Nanostation Loco M2 Firmware flashen

#1

Nach meinem gescheiterten Versuch, die Nanostation mit Firmware 5.0.5 auf Werkseinstellung zurückzusetzen, habe ich ihr nach dieser Anleitung die Firmware erneut draufspielen wollen. Da ich mir nicht sicher war, ob sie ein XM oder XW Board hat und mir diese Tabelle auch nicht weiterhalf, hab ich alle drei Versionen ausprobiert: loco-m-xw/nano-m/nano-m-xw.

Neben der Erkenntnis, dass alle drei bytegenau gleich groß sind (3408284), habe ich aber feststellen müssen, dass das Flashen offenbar nicht geklappt hat. Wie in der Anleitung steht, habe ich meinem Rechner die IP-Adresse gegeben:

ip addr add 192.168.1.31/24 dev enp0s31f6

dann an der Nanostation das NW-Kabel rausgezogen, den Resetknopf gedrückt, beim Drücken Kabel wieder rein, 25sek gewartet, die Lampen blinken abwechseln, Knopf loslassen. Dann

echo -e "binary\nrexmt 1\ntimeout 60\ntrace\nput firmware.bin\n" | tftp 192.168.1.20

Ziemlich zügig scrollte der Output von block=1 bis hier hin:

sent DATA <block=6655, 512 bytes>
received ACK <block=6655>
sent DATA <block=6656, 512 bytes>
received ACK <block=6656>
sent DATA <block=6657, 412 bytes>
received ERROR <code=2, msg=Firmware check failed>
Error code 2: Firmware check failed
tftp> 
tftp> 

Wie gesagt, bei allen drei Versionen das gleiche Verhalten.

Was hab ich falsch gemacht? Wie mach ich es richtig?

0 Likes

#2

Hast du die factory images verwendet?

0 Likes

#3

Ja, die die ich verlinkt habe

0 Likes

#4

Eine genaue Idee, warum die firmware nicht akzeptiert wird, kann ich dir leider nicht sagen.
Was du probieren kannst, ist deine firmware (factory) von download openwrt.org zu testen.

Wenn dass nicht geht, dann spiele über tftp eine originale firmware für dein gerät drauf. ubnt bietet für alle geräte die files auf deren seite zum download an.
Wenn dass geklappt hat, kannst du versuchen über die weboberfläche eine firmware von openwrt.org (version 18) oder die dresdner freifunk firmware zu laden (so wie es beim ersten mal der fall war).

wenn du aber auch die originale firmware nicht drauf bekommst, habe ich gerade keine idee, woran das liegen kann.
Es könnte vielleicht sein, dass der bootloader auch nur noch signierte images (wie die weboberläche) entgegen nimmt. aber das glaube ich eigentlich nicht.

0 Likes