Mumbleserver mumble.freifunk.net und mumble.ffrl.de umgebaut


#1

Nach Absprache mit Menschen vom Berliner Förderverein (@monic) und dem VfN (@Felix) im Ramen des WCW2018 läuft der mumbleserver jetzt auch für die fqdn mumble.freifunk.net.
Die LE-Zertifikate wurden entsprechend expanded.

MumbleServer-Admins sind Tim (@Lazybone) und ich.
Da ich aber auch (mit @plaste) das Hosting dieser VM betreue, würde ich zumindest die Admin-Tätigkeit gern übergeben. (Minimize the Number of Hats Worn 4.07#3.4)

Wikiseiten zum Mumble-Server:


#2

Gestern abend waren neben den “üblichen Verdächtigen” auch noch

  1. 35C3-OpenInfrastructureOrbit-Vorbereitungsmumble
  2. Gluon-Mumble

So viele aktive User gabs zumindest bisher noch nie simultan.


(“User-Channel” sind die User, die im Nicht-Away-Channel sind, User-Active sind Nutzende, die 1) nicht away und b) in der letzten 5 Minuten etwas gesagt haben.)

Damit hat man jetzt ansatzweise das erste Mal so etwas wie “load” gesehen auf dem System.
grafik

Das nur mal so als Abschätzung auf die gelegentlich auftretende Frage: “was braucht denn so ein Mumble-Server.”
(Hier: ein virtueller Kern, 1024MB RAM… könnte ich eigentlich mal kürzen.)
Das Posting ist also mehr so “Note so self”, plus der Wille, die nächste fragende Person auf dieses Posting zu verweisen wenn die Aussage “frisst kein Brot” nicht so recht geglaubt wird.