergleichbar zu anderen 841 er mit 14 Clients.
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das Hardware für 80€ mit stockware nicht mehr kann wie ein 15€ Plastik Ding.
Was wäre „bessere“ Hardware?
Was ne bessere Config?
Ubiquity unify outdoor 2;4? Die ist ja als Hotspot ausgelobt
Schönen warmen Abend noch
Grüße
Dirk

Das lässt sich nicht beurteilen.
Hast Du mal einen Loadgraph von den beiden Geräten?
Und wie schaut es mit dem ClientTX „übers Stundenmittel“ aus?
(Spekulieren kann manviel, es gibt eben x Randbedingungen, die es auszuschließen gilt. Das ist so ähnlich wie mit „Mein Auto ist zu langsam“. Da kann man auch 100 Dinge tun, ein teil davon hilft, vielleicht auch nur marginal. Anderes hilft haber nicht und kostet nur Geld, sieht aber vielleicht gar nicht schlecht aus mit den Breitreifen…)

60 clients klingt für mich aber so als ob die Airtime „alle“ ist. Da hilft es nicht, noch mehr Dampf vorn drauf zu bringen.

Du könntest also z.B. die die supporte-linkrates auf „minimum 12MBit/s“ stellen. Damit hättest Du die Schleicher schonmal ausgesperrt, die Deinem Sender nur wertvolle Zeit stehlen. Merke: Auch damit wird dein TX-Druchsatz im Stundenmittel nicht über 16MBit/s herauskommen. Und das obwohl die Mehrheit hoffentlich 72MBit/s und mehr hat als Linkrate. Das sind eben die Probleme bei vielen Clients auf einem Kanal. Der Koordinierungsoverhead.

1 Like

Ui wie machtan das den? Vermutlich über den hostapd? Geht das auch per Default?

Milde ist man, wenn man auf „minimum 6MBit/s“ stellt.

uci:set('wireless', radio, 'supported_rates', '6000 9000 12000 18000 24000 36000 48000 54000')
uci:set('wireless', radio, 'basic_rate', '6000 9000 18000 36000 54000')

ggf. auch noch radikaler, wenn es dem Gesamt-Durchsatz förderlich ist. (Wenn die Airtime am Anschlag ist.)

Wo genau stell ich das ein, bzw. wie finde ich die supporteten werte fuer das geweilige Geraet heraus?

das stellst du eben mit „uci set“ ein oder trägst es manuell in die /etc/config/wireless ein.
Die „supporteten Werte“ hängen nicht vom Gerät ab, diese sind standardisiert.
Der Vorschlag von adorfer ist der meistgenutzte vermutlich aktuell, wird eventuell sogar standard in gluon werden. Du kannst davon aber nach belieben auch noch weitere „langsame“ rates entfernen, solange alle aus „basic_rate“ in „supported_rates“ enthalten bleiben.

vielen Dank für die Vorschläge, ich taste mich dann mal ganz langsam (zwangsweise) an den Part SSH ran.
Davon habe ich noch immer - 0 Plan.

Wir probieren es nun mit zusätzlicher Hardware - Ubiquiti UniFi UAP AC PRO.
Dualband und „laut Hersteller“ für bis zu 100 Clients.
Erste Eindrücke von gestern „waren nett“.

Die ist leider nur bedingt Wetterfest, was den Winter betrifft - nur bis -10°

200+ laut Hersteller.

80 Geräte hatte ich am WE auf dem Schützenfest gleichzeitig auf einem UniFi AC Lite (angebunden per WLAN an UniFi Outdoor5 GHZ) screenshot aber in der Zeit nicht geschossen, Speedtest sagte noch 18 Mbit/s im Test, das war auch schon aufgrund der Verbindungsqualität die Gränze. Das geht ja. Der Pro läuft mit der gleichen Software.

1 Like

Storage oder Operation?
Und selbst wenn, das Gerät ist kein Energiesparer. Schlicht: Nicht abschalten!

Ansonsten: Bitte hier nicht mit „Anzahl der assigned Clients“ oder „vergebenen DHCP-Leases“ arbeiten, sondern bitte die erzielbaren Datenraten „im Stundenmittel“(!) vergleichen.
Denn wenn das Freifunk nicht schneller ist das der 32kBit/s GPRS-Drosselfunk, dann kann man sich das auch sparen.

Dort wo und wie das Gerät hängt ist im Winter so oder so keiner, sprich das Gelände wird im Winter nicht genutzt.
Genauere Daten folgen in den nächsten Tagen.
Die Ubi Software wirft ja so einiges an Daten raus und der „Stresstest“ wird wohl in den nächsten 2-3 Tagen kommen :smile:

Die Geräte werden schon sehr warm, denke gibt im Winter bei Betrieb so schnell kein Problem.

@Himen: Ich denke doch, dass es zum Problem wird, denn sie sollen im Winter (zeitweise?) abgeschaltet werden.

Zumindest war das die Antwort, die ich hier auf den identischen Vorschlag erhalten habe.

@adorfer @himen Trotz Wetteränderungen schließt das Freibad in HP im September :wink: