IPv6 Netze kleiner /48?

Hi ,

wir haben vor einiger Zeit IPv6 für alle Clients im unserem Freifunk-Netz aktiviert.
Das hat auch eine Weile für uns mit vier Gateways, die mit dem FFRL Backbone peeren, gut funktioniert. Leider mussten wir feststellen das sehr viel eingehender IPv6-Traffic (ungefähr 30% des gesamt Traffics) nicht auf den Gateways ankommt über die er angefragt wurde und intern weitergeleitet werden muss. Dies frist leider sehr viel unserer Bandbreite auf da die Server alle bei unterschiedlichen Hostern stehen bzw. keine Flatrates haben.
Nach kurzer Analyse war schnell klar, dass ihr gar nicht entscheiden könnt welches das richtige Gateway ist da wir auf allen nur unser /48-Netz announcen.

Bei unserem letzten Admin-Treffen habe wir lange darüber gesprochen und sind nur auf die im Folgenden geschilderte Lösungsmöglichkeit gekommen.

Wir richten pro Gateway (Server mit Peering zu FFRL) ein eigenes /56-Subnetz aus dem von euch zugeteilten /48-Netz ein und announcen dies zusätzlich gegenüber dem FFRL. Dieses Teilnetz wird dann über Router Advertisements nur an die dort via VPN verbunden Clients/Knoten verteilt.

Kommen wir zur eigentlichen Frage: Spricht von eurer Seite irgendetwas gegen diese Vorgehensweise oder ist es schon gar nicht möglich euch Netze kleiner /48 zu announcen?

PS: Weil man es nicht oft genug sagen kann. Vielen Dank für die Arbeit die ihr mit eurem Backbone leistet! :wink:

1 Like

Ein /56 geht, das /64 ist zu klein und wird nicht akzeptiert.

Gruß

1 Like

Danke, natürlich war ein /56 gemeint. Das /64 nicht akzeptiert wird hatte ich bereits vermutet. Aber damit hat sich die Frage beantwortet.

2 Likes

Moin,

wir machen das schon länger so, dass zwei Gateways pro Domäne konfiguriert werden und beide jeweils das /56 announcen. Dann hat man „nur“ noch 50% Querverkehr im IPV6. Aber das ist schon mal besser als völliges Chaos. Mir ist noch nicht ganz klar, ob man mit Batman und dem ganzen komplexen Foo auch zwei Präfixe vernünftig innerhalb einer Domäne betrieben werden können. Vermutlich muss man da zum Teil die RAs filtern.

Grüße
Matthias

1 Like

Das Problem mit den RAs haben wir schon mit dem radv-filterd von jplitza gelöst.

1 Like