Nodes Kontaktdresse anzeigen lassen (Webbrowser-Bedienungsfragen)

Mal ne Frage in die Runde, könnt ihr euch noch die Kontaktadresse - sofern eine hinterlegt ist - der nodes im Kreis (oder Rheinufer überhaupt) anzeigen lassen? Auf der Freifunkmap von Rheinufer kann ich die nicht (mehr) sehen. Gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit?

Du kannst einen „Rogue“ Alfred Master betreiben.

Das mit dem können könnte dann zum Problem werden :relaxed:
Da hab ich so keine Ahnung von.

Eine richtige Anleitung gibt es dafür nicht.

Du brauchst keine Master dafür.

Abgesehen davon:
http://ffmap.freifunk-rheinland.net/nodes.json

Okay, mit der nodes.json kann ich was anfangen. Danke schonmal dafür :wink:

Ich komm auf die Rheinufer nodes.json nicht mehr drauf, auch niht auf die map. ‚Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen‘, das ist doch nicht normal, oder? Ich hätte aber nochmal ein paar Daten aus Rheinufer nötig :expressionless:

Nein, das ist ist nicht normal, sondern ein Einzelschicksal.
Hast Du Dir einen https-proxy-Wurm eingefangen?

Na da werde ich dann heute Abend einmal schauen müssen, halte ich aber für unwahrscheinlich, da ich mit keinem Gerät auf die https Seite komme, auf 4 Endgeräten von Laptop bis Smartphone von Windows bis iOS. Nichts geht, wenn das in Wurm ist, dann bin ich einige Zeit bschäftigt :frowning:
Jedenfalls Danke für den Hinweis.

Gemeint war wohl: Du sollst die Seite per HTTP abfragen, nicht HTTPS :wink:

HTTP geht bei mir nämlich zB.

Die Domäne Rheinufer ist eh legacy und läuft so langsam aus. Kann mir gut vorstellen, dass sich niemand mehr die Mühe macht das zertifikat zu erneuern…

Wo sich der Wurm befindet, der aus meinem Posting (siehe oben)

aus dem „http“ ein „https“ gemacht hat: Keine Ahnung.
Aber was immer es auch ist, es scheint ziemlich effektiv zu sein, wenn es bei Dir 4 Geräte befallen hat.

1 Like

Nur bei mir ist es völlig egal, was ich eingebe, die Browser landen immer bei der https Adresse und dann kommt die Fehlermeldung. Ich geb jetzt auf, andere HTTPS Seiten sind kein Problem, muss ich eben ohne die IPs der Router leben. Gibt es jetzt eben keinen SSH Zugriff und irgndwann einmal muss ich zu denen hinfahren, um sie aus dem Rheinufer in den Neanderfunk zu bekommen.

Du hast also das Problem, dass Dein Browser versucht, https zu sprechen, selbst wenn Du explizit http-URLs angibst.

Ich denke mal, dass das nichts ist, wo Dir der Freifunk (egal ob nun Ruhrgebiet oder Rheinufe) helfen können wird.
Das ist schlicht ein ganz anders Problem.

Eventuell einfach Stichwort HSTS, die Seite hat evtl damals einfach mitgeteilt „mich bitte für die nächsten 2 Jahre oder so nicht mehr per HTTP aufrufen!“ (normalerweise eine gute Sache):

Anleitung wie man den HSTS-Status löscht:

Chrome: https://kamaradski.com/2856/chrome-clear-hsts-state-http-strict-transport-security
Firefox: How can I remove a website accidentally added to Firefox's list of HSTS sites? - Super User

Wenn ich nur ein json nötige (siehe mein obiger Link), dann sollte es doch reichen, das per wget oder curl zu holen.
Oder ist das auch „betroffen“ von HSTS?

Zum schießen!

Gestern @yayachiken 's links gefolgt - Danke dafür - bis hin zum händischen editieren der SiteSecurityServiceState.txt und dann ging der Seitenaufruf auch. Heute dann wieder die Fehlermeldung und ein entsprechnder Eintrag in der Datei. Da hat scheinbar ein echter Spassvogel Seite programmiert …
Nagut, ich brauch sie jetzt nicht mehr, darum soll es mir egal sein.

Wie gesagt, die Rheinufer-Domäne ist legacy…

Da wird keine Arbeit mehr reingesteckt, was kaputt ist, ist kaputt…
(Die Daten sind ja auch von Mitte Februar oder so)