Mailingliste und Twitter

Holla Leute,

die Troisdorfer haben nun auch eine Mailingliste:

http://lists.freifunk-troisdorf.de/listinfo/freifunk-troisdorf

und einen Twitter-Account @FreifunkTDF

Getwittert haben wir noch nichts, das tun wir dann, wenn es etwas zu verkünden gibt. :wink:

Grüße,
Reka

Okay, äh, alle gehen weg von der Mailingliste hin zum Forum und ihr fangt dann doch wieder mit einer Mailingliste an du und bewirbst sie im Forum? Weird.

1 Like

Bedeutet das Forum, dass die Mailingliste stirbt?

Für ne recht kleine Gruppe, die wir sind, ist ne Mailingliste überschaubar genug und bringt ne schnellere Kommunikation.

Ich kann nur von unserer Erfahrung berichten. In meiner Wahrnehmung hat die Kommunikation rund um Freifunk deutlich zugemommen, seit es dieses Forum gibt. Es ist transparenter, schnell mal eben durchgelesen, die Suchfunktion ist überlegen (es sei denn man nutzt z.B. GMail). Ich habe bei Freifunk lange nicht mehr so viel Interaktion erlebt. Die ganzen isolierten Mailinglisten die mit Software und Bedienkonzepten vom letzten Jahrtausend rumrödeln können da schlichtweg nicht mithalten.

Allein die Ansicht des Archivs spricht Bände:

Das ist ganz bestimmt nicht böse gemeint und ihr könnt nichts für antike Software. Aber vielleicht erzielt ihr ja ähnliche Ergebnisse, wenn ihr den Fokus auf’s Forum legt.

Grüße,
dictvm

3 Likes

naja, das Archiv macht vielleicht noch nicht so viel her, weil es erst seit dem 23.10. existiert.
Und dafür, dass wir nur 5 Leute sind, ist da genug los.

Ja, was wäre das Forum ohne die Technik des letzten Jahrtausend? Ohne Mail würde ich kaum ne Antwort im Forum mitbekommen :wink:

Hast Du schon einmal ein Forum mit mehr als 5000 Benutzern betrieben?
Da wirst Du schnell merken, dass die einzigste funktionierende Alternative eine Mailingliste ist.

Ich sehe auch deutlich, wie die meisten von der Mailingliste aufs Forum umgestiegen sind.

Die Statistiken sind auch extrem schick.

Ziel soll in der Tat auch sein, hier mal deutlich mehr user zu verkraften - dazu brauchts noch bisserl Betriebserfahrung zur optimalen Nutzung.

Nachdem das Forum nun ja auch Emailantworten wie in der Mailingliste beherscht, fehlt uns nur noch das Erstposting per Email (in Arbeit) und (mir) ne vernüftige iPhone App.

Wenn sich nun aber ein Kreis zu einer Mailingliste parallel für „internes“ entschliesst - so what ? Ist doch alles gut. Für Doku ist eh das Wiki da und wenn die kleinere Gruppe Koordination zur größeren Gemeinde im Forum sucht, wird sie das schon tun.

Ich selber bin froh von der ML (TOFU) weg zu sein. Aber jeder nach seinem Geschmack. Von mir aus auch Rauchzeichen… :wink:

Gut finde Ich mal ganz banal: die Maillingliste hier bekannt machen.
Ich setze sie dann mal in die community-Info.

nein, aber ich war in meinen 15 Jahren im Netz in ausreichend vielen Foren mit mehreren hundert tausend Usern aktiv und ich kenne diverse Foren mit >10000 Usern, die funktionieren. So wie Foren nunmal funktionieren. Das ist nunmal schwer abhängig von den Moderatoren und dem Themenschwerpunkt.

Hier läuft Discourse und das beseitigt die meisten technischen und konzeptuellen Schwächen bisheriger Forensoftware. Die großen Foren setzen zumeist noch auf vBulletin, was nun wirklich nicht als modernes Stück Software gilt und selbst damit kriegen die Betreiber solche User-Mengen gestemmt.

Mit tüchtiger Moderation ist das zu meistern. Ich unterstelle dir ausserdem, dass du keine Erfahrung mit einem >5000-User-Discourse-Setup hast. Warum eine Mailingliste bei >5000 Usern besser skalieren soll, würde mich aber interessieren. Ich kann’s mir nicht vorstellen.

Grüße,
dictvm