Neuer Map, Web und sonstiger Server für FF REK, Gluon bauen (Sammelthread zum arbeiten)

So ich denke ich habe mich entschieden den Server für Freifunk REK mal neu zu machen, ich denke ich nehme einen Arch Linux Server für Map, Webserver, OSM Tile Cache, NTP Server, DNS Server usw.

Hat jemand noch Tipps bevor ich loslege mit der Einrichtung?

Ich werde diesen Thread hier nutzen um das ganze zu dokumentieren.

Edit:

  • Der Server läuft, installiert habe ich Arch. Als nächstes nun rausfinden wie ich die Maschine ans Freifunk dran bekomme.

Notizen:
bash <(curl aur.sh) -si libuecc fastd //installiert fastd, libuecc ist Voraussetzung
pacman-key --refresh-keys
sudo pacman -S batctl

1 Like

Konzipier den Web-Krams von Anfang an für https
Manchmal kann https-Konfiguration ziemlich schief gehen wenn der Webserver das falsche Zertifikat ausliefert oder so

2 Likes

Das Setup wird so sein, dass vor dem ganzen ein Proxy läuft, der Proxy ist erprobt und dahinter laufen schon ein paar andere kleinere Dinge, der Proxy funktioniert mit letsencrypt.

2 Likes

Hallo @utzer,

hab hier noch eine Nachricht in Sachen Freifunk-Karte (www.freifunk-karte.de) gefunden:

Für eure Community fehlt eine API-Datei über welche die Knoten eingelesen werden.
Schaut euch mal bitte diesen Beitrag an und danach werden die Knoten überall angezeigt:
Freifunk-Landkarte

Vielleicht sollten wir das auf unsere To-Do-Liste setzen oder lässt sich das kurzfristig leicht umsetzen?

Ist es das hier was man da braucht?

http://map.ffrek.de:8080/nodes.json

Ich habe das nirgendwo notiert und habe jetzt zweimal versucht das wieder zusammen zu bekommen, ich hatte noch im Kopf das es über port 8080 bereitgestellt wird, aber mehr nicht. Ich habe auch jetzt die config dafür nicht gefunden. :frowning:

Ich baue gerade eine Firmware, ich hatte da Probleme, es brach immer mit Fehlern ab. Die Fehler habe ich jetzt so weit gelöst, als nächstes wäre dann das Autoupdate dran.
Irgendwo dazwischen sollte noch der Server weiter aufgesetzt werden, damit wir da erstmal Redundanz/Backup haben zum aktuellen map.ffrek.de.

Dokumentation wäre toll, ich bin da leider relativ unbegabt.

Hi @utzer,

hab die Info mal weitergegeben - abwarten und Tee trinken :smile:

ich bin nicht sicher ob es das ist was da gefragt war.

ich auch nicht, daher hab ich es einfach mal weitergeleitet. Entweder es hilft oder er muss sich nochmal melden…

na gut, dann schauen wir mal. Ich hab heute ein bisschen rumprobiert mit Gluon und Git, hab uns jetzt mal ein Git Repo angelegt. Das können wir jetzt im Grunde nutzen um diverse Infos abzulegen, github hat ja sogar ein integriertes Wiki. Bisher beschränkte sich meine Nutzung von Github jedoch auf „git clone“.

Hier gehts zum Account: ffrek · GitHub

Da liegt jetzt auch die site.conf/mk und ich werde die auch ab jetzt dort pflegen.

Desweiteren habe ich heute von @Handle eine gute Anleitung bekommen wie man Gluon bauen kann. Das kannst du mal probieren, dafür brauchst du am besten ein Ubuntu, hierfür würde ich empfehlen, dass du Dir eine VM einrichtest um das mal zu probieren.

Als Antwort bekam ich folgendes:

„Dieser Link muss nun in Github eingetragen werden. Dann erscheint ihr auch auf der Karte. Beziehungsweise, genau genommen muss natürlich der Link zur API-Datei in Github eingetragen werden. Diese könnt ihr ja noch erstellen zum Beispiel über den Generator. In diese API-Datei kommt dann der Link zur Nodes.json.“

Mir sagt das alles nix - dir hoffentlich!

Hab eine API Datei erstellt, muss ich jetzt noch im Git bei denen einen Commit machen. Mal sehen ob ich das hinbekomme, ich probiere es einfach mal eben über die Weboberfläche bei Github.

Hier die Datei von uns: https://raw.githubusercontent.com/ffrek/Freifunk_API/master/Freifunk_API.json

Die habe ich natürlich nicht selber erstellt, sondern dafür habe ich den API Generator benutzt, den gibt es hier: API Generator - freifunk.net

Wenn du den Inhalt aus der Datei nimmst und in das leer Feld einfügst, dann kannst du damit wieder das Formular füllen lassen, dann ist die Datei gleich weniger kryptisch. :wink:

So ich habe einen Pullrequest erstellt, frag doch mal nach ob der angekommen ist und ob noch etwas gemacht werden muss. Ich bin kein Git Profi, also kann sein das es wegen irgendwas Mecker gibt wenn ich einen Fehler gemacht habe. :wink:

Ob der alte Arch User @PetaByteBoy mir mal eine paar gute Links geben kann zu Fastd und wie man einen Mapserver einrichten kann, also den Dienst der die Infos einsammelt und den Mapserver selber? Da muss es doch eine Anleitung zu geben oder?

Grundsätzlich gerne auch alles andere rund um Freifunk und Arch, sonst muss ich doch wieder in Ubuntu nehmen.

Gegen eine abendliche Mumble-session können wir gerne einrichten. Eine Dokumentation gibt es nicht. Zum größten Teil gelten die Anleitungen für Debian. Installation von batctl, fastd:

sudo pacman -S batctl #batctl ist inzwischen I'm offiziellen repo
cd /tmp
bash <(curl aur.sh) -si libuecc fastd #fastd aus dem arch user repository

batman-adv ist im Standard-Kernel schon in der aktuellen Version enthalten.

Den HopGlass Server kannst du über das Installationsscript installieren wie in der readme beschrieben.
Grafana und Prometheus sind auch im AUR verfügbar.

@PetaByteBoy auch die Schlagworte helfen mir schon enorm, ich glaube ich brauche gar nicht für alles so eine Schritt für Schritt Anleitung, aber wenn man nicht mal die grobe Idee hat, dann ist es eben schwer. Falls du mal über was interessantes an Doku stolperst, dann wirf es hier rein.

Ja ein Mumble können wir auch mal wieder machen, vielleicht mag der @FreifunkSDF da auch dabei sein und zuhören oder so?

Wir sollen die Städte einzeln eintragen, bei Freifunk ist nicht vorgesehen, dass man ein Netz in einem Gebiet einträgt, mal sehen wann ich dafür Zeit finden.

Hi @utzer,

bin gerade etwas busy :frowning:
Beim Mumble reinhören klingt gut, aber wenn ich mir die Freifunk-Terms so angucke, verstehe ich nur Bahnhof.
Ich glaube, ich sollte derzeit bei der „Endkunden“-Betreuung bleiben.
Später vielleicht mehr…

VG

Och, dass bringen wir Dir bei. :wink:

Also zuhören und danach könnte man ja mal schauen.

1 Like