Meshviewer - Installationsanleitung

Moin FFler,

existiert eine noch aktuelle Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme des Meshviewers speziel unter Verwendung eines getrennten VM Servers?

Ausgangslage: Der Alfred Master läuft auf Gateway 0. Dessen Daten sollen auf einer 2. externen VM ausgewertet und durch den Meshviewer ausgegeben werden.

Die VM verwendet Ubuntu 14.04 Lts. Wie lässt sich dies realisieren?

Gruß
Tarnatos

Spannend wäre ja auch noch, welcher der gefühlt inzwischen Dutzend Forks Du benutzen willst.

Den hier?

Das steht noch zur Entscheidung. Gibt es denn bzgl. der Installation da einen großen Unterschied?

Vor allem in Bezug auf die Trennung von Alfred master und Meshviewer?

Das ffmap-backend muss dort laufen, wo der Alfred Master ist, alles andere ist egal. Der Meshviewer holt sich seine JSONs auch per http.

1 Like

Guten Morgen @dgoersch.

Dies ist mir bekannt und ich dachte man könnte dies auch meinem ersten Posting entnehmen.

Die Frage ist jedoch, wie der MV dafür eingerichtet werden muss. Das Readme gibt ja dazu nichts her. Es bescheibt nur die simple Installation. Andere Howtos beschreiben dann noch die Einstellungen in der config.js. Hier wird dann aber nur auf den „dataPath“ verwiesen ohne die Bedeutung näher zu beschreiben.

Daher möchte ich nochmal Fragen, wo genau liegen auf dem Alfred Master die Daten und wie genau muss ich einen externen Meshviewer einrichten, damit diese zusammenarbeiten?

Gruß
Tarnatos

ffmuer@map:~$ crontab -l | grep ffmap-backend-tng
* * * * * (cd $HOME/ffmap-backend-tng ; PATH=$HOME:$PATH ./backend.py -m bat-mueritz -a aliases.json -d $HOME/ffmap-d3/build/tng/ --prune 14 --vpn de:ca:fb:ad:00:06 de:ad:be:ef:00:00)
ffmuer@map:~$ ls -la alfred alfred-json batadv-vis batctl 
-rwxrwxr-x 1 ffmuer ffmuer 55 Apr 19  2015 alfred
-rwxrwxr-x 1 ffmuer ffmuer 57 Apr 19  2015 alfred-json
-rwxrwxr-x 1 ffmuer ffmuer 63 Apr 19  2015 batadv-vis
-rwxrwxr-x 1 ffmuer ffmuer 53 Apr 19  2015 batctl
ffmuer@map:~$ cat alfred
#!/bin/sh
ssh root@gw05.4830.org /opt/alfred/alfred $*

Für die anderen drei analog. Der alfred-Master läuft in diesem Fall (Freifunk Müritz) auf gw05.4830.org, alfred, alfred-json, batctl und batadv-vis ruft backend.py durch den PATH aus dem Homedir auf, dort sind es eben Skripte, die das Kommando auf dem Zielrechner ausführen. Hier eigentlich nicht mehr nötig, da per ssh separiert, aber bei lokalem Einsatz braucht’s sudo:

ffmuer@map:~$ sudo grep alfred /etc/sudoers
%ffmuer ALL=(ALL:ALL) NOPASSWD: /usr/sbin/batctl,/usr/sbin/batadv-vis,/usr/sbin/alfred,/usr/local/sbin/batadv-vis,/usr/local/bin/alfred-json,/usr/local/sbin/alfred
%ffgt   ALL=(ALL:ALL) NOPASSWD: /usr/sbin/batctl,/opt/alfred/vis/batadv-vis,/opt/alfred/alfred,/usr/local/bin/alfred-json

Meshviewer:

ffmuer@map:~/meshviewer$ cat config.js
define({
  "dataPath": "http://map.4830.org/mueritz/tng/",
  "siteName": "Freifunk Müritz",
  "mapSigmaScale": 0.4,
  "showContact": false,
  "maxAge": 14
})

Sprich: ffmap-backend holt sich die Daten mit alfred[-json], batadv-vis (, batctl?) vom alfred-Master. ffmap-backend kann, muß aber nicht auf der gleichen Maschine laufen (da es CPU-intensiv ist, würde ich es nicht auf einem GW mitlaufen lassen). Meshviewer holt sich die Ergebnisse aus einer URL — bei uns hier effektiv localhost, aber dadrauf läuft kein namedvhost. (mueritz/tng, da wir auch noch ffmap-d3 laufen haben, das alte backend schreibt nach /mueritz, das neue nach /mueritz/tng; ja, das aktuelle Backend kann wohl beides bzw. gibt’s nun »Übersetzungsanweisungen« — kommt Zeit, kommt Vereinfachung. Und /mueritz des Apachen ist ~ffmuer/ffmap-d3/build/ im FS. Ggf. chown/chmod/chgrp nutzen. Und ~ffmuer/ffmap-d3/build/ ist letztlich der Inhalt aus meshviewer/build (plus, bei uns, was ffmap-d3 mitbringt) …)

Nachtrag: natürlich sollte man statt ssh root@ cmd besser ssh user@ sudo cmd nehmen :wink:

1 Like