Internet Perfomance Freifunk Wuppertal - Auf Lösungssuche


#10

Es war ja völlig klar, dass wieder irgendwer mit dem “ihr seid selbst schuld an eurem Unglück , wenn ihr kein l2tp verwendet” - victim blaming kommen würde.

Die Kollegen i Wupper haben meines Erachtens beim ffrl ausreichend viele Spenden (zweckgebunde!) eingeworfen, dass da mehr reale Hardware möglich sein sollte für die Community seitens des Vereins.


#11

Du motivierst doch sonst immer Leute dazu, exakt zu lesen. Ich hatte extra als „Einwurf“ von außen geschrieben. Einfach nur ein Vorschlag.


#12

Wenn der Hoster da ab einer bestimmten Last mal eben die Leitung dicht macht hilft wohl nur der Hosterwechsel, oder?
Ich versteh das Problem nicht richtig, das geht doch wohl schon eine Weile so.


#13

Wupper hat CPU Probleme, weil durch Ausfälle etc. die Maschinen nicht mehr beliebig viel CPU Zeit bekommen.

Eine Umstellung auf l2tp, das wesentlich weniger CPU benötigt als fastd, funktioniert aus diversen Gründen derzeit nicht.


#14

Die zur Verfügung gestellte Maschine hat etwas Leerlauf und ein Paar Prozessoren wurden uns spontan gespendet. Es ist nicht so, dass hier extra eine Server beschafft wurde. Als ich gehört habe, bei wem in Düsseldorf der Standort ist, dachte ich nur noch an Gaul, Maul und kann heiter werden. Thomas hat ein identisches Problem dort mal gelöst, aber nicht verraten wie …


#15

Naja, der Aerger frisst Nerven und fuer’n 10er im Monat gibt es einen vServer, der auch tut. Geschenkter Gaul kann ein fallendes Messer sein…oder so.


#16

Mit einem Vserver für 15€/Monat wird sich das nicht abfeiern lassen, was wir in Wupper an Last haben.
Ein SYS32 oder eine vergleichbare Hetzner-Maschine (plus etwas Kriegskasse für Traffic) wäre mein Ansatz.


#17

Der Host in Berlin ist am vergangenen Wochenende nach zwei Anläufen nun endlich ein neues Mainboard bekommen.
Beim ersten Anlauf wurde ein defektes Mainboard (mechanisch) vom Techniker mitgebracht. Das zweite war dann mechanisch ok. Einige Tests zeigen jetzt, dass der RAID-Controller OK ist, dafür geht der Server nach <30 Min. Betriebszeit klanglos einfach aus. Läuft nun auf einen neuen HP-Einsatz hinaus.
Zeithorizont ca. 1 Monat.


#18

Hi Thomas,

Irgendwer muss ja schuld sein :smiley:
Aber warum dauert das jetzt einen Monat?

Gruß
Thomas


#19

Es muss jemand vor Ort das Nötige erledigen … es wurde zwar schon von einem Monat gesagt, dass es dauern wird, ich wollte aber keinen Druck und Stress ausüben, denn einerseits hat man mir gesagt, dass nur eine Maschine ausfällt; ich wusste nicht, dass noch andere Maschinen da zwischengeparkt werden und, dass die Hälfte der Prozessoren auf der bestehenden Maschine abgeschaltet werden. Jetzt bekomme ich den Druck ab …


in diesem Thread informiere ich über den Stand der Dinge der heutigen, nötigen, provisorischen Arbeiten, um die Wolke irgendwie zu stabilisieren.


#20

Hallo,

Für wann soll ich für Dich einen Termin machen, damit es früher fertig wird?

Anschrift ist:

Es ist auch nur eine Maschine ausgefallen. Das auf der noch laufenden Maschine Prozessoren abgeschaltet wurden ist ein Gerücht, welches @fragstone bestimmt gerne klarstellen wird.

viele Grüße
Thomas


#21

@Thomas: Das ist leider nicht meine Sparte :smiley:

Thomas wie sollte ich das wiederlegen? Nagut du hattest mir kurz einen esx top gezeigt.
Sollte ich vielleicht nochmal draufschauen.
Aber alleine die Tatsache das, dass VCenter die geschichte anders sieht finde ich persöhnlich nicht positiv.

Aber vielleicht ist das ja nur mein Blick auf die Dinge. :smiley:
Allerdings habe ich auch schon lange nicht mehr drauf geschaut.

Gruß
Thomas


#22

Nun, ich bin ehrlich - ich kann mir auf Basis der vielen Aussagen kein Bild davon machen wann Freifunk Wuppertal wieder verlässig läuft.

Ich habe aktuell mehrere Sonnenstudios (8 Filialen), sowie ein Sozialpädagogischen Träger mit 6 und diverse kleine Standorte im Tal (z.B. 2 Hotels) die gerne Ihr Internet teilen wollen und “Freifunken” möchten. Ich vertröste die Standorte nun seit knapp zwei Wochen da ich z.Z. nicht guten Gewissens die Router in Betrieb nehmen möchte.

Gibt es Alternativen? Eine übergeordnete Community? Quasi bis Wuppertal irgendwann wieder vernünftig läuft? Der Aufwand wäre zwar hoch für mich, wenn „Freifunk Wuppertal“ wieder zuverlässig läuft nochmal alle Routerstandorte anzufahren und wieder auf “Freifunk Wuppertal” umzubauen - Aber das ist mir lieber als jetzt weitere Leute zu enttäuschen und immer die negativen Rückmeldungen auszuhalten.

Gibt es eine Community die Ihr empfehlen könnt, die meine Standorte mindestens vorübergehend aufnehmen können?


#23

Um Wuppertal zu stabilisieren ist phip ja aktuell nach Kräften und Möglichkeiten am Werk. Auf eine andere Community auszuweichen ist halt nicht wirklich eine schöne Lösung. Da verkommt Freifunk zu einem gratis HotSpot Anbieter. Bei solchen Anbietern klappt das Internet übrigens auch nicht immer.

Vielleicht kannst du die Knoten trotzdem aufstellen und auf die momentane Situation bewust hinweisen. Freifunk kann halt auch mal ohne Internet oder mit schlechter Internetanbindung sein. Auch wenn ich das persönlich natürlich auch nicht schön finde.


#24

Das stimmt.

Ich werde einfach über Ostern die Router vorbereiten und dann nach Ostern an den Standorten aufstellen. Und hoffen das es besser wird. Würde ja auch gerne helfen - Aber wie? Ich höre immer nur heraus das es um einen Server geht - Mit welchen kosten monatlich wäre denn bei einem performanten Server zu rechnen der die Wuppertaler Community gut begleitet? Ich würde auch bei “meinen” gewerblichen Standorten eine “Spendenbereitschaft” anregen - vielleicht sogar monatlich um Wuppertal hier zu unterstützen?!!

Viel Erfolg - Beste Grüße - Martin


#25

Welchen Supportvertrag habt Ihr, konkret: geht auch zw. 18 und 20 Uhr? Wie man das logistisch-rechtlich regelt, ist ein anderes (nicht unspannendes) Thema, aber sofern es, wie ich vermute, nur um “FFRL-Techniker begleitet HP-Techniker zwecks Reparatur HP-Blech des FFRL” geht, an ca. 3 Abenden pro Woche liesse sich das einrichten, die weiter unten genannte Adresse ist knapp 40 ÖPNV-Minuten von meinem Arbeitsplatz bzw. gut 50 von meiner Wohnung entfernt … näher als unser Ex-DC :wink:


#26

Ich könnte erst einmal ein oder zwei vm’s mit a 250mbit/s stellen. Müsste sich nur jemand finden der diese einrichtet?!


#27

@phip hat da gerade eine bessere Übersicht als ich.


#28

So wie sich Kolja im anderen Thread aufgeführt, hat habe ich herausgehört, dass er „sein eigenes System“ stricken wollte …

Darüber hinaus habe ich keine Zeit mehr Systeme aufzusetzen, um anschließend festzustellen, dass sie nicht mal annähernd in der Lage sind Wupper zu stemmen.


#29

Es gibt derzeit keinen mir bekannten preislich sinnvollen vps-Anbieter, der für Freifunk-Supernodes nutzbar wäre.
Allein deswegen würde ich in solche Versuche -bis zum Nachweis eines Gegenteils durch andere Freiwillige- keine Arbeitsleistung investieren wollen.

Und was die Administrationstätigkeit anbelangt, die Eulenfunk-Doku ist public.


Performance Test online