Maximale Anzahl Clients am LAN-Port

Fortsetzung der Diskussion von Großveranstaltung – 6000 Gäste:

Ich habe kurz gegoogelt und zum 2xx Limit nichts gefunden. Lohnt es folgende Test zu machen?

Batman-DOmain — Knoten A → client LANA → client LANB → Knoten B → lokales Mesh – Laptop.

Am Knoten B sollten dann alle Knoten der Domain zu zu sehen sein, und passende Einträge im batman des Laptop erzeugen. Auf die Weise sollte man also leicht über 2xx Geräte am Interface des Knoten B kommen. Oder?

ich habe das limit von 2xx user pro router im hinterkopf finde aber nix dazu …

Da muss irgendwie ein Limit in den Batman - Tabellen bzw dessen Routinggraphen sein.
Mag aber sein, dass die Limits Batman15 angehoben wurden.

ich habe ehh nur BAT 2014

Es gibt diverse DHCP-DoS-Scripte, die sich dutzende IPs holen (REQ/ACK).
Das müsste man aufbohren dahingehend, dann auch Alias-IPs (oder einen vswitch mit entsprechenden vielen Interfaces dahinter, ggf. eien Kombination daraus) zu bauen.
Und dann zu schauen, ob diese auch Dienste nutzen können. Einzelne Pings mit großem Abstand sollte eigentlich völlig reichen.

Das wäre doch mal ein Projekt für eine Nachwuchshackperson!

1 Like

ich kann das auch in echt betrieb testen … :smile:

Ach ja, ich erinnere mich da an „Todessterne“… mit echten Clients.

Ich wäre an realen Messwerte interessiert.
Vieleicht hilft es ja, ggf. ein SNAT dazwischen zu setzen… (ja, unschön, ich weiss.)

siehste alles kommt wieder :smile:
nur dieses mal habe ich ein noch besseres Opfer gefunden …

1 Like

kea liefert ein „performance“ Tool mit. Das wäre schon ein schöner Startpunkt. Scheint mir aber OFF TOPIC. Oder? Gehört in die Sammlung „1001 Ways to DOS Freifunk“. DDOS ist hier nicht nötig.

1 Like

obacht, nicht batman-adv Version mit batman-adv Compatversion verwechseln!
du meinst vermutlich compatlvl 14, denn alle Versionen ab 2014 hatten compatlvl 15