Hoster für (Gateway) Server

Ich würde mich gerne an einem eigenen Server wie inTroisdorf versuchen. Ist das mit diesem Angebot möglich? https://www.hetzner.de/de/hosting/produkte_vserver/vx6

Die Anbindung an FF Rheinland e.V. soll dabei weiter über die Domäne Wupper laufen.

Den würde ich schon nicht nehmen wollen, weil Traffic nicht Full Flat ist…

Erfüllt ihr nicht die Voraussetzungen, um Ressourcen vom Verein bekommen zu können?

Wenn es nur um Map Server etc. geht muss die Kiste nicht viel können. Nur ein fastd Tunnel um ins FF-Netz zu kommen und fertig.

Traffic ist da relativ egal denke ich mal.

Hetzner bootet vServer ohne Vorwarnung einfach durch.

schau mal bei Leaseweb | Infrastructure as a Service (IaaS) und Cloud Lösungen mit Standort Niederlande oder Frankfurt (Niederlande ist m.E. besser)

Ich dachte eigentlich das Supernodes gemeint sind, für die Maps braucht man eigentlich doch keinen eigenen Server…

In einer schwachen Minute hab ich dem Drang nachgegeben, mich mal mit der Serverseite für Freifunk zu beschäftigen. Bisher besitze ich gegen null Erfahrung mit Linux. Mal sehen, ob ich das zeitlich und von der Leistung meines Schädels alles so hinbekomme :smile: Aber versuchen möchte ich das zumindest mal.

Da die meisten Server auch so schnell wieder gekündigt werden können, wie bestellt, sollte das kein großes Risiko sein?! Auf offizieller Hardware vom Verein wollte ich nicht üben ;-). Bin bis jetzt bei uns auch noch recht alleine mit Freifunk. Zumindest was die aktuelle Aktivität angeht. Da such ich noch Aktivisten. Die produktive Technische Unterstützung im Hintergrund kommt im Moment dankenswerterweise von der Domäne Wupper.

Das Vorgehen in Troisdorf schien für mich ein guter Einstieg zu sein. Mit Map anfangen und dann Zug um Zug dazu bauen. Gerne auch als zusätzlicher mesh vpn backbone. In unserer Firmware sind da zumindest noch zwei vorgesehen. Ja und Firmware selbst bauen könnt ich dann auch irgendwann machen >träum< :wink:

Wie meinst du das? Hatte das so mitbekommen, dass es in Wupper einen Server gibt, der das macht und wegen der Karten wohl auch schon recht ausgelastet ist. Und das sind nicht die beiden Supernodes Wupper0 und Wupper1.

Das sollte mich schwer wundern, da es für alle Map Konstrukte rund um das Ruhrgebiet und den Verein auch nur einen Map Server gibt, der zentral im Ruhrgebiet läuft, mit 40 einzelnen Files hin und her hantieren muss und auch nicht ausgelastet ist.

Das ein Server mit ein paar Maps ausgelastet ist halte ich auch für ein Gerücht.

Hatte das in einem Beitrag mal so gelesen. Zumindest meine ich mich noch so zu erinnern. Die Wahrscheinlichkeit ist aber groß, dass auf diesem „privaten“ Server auch noch anderes läuft, und in der Kombination die Ressourcen dann eng werden. Wegen unserer BATMAN Version (15) brauchen wir wahrscheinlich einen eigenen Map-Server.

Das würde mich auch interessieren, da wir hier in Münster ein neues Gatway brauchen.

Folgende Kriterien sind nötig, aber ich finde keinen guten Hoster:

  • KVM (keine billige Pseudovirtualisierung)
  • traffic flatrate
  • Gigabit
  • gute Singlethreadperformance wegen fastd

Falls jemand ein gutes Angebot sieht, her damit bitte :D.

Grüße
MPW

Meine erste Idee, wäre zu schauen, wo aktuell Supernodes gehostet sind. Hier z.B. sehe ich Namen wie Webtropia, Netcup und Tilaa.

Netcup ist nur über Hetzner mit dem Internet verbunden, sollte also nur ein Hop dahin entfernt sein.

Wer bei Netcup einen Server Mieten will für den habe ich auch noch Gutscheine.

Unsere Leistungsmonster sind die NetCup Root Server L. Entgegen dem Namen auch „nur“ virtuelle Maschinen, aber:

  • 4 eigene Kerne
  • eigene SSD
  • gute Gigabit-Internetanbindung, full Flat
  • gutes Webpanel zur Installation von hinterlegten und eigenen Images
  • Snapshots

Danke für deine Info.

Zwei sollten reichen, solange fastd ohnehin keine Parallelisierung beherrscht.

Der NetCup Root Server L sieht schon ganz gut aus, noch etwas günstiger wäre optimal.

Kannst ja mal den kleineren antesten, der ist günstiger, hat dann aber eben auch nicht die Features…

Zum Thema Kartenserver ist ausgelastet: ja. load average: 0,86, 0,75, 0,71

hat eine grotesk langsame IO-Rate, eignet sich aber genial als VPN. 3 €/mon

Um das noch zu rechtfertigen: es werden aus RRD Statistik-Bildchen für jeden Knoten generiert, mindestens minütlich. Man kann es natürlich von der nodes.json-Generierung entkoppeln, aber ich habe keine Zeit mich da irgendwie einzuarbeiten, da ich gehört habe eine neue ffmap sei am Horizont. Fürs Ruhrgebiet hat die Map-Kiste für die Knotenzahl im November ca. 4 Minuten benötigt – bei Dauerauslastung – und generierte falsche/unbrauchbare Statistiken, da die Daten nicht minütlich verarbeitet wurden.

Zum Thema Linux-Üben auf einem vServer: übe lieber auf einem eigenen Computer. Macht mehr Spaß, verursacht weniger Frust und es wird keine Probleme beim Kartengenerieren zu Hause geben, da Rade noch klein ist.

Ich fürchte Du meinst irgendwen anders, im Ruhrgebiet gab es noch nie Statistiken…Rheinufer vielleicht? :wink:

nein, auf der OpenRheinRuhr half ich Philip die Statistiken bei Euch einzufädeln. Das Ergebnis ist noch hier (mit Datum^^) abrufbar: http://map.freifunk-ruhrgebiet.de/nodes/