Kann man eine TP-Link CPE an eine Nanostation anschliessen per POE?

Es haben ja beide 24V, alerdings das von der Nano hat nur 0,5A, das der CPE hat 1A, letzteres ist also zu bevorzugen für eine Konstruktion, wo beide versorgt werden sollen. Hier ist die Anleitung, wie man „PoE passthrough on CPE210/510“ aktiviert:

Die frage ist, ob das schon mal jemand probiert hat?

Ja, kann man. Funktioneirt auch mit dem Netzteil der CPE.
Es sollte nur gutes Kabel (Querschnitt, kein CCA) verwendet werden. Ansonsten bootet die CPE regelmäßig (entweder sporadisch alle paar Stunden oder gleich in einer Bootloop alle x Sekunden.)

Ich hab das gerade mal ausprobiert, die Nanostation funktioniert anscheinend mit dem Netzteil der CPE. Sogar der resetknopf und der LAN port funktioniert vom CPE Netzteil an der Nanostation.

Das Kabel ist ein 10m langes extra Slim CAT6 Kabel, und hängt dort schon seit 2 Jahren an der nanostation.

werd dann gleich mal versuchen in der cpe die poe bridge zu aktivieren und dann daran die nanostaion…

Da kann ich nur viel Glück wünschen.
Berichte uns bitte über den Ausgang.

Ergebnis:

Es Läuft alles wie geplant: http://mesh.ffki.de/#!v:m;n:24a43cacf488

Kann man also machen (Testweise sogar mal mit dem schwächeren 0,5A Netzteil der Nanostation beide versorgt).

Wir werden jetzt noch den Offloader durch etwas leistungsstärkeres als den 841er ersetzen, und die Nanostation auf einem anderen Kanal und Client-Netz only laufen lassen, damit wir die Massen am Hauptbahnhof damit abfertigen können :wink:

mal sehen was der Langzeit-Test ergibt…

Ein anderer Kanal zerstört das Roaming, davon rate ich ab.

Gerade bei Durchgangsverkehr.

Grüße
MPW

Das ist eine Abwägungsfrage.
Roaming ist eines, mehr Reichweite, mehr Nutzende und mehr Durchsatz das andere.

ich denke nicht.

Ich habe gehört, die clients suchen nur nach der selben SSID, dabei sei der Kanal egal. Roaming sollte also gehen.

Meshing werde ich natürlich bei der Nanostation auf dem anderen Kanal ausschalten, Das Meshing muss dann bei bedarf die CPE alleine erledigen.

Wenn Du staunen willst, dann hänge innerorts zwei Nanostations (per MoL/MoW) mit exakt gleicher Blickrichtung nebeneinander (2m Diskretionsabstand…)
Eine auf Kanal 1, eine auf Kanal 13.
Und dann beobachte die Clientzahlen im Tagesauflauf.

Ich bin inzwischen so weit, dass ich unterstelle, dass bei den meisten Geräten „Autokanal“ heisst: „Wir bieten das an, benutzen dann aber trotzdem immer die 1“. (Warum sollte nur VW mit soetwas durchkommen…)

@rubo77: Mit sollen hat die Technik nichts zu tun. Bei verschiedenen Kanälen wechselt das Gerät erst die Zelle, wenn die Verbindung abreißt. Bei gleichen Kanälen etwas früher.

Grüße
MPW

Ich komme zwar sehr spät aber: Das genannte setup läuft bei mir 2 mal seit 6 Monaten zuverlässig. Also auch langfristig sind keine Probleme zu erwarten.

1 Like