Merkwürdigkeit bei Installation eines TL-WR940N(EU) v6

Moin,

ich habe hier zwei TL-WR940N(EU), einen v6 und einen v6.1, beide initial mit originaler TP-Link Firmware, die auf beiden Geräten sauber bootete.

Die Installation des v6.1 mit der Datei gluon-slfl-2017.1.8-0.5.0.3-tp-link-tl-wr940n-v6.bin übers Webinterface verlief problemlos. Beim v6 stehe ich aber vor einem Problem.

Nach der Installation der selben Datei übers Webinterface bootete das Gerät nicht, die LED blinkte abwechselnd blau und orange.

Also Installation nochmal per TFTP, selbes Ergebnis.

Dann habe ich die Firmwares zweier benachbarten Communities (Nord und Kiel) per TFTP installiert, mit beiden wieder das selbe Problem. Selbst die für das Gerät vorgesehene OpenWRT Firmware openwrt-18.06.9-ar71xx-tiny-tl-wr940n-v6-squashfs-factory.bin führt zum selben Ergebnis, eine blau/orange blinkende LED.

In meiner Verzweiflung habe ich dann die originale Firmware von TP-Link per TFTP installiert, und siehe da, die bootet sauber! Und das Beste, offenbar hat die trotz der ganzen Hin- und Her-Flasherei noch nicht mal ihre Konfiguration verloren, das beim allerersten Boot gesetzte Admin-Passwort war immer noch gültig.

Ich habe dann noch die älteste verfügbare originale TP-Link Firmware drauf geflashed, in der Hoffnung, dass ich vielleicht von dort aus eine Freifunk Firmware geflashed und gebootet bekomme, leider wieder Fehlanzeige.

Hat jemand eine Idee, was ich übersehen könnte?

Danke im Voraus!

Gruß
Norbert

Hallo!

Falls du mit der OpenWRT Installation das 32/4 Image zu groß Problem ausschließen wolltest, mag die 18.06.09 eventuell schon zu neu/vollgepackt sein. Ich würde mit ±18.06.04 anfangen zu testen.

Deine TFTP Fehlerbeschreibung (alte Konfigdaten noch da) liest sich so, als ob da schon im Log der TFTP Software ein HInweis sein könnte, was falsch läuft.

Ansonsten: Hoffentlich hast du die 940er nicht frisch neu gekauft Vs. Zukunftstauglichkeit für Freifunk.

Ich habe es eben mal mit OpenWRT 18.06.0 getestet, selbes Ergebnis. Ältere Versionen von OpenWRT unterstützen die v6 noch nicht.

Die Firmware-Datei wird in allen Fällen sauber per TFTP übertragen, ich hatte das mit tshark im Auge.

moin moin,

da habe ich auch lange zeit herumgekämpft. zielführend war es letztlich eine sehr alte freifunk firmware zu installieren und dann über diese eine aktuell einzuspielen.
probier mal die hier:
https://updates.hamburg.freifunk.net/multi/archive/v2018.1.4.2/images/sysupgrade/gluon-ffhh-v2018.1.4.2-tp-link-tl-wr940n-v6-sysupgrade.bin

Viele Grüße
Andy

Danke für den Tip, aber auch die von Dir genannte Firmware mag nicht booten (ich habe allerdings das Factory Image geflashed). Tatsächlich ist die aktuelle Firmware meiner Heimat-Community auch noch älter. Es gibt noch ältere Images, allerdings unterstützen die dann den TL-WR940N v6 noch nicht, da ist dann bei v4 Schluss.

War das bei Dir ein v6 oder v6.1?

Moin Moin,

die Lösung wäre ja auch zu einfach. Habe für den einen Router auch ewig gebraucht.
welche Version das genau war muss ich mal zuhause nachschauen.

Viele Grüße
Andy

@tretkowski
hab mal eben nachgeschaut. ich hab auch den v6.0. ich kann mich halt nur nicht genau erinnern wie ich es letztlich geschafft habe.
hast du mal geschaut welche firmware version von tp link auf dem router installiert ist? Eventuell dieses erst updaten und dann downgraden? oder versuchen die FF-Firmware über TFTP installieren. Dazu diese entsprechend umbennen.

VIele Grüße

Andy

Danke fürs Prüfen, dann scheint der v6.0 da offenbar etwas zickig zu sein.

Ich hatte sowohl die älteste als auch die neueste TP-Link Firmware getestet, um von dort aus dann zur Freifunk Firmware zu wechseln, ohne Erfolg. Installation der verschiedenen Freifunk- und OpenWRT Firmwares per TFTP scheiterte auch.

Ich hab inzwischen aufgegeben, an die Stelle an die der problematische TL-WR940N sollte kommt jetzt ein TL-WR1043ND.

Danke an alle fürs Lesen und Kommentieren :slight_smile:

wahrscheinlich die sinnvollste Lösung. Gerade auch was die Leistung anbelangt :slight_smile: