Neue Kategorie?

Wie wäre es mit einer Gruppe „Vermischtes“?
Was haltet ihr davon?

Gruß
Thomas

Würde da nicht eventuell uncategorized schon ausreichen?

Wo würde man dann die Linie zwischen diesen beiden Kategorien ziehen?

Was nicht kategorisiert ist, ist ja irgendwie vermischt.

Mir wäre nicht klar, wozu es dient.
Kategorien helfen beim finden - wozu dient „vermischt“ ?

Befürchte, das wird dann nur für nervige Sammelthreads für allerlei Forenkindereien missbraucht. Bin dagegen.

Dann wären Kriterien nicht schlecht, um z.B. nach 4 Wochen zu beurteilen „hat’s jetzt was gebracht, war’s sinnvoll oder herrscht nur gähnende Leere und ‚Raufzieh/Runterzieh‘-Thread-Unfug?“
(Missbrauch sollte man nicht bekämpfen, solange er nicht stattgefunden hat. Sofern es nicht um Menschenleben geht.)

Weder ich noch die die vor mir geantwortet haben, sehen hier einen Mehrwehrt und fragstone hat auch mit keinem Wort begründet, welchen Nutzen ein solches Forum haben sollte. Bis sich daran etwas ändert, halte ich nichts von dem Vorschlag.

Ich möchts mal so sagen: in nem klassichen Boardsystem/Forum wäre die Kategorie ja angebracht - weil alles ne Zugehörigkeit benötigt.

Das ist ja hier nicht der Fall - Kategorien dienen der Strukturierung & Findbarkeit. Vermischt ist wenig strukturiert.

Insofern kann vermischtes ja gerne stattfinden - halt ohne Kategorie.

Sollte sich in der Vermischung dann ne Themenfokussierung ergeben, dann gerne ne Kategorie.

Wird also auch nix verhindert, nur keine Regeln für die Anarchie geschaffen. :wink:

2 Likes

Hi miteinander,

ja ich denke das ist ohne Kategorie schon ok :smile:
Mein denken stützt sich halt noch viel auf Usenet und Foren der alten Gattung.

Gruß
Thomas

1 Like

Tach zusammen.

Erster Post & erstmal ein Danke für dieses schöne Forum. Gefällt mir ziemlich gut und ich hoffe wir haben da länger was davon.

Ich würde gerne über politische Fortschritte in Bayern berichten. Wollen wir da evlt irgendwo ein Unterforum für „Freifunk statt Angst foo“ machen?

Grüße
jom [Franken, Freifunk Ansbach]

Das ist zwar ein schöner Claim, ich würde trotzdem eine neutralere Taxonomie vorziehen.
Und wenn es so dröge wäre wie „FF-Politik“.

war jetzt auch eher nicht als Titelvoschlag gedacht :blush:
Wollte nur den inhalt zum Ausdruck bringen. Bin auch für was seriöses.

1 Like

Um auf die Frage zur Kategorie einzugehen:

Analoge Fragen hatten wir schon mal.

Bei poltischen Fragen kam raus: hat immer nen sehr lokalen Bezug.
Bei Fragen zu Sammelkategorien fand sich keine Mehrheit.

Da diese Forensoftware zwar eine Themeneinschänkung zulässt, die meisten aber offenbar in allen Kategorien „mal rumlesen“ würde Ich eher eine Kategorie "Community - xyz(Nürnberg, Unterföhring, …) vorschlagen.

Mmh. Es geht um die Störerhaftung. Aber denke dass passt auch beim Förderverein Freie Netzwerke rein.
Eine Kategorie „Freifunk in Franken“ Wäre super. Da könnten dann nicht nur Freifunk Franken, sondern auch gleich Ansbach, Rothenburg usw rein.

Danke!

Man muss ja nicht alle „politischen Fragen“ in einem einzigen Thread behandeln.
Wenn man hineinschreibt ins Betreff um welche Ortschaft es um den Rats-Antrag oder das Treffen mit der Bürgermeisterin geht, dann sollte das eigentlich zur Unterscheidung mehr als ausreichend sein.

1 Like