Mailinglisten(-archive) ins Forum migrieren

Der Mailman auf https://mailman.freifunk-rheinland.net ist schon seit mehr als einem Jahr ohne ein gültiges SSL-Zertifikat.

Da EOL auch schon 2014 verkündet wurde, siehe

schlage ich vor, das System komplett einzustampfen.

Alternativ: Nur noch als Archiv (also abschalten der Listenfunktion selbst). Dann aber bitte mit gültigem Zertifikat. Damit es nicht einen so unprofessionellen (um nicht zu sagen: verwahrlosten) Eindruck bei potentiellen Besuchenden hinterlässt. Müsste sich dann jemand darum kümmern.

Ich meine im Kopf zu haben das gegen ein totales abschalten (im verlinkten Thread geht es um Essen) eine gewisse wenn auch unregelmäßige Nutzung der Backbone ML geht. Ich weiß nicht genau wer für dieses System zuständig ist und wodran es hakt. Abgelaufenes Zertifikat ist in meinen Augen deshalb immernoch besser als gar keins (wegen Zugangsdaten), aber auf Dauer ist das so natürlich kein Zustand.

man könnte

a) die alten Archive hier ins Forum holen (es gibt da einen Importer für Discourse). Dann wäre das sogar halbwegs durchsuchbar
b) Die Backbone-Announce könnte man zur „Writeonly“ (für eine bestimmte Personengruppe) machen. Und wer Interesse hat und das Forum nicht nutzen möchte, der aboniert das dann per E-mail.

Alternativ man schreibt die Dinge ins Wiki und die Leute, die Interesse haben, setzen die Seite auf „Beobachten“.

Abgesehen davon: Letzte Aktivität: Februar 2017, also jetzt ein Jahr her.
grafik

Ich habe inzwischen eine Möglichkeit gefunden, die Listen aus den öffentlichen Archiven in eine discourse-Testinstallation zu holen.

Daher die Frage: Wollen wir das hier auch haben?
Es würde z.B. die FFRL-Diskussionen aus 2012-2014 „lesbar“ aufbereiten.

Die Threads sind auch gut lesbar, z.B.

2 Likes

P.S:

  • Ja, einige Threads sind leider zerhackt und müssen noch manuell zusammengelegt werden.
  • Die Archive der Mailingslisten sind heute schon öffentlich (also voll google-Indiziert), nur halt häßlich
  • Falls noch jemand sensible Informationen finden sollte, dann könnte man die natürlich trotzdem entfernen. Dann sollte man das aber auch in dem ML-Archiv tun (da gibt es die ja nicht nur gezipt, sondern auch als Klartext-Liste im Volltext)

(Was die „Schatzmeisterin-Telefonnummer“ da oben betrifft: Da fragt jemand nach der Nummer und bittet um Mitteilung per PM)

1 Like

Cool, danke für deinen Einsatz. Kann dem Vorschlag etwas abgewinnen sofern es mit altem Zeitstempel in das Freifunk Rheinland Board einfließt. Denn wenn die ML mal abgeschaltet würde wäre das historische Weg (will man vermutlich nicht?). Aber ja es schadet sicher nicht mal durchzuscrollen und zu redigieren

Kriegen wir das Rheinland Backbone Teil auch mal zusammen geführt? Welches erhalten bleibt ist doch Wumpe, notfalls einfach ne Münze werfen. Nur zwei sind irgendwie doof.

1 Like
  1. Zeitstempel der alten Postings bleiben erhalten.
  2. Threads sind sortiert nach „Datum des ersten Postings“.
  3. Man kann threads notfalls verschieben/Löschen/whatever
  4. Ja, ffrl-backbone-Announce wird auch gehen
  5. man kann das erstmal in einen irgendwie „internen“ Bereich importieren, dort ggf. nochmal „checken“ und erst dann alles irgendwo anders hinschieben oder wie auch immer.
  6. Der Importer scheint etwas unschlau programmiet zu sein. Auf meiner 1C-TestVM hat er trotz ausreichend RAM für 1000 Nachrichten rund 3h(!) gebraucht. Währenddessen ist das Forum regulär abgeschaltet. Mit 100 Nachrichten war er in 2 Minuten fertig… Aber wo das Rubyscript seine Last macht: Vielleicht sieht es ja jemand auf den ersten Blick:

Backbone ging mir hierdrum: "Rheinland Backbone" sowohl in Technik als auch Rheinland e.V.? - #6 von Arwed

Puh, Ruby. Haben wir hier einen Tropenmediziner? Mein 1. Bauchgefühl Datenbankzugriffe scheint es nicht zu sein

Würde ich mich anschließen.

grafik




Uff, finally.


[…]

Ich werde die Archive mal hineinholen und erstmal „verstecken“ für die Moderatoren. Und nach Sichtung können wir dann entscheiden, was wir mit den verschiedenen tun können.

Die Dinger sind jetzt drin, bedürfen aber noch einiger Zuwendung (Sichtung, Einzelfallprüfung, ob/wie). Aber zumindest ist der vorhandene Datenbestand vom Pipermail/Mailman dort jetzt hineingspiegelt.

2 Likes

@moderatoren Habt ihr mal hineingeschaut?

Wenn die Threads hier nochmal veröffentlicht werden sollen, wohin damit?
In einen der FFRL-Foren? (da würden sie dann unter „ganz alt, ganz unten“ landen. Oder aber in ein eigenes Archiv? Sinnvoller wäre vermutlich ersteres.

1 Like

Lieber @adorfer,

Deine Mühe in allen Ehren, aber wie hast Du denn das Problem der fehlenden datenschutzrechtlichen Einwilligung bei dieser Zweckänderung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten gelöst?

Die personenbezogenen Daten (hier: Emails) aus dem Archiv der Mailigliste (Telekommunikationsdienst) ins Forum (Telemediendienst) zu kopieren ist eine Zeckänderung, zu der der Verein von jedem Betroffenen eine datenschutzrechtliche Einwilligung einholen muß.

Die Nutzer der Mailingliste konnten davon ausgehen, daß ihre Emails nur einem begrenzten Personenkreis (nämlich den angemeldeten Mitgliedern der Mailingliste) bekannt gegeben werden und nicht potentiell der ganzen Welt. Entsprechend konnte man sich auch ganz anders äußern, als hier im Forum. Auch die Archivfunktion der Mailingliste war ursprünglich nur für die Mitglieder einsehbar. Das das Archiv ab einem bestimmten Zeitpunkt, wohl durch eine Fehlkonfiguration des Servers oder durch Gedankenlosigkeit, für jeden zugänglich war und in dieser Zeit selbst vom Googlebot gefunden wurde, ändert am Grundproblem nichts.

Es ist nicht möglich eine Einwilligung der Betroffenen aus ihrer damaligen Nutzung der Mailingliste abzuleiten, weil eine Einwilligung grundsätzlich nicht für Zwecke gegeben werden kann, von denen zum Zeitpunkt der Einwilligung der Betroffene noch nichts hat wissen können.

Mit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung muß der Verein diese Einwilligung auch beweisen können (Rechenschaftspflicht), ansonsten ist eine Weiterverarbeitung der Daten und ihre Übermittlung mittels Forum spätestens dann unzulässig und mit einem ‘abschreckenden’ Bußgeld bedroht.

Lohnt sich die Mühe für den alten Kram? Ich möchte meine Emails jedenfalls nicht wiederfinden.

Also entweder ist das Kind schon im Brunnen oder es gibt nix zu tun, oder ?

Nein. Bitte lese nochmal nach, was ich geschrieben habe:

Die Mailingsliste war zu jedem Zeitpunkt (bereits zur Anmeldung) in einem öffentlichen Web-Archive.
Stand meines Wissens auch in der Signatur (mit http-Link zum Archiv) in jedem Posting der Liste.

https://mailman.freifunk-rheinland.net/pipermail/ffrl/
https://mailman.freifunk-rheinland.net/pipermail/ffrl/2016-May/date.html

z.B.
https://mailman.freifunk-rheinland.net/pipermail/ffrl/2013-July/002049.html

Dann solltest Du beim Freifunk-Rheinland Kontakt aufnehmen, aus dem Archiv gelöscht zu werden (Recht auf Vergessen)

Nein, darfst Du nicht.
Das ist ggf. eine Frage des Urheberrechts

Begründe Deine Aussage.
Oder spare Dir das Wort „klar“, wenn es nicht „klar“ ist.

Der Freifunk Rheinland hat öffentliche Mailingslisten betrieben und die Inhalte dieser Mailingslisten von anfang an Transparent auf seine Webseite veröffentlicht als Archiv.
Zweck einer Mailingliste ist der Austausch und die Kommunikation untereinander und Dokumentation gegenüber Außenstehenden (z.B. Berichte von Mitgliederversammlungen oder Veranstaltungen), und die anschließende Diskussion darüber.
(Eben so wie ein Forum auch)
Nun ist geplant, die Inhalte auf einer anderen Seite des Freifunk-Rheinland zu verschieben in eine andere Darstellungsform (nun sogar ohne die die Mailadressen der Schreibenden im Absender, nur noch ggf. in gequoteten Textpasagen)

Wo ist da der „Datenschutzverstoß“ „klar“?

Wenn sich das so einfach klären lässt, dann schlage ich vor, das einfach mal zu machen und auf die entsprechende Post zu warten.

Ich halte die Integration von Inhalten einer Mailingliste in ein Discourse-Forum für nicht unproblematisch. Auch mit eigener Kategorie vermischt sich das aufgrund des Aufbaus von Discourse mit den normalen Beiträgen.