Lokaler Supernode / VPN offloader einrichten

Ich werde in den kommenden Tagen einen core2duo für die KHG auf der Pontstraße zum lokalen Supernode konfigurieren. Hat jemand Interesse mit zu machen?

Von einem normal Supernode wird sich nicht sonderlich unterscheiden.

Klare Unterschiede:
Kein gre Tunnel zum Exit
Kein fastd für Clients
Kein layer 3 Routing

Noch offen:
Lokaler DHCP und dns Server?
Ich tendiere zu ja, da es die Performance für die User merklich verbessern sollte.

Bin dabei, so lange es nicht Donnerstag ist.

Dann machen wir es Mittwoch Nachmittag so gegen sechs, dann können wir irgendwann in die Alug runter wandern. Zumindest wenn wir uns halbwegs sicher sind auf Fernwartung umsteigen zu können :wink:

Würde mich interessieren, wie du das machst ohne die FF-interne IPv4 Connectivity einzubüßen:

Nimmst du das in Kauf, oder machst du zusätlich ein L3-Routing?
Das wolltest du ja eigentlich nicht.

das ist alles L2 in identischer Kollisionsdomäne…

Und wie vereinbart sich das mit einem lokalen DHCP-Server?

Oder bekommen die nur getrennte IP-Ranges?

Und wenn ja, wer vergibt die, und woher bekomm ich so einen priv. IP-Range?

jede Supernode hat nen dhcp server laufen und verteilt aus einem kleinen range innerhalb des großen subnetzes ip-adressen

Ok…so hatte ich das auch verstanden.
Wird die Vergabe der Ranges in irgendeiner Weise koordiniert?

Und an wen muß ich mich wenden, wenn ich einen Range für meine Versuche reservieren will?

Würde aus Interesse auch gerne mit machen. Aber leider bin ich nicht in Achen und die 200 km für hin und zurück sind mir jetzt doch zu viel :frowning: Finde es aber schön, wenn man nach Fertigstellung erfahren kann, wie es umgesetzt wurde und geklappt hat.

Okay, dann werde ich berichten! :smile:

An Deinen Admin, aber das bist Du doch selber?

Noch haben wir keine eigenen Supernodes.

Das lässt sich ja ändern :wink:

Ich muss heute nur noch den „Notfallaufbau“ für @chrisno übergeben, danach kann ich dann das EN Netz aufbohren…ich kann immer nur eine Infrastruktur parallel machen, um mich nicht vollends zu verzetteln, denn es soll ja auch alles gut und richtig konfiguriert sein und laufen…dauert halt, da meine Zeit leider begrenzt ist, aber wird jeder abgearbeitet - und dabei dachte ich eigentlich schon ich sei flott… :blush:

Apropos, ihr könntet mir schon mal eure SSH Keys zukommen lassen.

In dem Konstrukt EN gibt es in SPR bereits eine „lokale Supernode“, macht halt kein fastd für Clients und hat ne geringere Gewichtung da die Bandwidth niedriger geconft ist…

Ein lokale Supernode? Ich bin entzückt und werde versuchen dabei zu sein…

Sorry Leute, letzte Woche war irgendwie doch alles zeitlich nicht so wie ich es mir vorgestellt habe.

Ich werde das ganze jetzt morgen Abend angehen. Ich würde sagen um sechs.

Passt das jemandem?

Sechster April 2015 um 18:00 Uhr local time? Dachte gerade zuerst Dienstag meintest Du… Dienstag wäre für mich besser.

Sehr cool.

Achja, Ort ist der Netzwerkkeller im Halifax. Ahornstraße 73. Ich lasse die Türe oben offen damit man rein kommt.

Nein, der wäre ganz schlecht, da ist Community Treffen in der Bar Elementa.

Ich meine heute.

1 Like

Nachdem wir letzte Woche in der Elementa zwischen Bier und Pizzas 60 Router geflasht haben, wäre das Aufsetzen eines Servers während des CT doch der logische nächste Schritt … :wink:
Ich komme dann auch gleich rüber.

Kurzer Zwischenbericht:
Die Installation/Konfiguration ist >eigentlich< gut voran geschritten: batman-adv, alfred, fastd, bridging

Leider hat der Server nach dem zweiten Neustart nach Installation äußert seltsames Verhalten an den Tag gelegt. Server nicht mehr bedienbar über USB Tastatur. Im BIOS kein Problem, sobald OS geladen wird, keinerlei Reaktion. Außerdem schienen auch die Netzwerk-Interfaces nicht mehr richtig zu funktionieren, wie das nach dem ersten Reboot nach der Erstinstallation noch der Fall war.