Meshanalyse und notwendige Maßnahmen Alt-Arnsberg

Aufgrund geplanter Besprechung in der Anlage eine Grafik
um das Netz in Alt Arnsberg endlich ans Laufen zu bekommen.
Meshanalyse-Alt-AR
@thomasDOTwtf
Siehst Du das genauso?

Gruß!
Christian

1 Like

In der Wolke gibts nur einen Uplink wenn ich das richtig sehe: Freifunk-Arnsberg-11
Auf dem Bild hängen gerade 31 Clients an diesem Uplink. Durch die Metriken wie sie BATMAN_adv errechnet würde ich vermuten das die Roten Links gar nicht benutzt werden zur Zeit. Habt ihr ne Penalty auf euren Gateways laufen? Wenn nein bringen Mesh Links nicht viel, weil der Weg zwischen 2 Knoten über ein Gateway immer kürzer ist. Allerdings wenn ihr die Penalty zu hoch ansetzt, dann verringert ihr auch die Tiefe des Meshes.

Zitat von @tcatm aus der Gluon Mailingliste:

Ganz so einfach ist es dann doch nicht: Die Hoppenalty begrenzt auch
den Durchmesser es Meshes (als Graphen), denn sobald die Penalty 255
erreicht, sind die Knoten nicht mehr erreichbar. So könnte ein Mesh in
disjunkte Teilnetze zerfallen.

Bei einer Hoppenalty von 30 (IIRC batman default) ist der Durchmesser
auf ca. 8 Knoten begrenzt.
Bei 15 (Gluon default) sind es 17 Knoten Durchmesser.

Wenn man nun einen (oder gar zwei!) Gateways mit einer Penalty von 100
auf dem Weg hat, bleiben auf beiden Seiten der Gateways nur Restradien
von 1 bis 2 Knoten übrig. Knoten die dann mehr als 2 Hops vom Gateway
entfernt sind, könnten keine anderen Knoten, die auch mehr als 2 Hops
entfernt sind erreichen.

Wir haben die hop_penalty gesetzt.
SERVER:
cat /sys/class/net/bat0/mesh/hop_penalty
120
NODES neue FW
root@ff-arnsberg-nullu01:~# cat /sys/class/net/bat0/mesh/hop_penalty
15

NODES alte FW:
root@freifunk-arnsberg-11:~# cat /sys/class/net/bat0/mesh/hop_penalty
15

Man kann 20 und mehr mesh-knoten mit nur einem Uplink betreiben aber dann ist es halt kacke.

Ja, aber @Freifunker meint die Penalty innerhalb des Meshes auf der Firmware und nicht die der Supernodes,
@nullu @tcatm

Wir sollten die Penalty auf der Firmware vielleicht auf 40 und damit auf einen Durchmesser von 6 Nodes voreinstellen.
@nullu , @Lars

Ne ne, ich meinte schon die der Gateways. Wenn du die Penalty auf den Knoten hoch setzt das der Graph nur 6 Knoten umfasst, könntest du bei einem dichten Mesh nicht mal innerhalb der Wolke mehr vernüftig kommunizieren. Ziel ist es ja, das wir Funkverbindungen bevorzugen. Leider untergraben wir das, weil wir BATMAN in VPN Tunnel machen. Das wird sich auch erst auflösen wenn wir im Backhaul ein Layer 3 Mesh Protokoll nutzen. Ein hybrides Verfahren ist ja geplant für Gluon. Mit dem jetzt verfügbaren 802.11s als IBSS Ersatz kommen wir dem schon einen Schritt näher.

Dann hast du das Problem das ein node der 7 hops bis zum nächsten uplink hat nicht mehr ins Internet kommt.
Ein nicht unbedingt erstrebenswertes Ziel.

7.1 Hop Penalty
In certain network setups the link quality between neighbors is very similar whereas the number of hops is not. In these scenarios it is desirable to chose the shortest path to reduce latency and to safe bandwidth (especially on wireless mediums). The hop penalty is a value greater than zero and smaller or equal to one. It is a fixed value but may be changed during runtime. The hop penalty is applied on an outgoing OGM in the followig way:

Outgoing OGM’s TQ = path TQ * (1 - hop penalty)
The result always needs to be rounded down to ensure that an outgoing OGM’s TQ is always smaller than the incoming OGM’s TQ.