[Leipzig] Gluon und ganz viele Fragen


#1

Hallo,

heute kam also mein TP Link WDR3600 und ich stand erst mal der Wahl: installiere ich Gluon oder die OpenWRT Version der Leipziger Freifunksoftware (von hier http://firmware.leipzig.freifunk.net/)
Ich entschied mich dann für Gluon.

Die Installtion klappt soweit auch. Der Freifunkrouter hängt erstmal am LAN meines Heimrouters. Ich hänge per LAN am Freifunk, um es zu administrieren.
In der Config von Gluon hatte ich folgende Frage: Was bedeutet “Mesh über WAN aktivieren” bzw "Mesh über WLAN aktivieren?"
Nachdem ich ein Passwort für die Fernwartung festgelegt habe startete ich per Strom aus / Strom an neu.
Der Freifunkrouter funktioniert jetzt. Ich kann mich per WLAN verbinden.

Leider komme ich jetzt nicht ins Webinterface. Oder gibt es da gar keines? ich würde gern Statistiken sehen über die Nutzung des Nodes usw…** aber egal welche Adresse ich jetzt aufrufe (außerhalb des Config Modus), ich bekomme nur Time Outs, zB bei 192.168.1.0 oder die IPV4 oder IP6 Adresse, die ich am LAN habe.

Weil ich nicht weiter kam wollte ich anschließend von Gluon zu OPENWRT wechseln. Dazu drückte ich den Resetknopf ungefähr 10s und dann fuhr Gluon wieder im Configmodus hoch.
Die Freifunk Firmeware ließ ich mir mit dem vorgefertigten Profil für den WDR3600 über den MeshKit Builder hier bauen: http://firmware.leipzig.freifunk.net:8086/meshkit/ Leider hat Gluon beim Firmeware update geschrieben "Dies ist keine passende Firmware für das Routermodel

Ich stecke also in der Klemme: weder komme ich von Gluon weg, noch kann ich Gluon sinnvoll nutzen, weil ich kein Webinterface aufrufen kann.

Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen. Falls ich irgendwas über die Konsole “flashen” soll, bräuchte ich da am besten ein Tutorial oder eine genaue Angabe, was der Reihe nach zu machen ist…

Danke schon mal im voraus
André


#2

Hallo André,

die Fragen zur OpenWRT-Version kann ich nicht beantworten, da ich nicht aus Leipzig bin.

Die Statusseite des Routes findest du über die syntethische IP des nächsten Knoten im Netz. Laut hier ist das die fdef:ffc0:3dd7::1, also http://[fdef:ffc0:3dd7::1]/ [musst du kopieren, diese Forensoftware unterstützt keine IPV6-Links].

Grüße
Matthias


#3

Hallo André

Gluon selbst hat kein richtiges Webinterface - auf der öffentlichen IP gibt es zwar eine Seite mit den essentiellen Statistiken, aber keine Einstellmöglichkeit ausserhalb des Configmodes.

Genauere Statistiken gibt es dann meist auf der Freifunkkarte der Community- in deinem Fall Leipzig -> http://karte.leipzig.freifunk.net:8018/hopglass/build/

Dort solltest du wahrscheinlich deinen Node finden :slight_smile:

Beim wechseln der Firmware ist es oft das beste, erst zurück auf die originalfirmware des Routers zu gehen, und dann von dort wieder hin zum neuen Custom-build.


#4

Danke erstmal, also ich muß irgendwie mit dem Freifunknetzwerk Leipzig verbunden sein… denn ich kann mir die Seiten der anderen Nodes an sehen. Nur meine eigene kann ich nicht aufrufen, da kommt immer “Connection refused” … also,w enn ich meine IP aufrufe.


#5

Leider ja, soweit ich das sehe, hat FF-Leipzig keinen öffentliche IPV6-Adressen.

Was genau steht in der Browserzeile?


#6

Also … ich bin jetzt ein ganzes Stück weiter gekommen. Ich hab schon mal meine Routerseite gefunden: http://[fdef:ffc0:7030:0:c24a:ff:fedd:5c84]/

und der hier bin ich: http://karte.leipzig.freifunk.net:8018/hopglass/build/#!v:m;n:c04a00dd5c84

so, damit bin ich erstmal zufrieden. Als nächstes würde ich wahrscheinlich versuchen dann dort von Gluon auf die in Leipzig übliche Firmware zu wechseln.


#7

Wird das von den Freifunkern vor Ort empfohlen? Bei den meisten geht der Trend eher weg von Eigenentwicklungen hin zu Gluon


#8

bei wem denn? wäre mir neu.


#9

Sehr gut! Du bist auf jeden Fall im Netz und dein Knoten scheint korrekt konfiguriert zu sein. Ich empfehle, den Name des Knotens noch etwas anzupassen, da “Leipzig.Freifunk” ja irgendwie auf alle zutrifft :wink:

Mesh-on-WAN bedeutet, du steckst deinen Knoten nicht “klassisch” an dein Heimnetz und machst eine VPN-Verbinung über das Internet ins Freifunknetz, sondern verbindest ihn via WAN-Port mit einem anderen Freifunkrouter, bei dem die Kabelkopplung (Mesh-on-WAN/LAN) ebenfalls aktiviert ist. Dann meshen beide untereinander, was sonst standardmäßig per WLAN passiert. “Mesh über WLAN” sollte im Regelfall immer an bleiben, da sonst Dritte aus deiner Nähe das Netz nicht einfach über dein Gerät erweitern können.

Wir nutzen hier in Leipzig aktuell drei Firmwares, die im Hintergrund auf LEDE/OpenWRT basieren.

  1. Meshkit mit OLSR als Routing Protokoll
  2. Gluon mit batman-advanced
  3. Libremesh mit einer Mischform aus batman-advanced und BMX

Für Neueinsteiger kann das manchmal ziemlich verwirrend sein, unterstreicht aber gerade auch den experimentellen Charakter und die Vielfalt von Freifunkprojekten. Gluon ist dabei die Firmware, die wir aufgrund von vorhandener Dokumentation im Internet und relativer Einfachheit beim Einrichten Neulingen empfehlen.

@wolkenreich komm doch einfach zu unserem donnerstäglichen Freifunktreff oder online in unseren Jabber-Chat. Da wird dir relativ schnell geholfen und du erhältst im Zweifel noch viele tiefere Einblicke.


#10

@mokkin Danke für die Erklärung. “Mesh on WLAN” ist ja, wenn ich das richtig verstehe, der Kern vom Freifunk. da werde ich das also anschalten. Verwundert mich aber, warum das bei der Installation Standard mäßig deaktiviert ist?


#11

Das sollte eigentlich nicht so sein…


#12

@wolkenreich : Hier hast Du sicher nur WLAN und WAN verwechselt?

Ich habe auf unserer Firmware-Seite nun ein paar Anleitungen über Gluon verlinkt (die aus Bremen, Erfurt und diese englisch-sprachige). Lies die gerne nochmal durch.


#13

Ok, so ich bin jetzt dazu gekommen den Knoten umzubenennen. Mesh on WLAN ist an, ich hatte mich verlesen.


#14

Den Jabber Chat habe ich jetzt installiert (http://wiki.leipzig.freifunk.net/Jabber) Leider ist dort niemand mehr. Der letzte Beitrag war von 2015.


#15

Ich glaube nicht, dass du bei uns im Chatraum bist. Es sind eigentlich immer so 4-10 User eingeloggt.

Nimm am besten Pidgin oder Gajim als Client, mach dir irgendwo ein Konto und gib unseren Chatroom korrekt ein.


#16

Wie lautet denn der Name eures Chatrooms? im Wiki steht “leipzig.freifunk.net” und ich denke, dort bin ich auch eingeloggt.
Ich habe mir ein Konto bei xabber.org eingerichtet. Scheinbar gibts dort aber nicht alle Räume, obwohl es ja keine Rolle spielen sollte, wo ich registriert bin.
Der im FF Leipzig Wiki empfohlene Server vom CCC existiert seit 2015 nicht mehr, und jabber.org gibt neue Accounts nur noch nach schriftlicher Anfrage raus.


#17

Server und Raum sind definitiv im Wiki richtig hinterlegt. Hab das gerade nochmal überprüft.
Raum: leipzig.freifunk.net
Server: conference.jabber.ccc.de

Alternative Schreibweise, je nach Client: leipzig.freifunk.net@conference.jabber.ccc.de


#18

ich habs geschafft… DANKE!