Karte um Infos (v2) ergänzen

Hi,
ich habe eine Anregung für die Karte

Ist es möglich, die aktuelle Clientzahl des Knoten direkt über die grünen Punkte zu legen, so das man auf der Karte direkt sehen könnte, wieviel, wo aktiv sind
Es könnte hilfreich sein, entsprechend Knoten zu optimieren

Eine weitere Info die ich aktuell vermisse, ist die Info, welche Knoten per WLan meshen aktivert haben
Lohnt sich die Ausrichtung, Optimierung von Antennen zum nächsten Node, meshed der nicht, kann man sich den Aufwand sparen
(in meinem persönlichen Fall, weiß ich wer die Nodes betreibt und ich kann vor Ort fragen gehen, dies wird aber nicht überall möglich sein))

Find ich gut, am besten aber nur auf den höheren Zoomstufen imo, sonst wirds zu voll.

Oha, ich hoffe das ist nur eine Ausnahmeerscheinung. Frag am besten mal nach. Freifunk ohne Meshing ist nämlich nicht so wirklich der Sinn der Sache. Mal erörtern, ob es dafür einen triftigen Grund gibt (z.B. Meshing wird anders angeboten, per Richtfunk gezielt nach draußen, um Airtime zu sparen, oder so), und sonst ein wenig ins Gewissen reden :wink:

1 Like

Zur Karte, ja da gebe ich Dir Recht, es macht nur Sinn auf den letzten Zoom Stufen, wobei ich aktuell auf der letzten nicht mal mehr meinen Knoten sehen kann…(karten version 1)

Was das Meshen angeht, ggfs hab ich hier auch immer noch ein Missverständnis in den Begriffen :smile:

War eben mit dem Handy unterwegs und in der Theorie müsste es knapp reichen, damit sich die Nodes untereinander verbinden können
Ich habe es so verstanden, ohne Mesh on WAN keine Verbindung zwischen Knoten, aber ich mutmasse nach weiterem lesen, das ich hier was falsch verstanden habe
Zumal dann Mesh on WAN ausschalten bei aktivem Privatem WLan auch keinen Sinn mehr ergibt, da man ja dann das meshen zwischen den NOdes abschaltet

Nein, die Meshen grundsätzlich immer über Funk (kann man aber auch abschalten, ist aber wie gesagt mehr als doof). „Meshing“ ist einfach die Vernetzung der Knoten untereinander zu einem Maschennetz, und ist das Hauptziel von Freifunk.

Mesh on WAN und Mesh on LAN ermöglichen es nur über Kabel zu meshen. Also zwei Freifunkrouter per Kabel verbinden, und dann müssen die nicht per Funk miteinander reden, sodass da mehr Bandbreite verfügbar ist. Der Unterschied zwischen Mesh on WAN und Mesh on LAN ist einfach ob über die gelben Ports oder den blauen Port gemesht wird.

Und bitte niemals Mesh on WAN und private WLAN Funktion kombinieren, dann blockierst du das gesamte Netz mit unnötigem Broadcasttraffic. Steht aber bei der Einstellung auch dabei. :smiley:
Alternative ist eben Mesh on LAN, das ist immer okay.

Hast du eine App wie Wifi-Analyzer eingesetzt, wo Sendeleistung nach einzelnen Basis-Stationen aufgeschlüsselt wird? Wie hast du sonst festgemacht dass der andere Router noch ausreichend Sendeleistung empfängt?

Ja, da ist irgendwas kaputt, ich denke wir sollten lieber den primären Link umbiegen statt das zu reparieren. Die Karte dient an sich nur noch dazu die Koordinaten für neue Knoten zu ermitteln.

In aller Regel ist das Mesh WLAN aktiviert, ob es wirklich der Fall ist kannst du heraus finden indem du auf die IP Adresse klickst.
Dort werden die Mesh Interfaces aufgelistet. Diese Information ist zu speziell um sie auf der Karte darzustellen.

Ja, ich war mit Wififofum unterwegs, aber wie gesagt, es ist recht knapp, denke ich werde mit meinenAntennen was basteln, oder ich schaffe es noch ein Haus in der MItte dazu zu bekommen, was die noch bessere Lösung wäre :smile:
Der Grossteil der Parkanlage ist aber nun bereits abgedeckt :wink:

Gut, dann habe ich, wie vermutet, das mit dem meshen durcheinander geworfen

Was Mesh on Wan + Privates WLan angeht
Da steht nur, man SOLLTE es nicht tun (Ein Infotext mit den Folgen, oder ein Link zu so einem wäre da hilfreich, gerade bei GUI Einstellungen, die auch private Leute sehr interessieren)
google wirft antworten raus, das man sich damit das private WLan unnötig zumüllt, was ich zb in Kauf genommen hätte, aber nicht, das man den Freifunk Bereich noch zumüllt

Bleibt noch mein Switch Problem, dafür zeichne ich noch was :wink:

Generell halte ich es aber für bedenklich, das man die LAN Ports standardmässig als Freifunk LAN Ports schaltet, denn mal eben den privaten PC angeschlossen und schon steht Otto Normal Mensch mit samt Infrastruktur komplett im ungeschützten Netz und merkt es auch erstmal nicht, denn Internet geht ja…
Mal abgesehen davon, dass auf die Art auch diverse Geräte ins Freifunk Netz broadcasten…

Die LAN Ports standardmässig mit dem Heimnetz zu versorgen ist da zum einen sicherer und zum anderen sicherlich auch in vielen Fällen nützlicher

Übrigens, die aktuelle V2 Map für Aachen läßt sich nicht mit Microsoft Edge anzeigen (Das ist der Standard Browser in einer Windows 10 Installation).

Da kommt dann das:

In Anbetracht der Tatsache, dass diese Betriebssystem schon eine üppige Verbreitung hat, wäre es schön, wenn sich das mal jemand angucken könnte, der sich damit auskennt.

@Frankla: Hast du mal versucht den Cache zu leeren?

Ich wunder mich grad, da genau dieser Fehler (bei allen Browsern) gestern angezeigt wurde, als bei Softwaretests korrupte Einträge in die Knotendatenbank geraten sind. Vielleicht ist da noch was von gestern bei dir zwischengespeichert?

2 Likes

Ja, du hast recht, dem ding eins auf die Mütze gegeben, und schon geht’s wieder…

1 Like

Nach der Klausurphase steht ab nächster Woche erst mal die Integration der Statistiken in den Entwicklungs-Branch des Meshviewers an, sowie die Einbindung der Statistiken über den Verlauf der Link-Qualitäten.

Danach kann ich mich mal an ein paar Feature-Requests setzen :slight_smile: .

2 Likes

Evtl kann man bei der Gelegenheit auch die Skalierung auf volle Clients ändern :smile:
Ich wüsste jedenfalls nicht, wie ein halber Client auf der Strasse aussieht …

Das ist bereits so, du wirst nur natürliche Zahlenwerte finden.

Allerdings wird die y-Achse automatisch formatiert, dort sind also bei wenigen Clients auch Kommazahlen zu sehen.

Wenn man bei Graphite als Schrittgröße 1 einstellt behält er das leider auch bei 100 Clients bei, aber vielleicht gibt es ja noch eine Option die ich nicht kenne.

1 Like