Nutzbare Kanäle der Ubiquiti Nanostation M5

Hallo Leute,

kann mir jemand sagen, welche Kanäle (Frequenzen) bei den Nanostations M5 bei Benutzung als transparente Bridges (kein Freifunk) wirklich beutzt werden können?

WIr haben heute mehrere Pärchen vorbereitet und hatten dann oberhalb 5600GHz (ich weiß nicht mehr auswendig, ob schon bei Kanal 124, oder erst bei Kanal 128) keine Verbindung mehr. Zurückgestellt auf Kanal 108 haben die Stationen sofort wieder Kontakt gehabt.

Kann das daran liegen, dass Kanal 128 schon der Radarbereich ist? Könnte der ggf. für Deutschland unterdrückt sein? Man kann ihn aber ohne weiteres einstellen.

Grüße
Thomas

„Frei“ sind in der Regel 100-112 und 136-140, dazwischen kann man schon mal Pech haben das ein Radar dazwischen funkt, das sollte das DFS dann jedoch hinbekommen den Kanal zu wechseln, wenn der AP davon was sieht.

Grundsätzlich kannst Du alle Kanäle zwischen 100 und 140 outdoor mit DFS / TPC benutzen. „Unterdrückt“ wird da nix, dann wäre der entsprechende Kanal auch nicht wählbar.

Wir hatten das Problem, dass sich mehrere M5 gegenseitig störten und ständig DFS machten. Nach Kanalwechsel mit etwas Frequenz Abstand ging es dann. Also am besten bei 20 MHz Breite bleiben dann ist das Band nicht so schnell voll. Im übrigen würde ich auch immer auf die neueste Firmware Upgraden. Bei einer der älteren Versionen hatten wir bei längeren Distanzen auch keine Verbindung

naja, bei der Einrichtung heute und anschließendem Test lagen die Stationen nicht weiter als 80 cm auseinander. Wir haben mehrere Paare vorbereitet und nur bei einem (mit der hohen Frequenz) tat sich nichts. Das ließ uns vermuten, dass es etwas mit den Radarfrequenzen zu tun haben könnte. Wir könnten nun von den anderen Paaren auch nochmal Stichproben ziehen und die Frequenz mal umstellen, ob die das gleiche Problem haben.

Es scheint also hier noch kein bekanntes Problem zu sein?

Glück Auf
Thomas

Du weißt aber schon daß zuverlässige Aussagen zur Funktion nur gemacht werden können, wenn einige Meter Abstand zwischen den Geräten liegen?
Vergleich: Mein Mund kommt auf 10cm an Dein Ohr und ich schreie ein Gedicht. Ich wette darauf, daß Du mich schlechter verstehst als wenn ich weiter weg wäre. :wink:
Hochfrequenz geht manchmal seltsame Wege …

Die NanoBeam AC macht nach einen Kanalwechel erst mal 600 Sekunden nichts außer zu schauen ob da ein Radar ist.

Wir haben nun zuverlässige Tests mit mehreren Nanostations M5 durchgeführt. Die Frequenzen 5600GHz, 5620GHz und 5640GHz, entsprechend den Kanälen 120, 124 und 128 sind bei der Einstellung „Deutschland“ nicht nutzbar. AUch nach 10 Minuten Wartezeit hat der Access-Point der Bridge keine Anstalten gemacht, eine Verbindung anzubieten.

siehe auch:
https://wiki.opennet-initiative.de/wiki/WLAN_Frequenzen

Es handelt sich dabei um die Radar-Frequenzen. Wir vermuten daher, dass die zur Vermeidung von Ärger für Deutschland unterdrückt werden. In der Auswahlliste des GUI stehen sie allerdings drin.

Glück Auf
Thomas

1 Like

Allerneueste Firmware? Der DFS-Support soll sich nochmal verbessert haben.
Meine Erfahrung mit Ubiquiti hält sich aber auch in Grenzen.

Ich gucke morgen nach, welches Release drauf ist.

Glück Auf
Thomas

1 Like

Ich habe jetzt auch leider feststellen müssen, das die NanoBeam M5 doch stark beeinträchtigt werden, wenn andere Geräte sehr dicht auch mit reichlich Kanalabstand montiert sind. Dabei hatte ich 30 CM den Nano auf Kanal 104 (-1) (Empfänger) und die Unifi Outdoor5 auf Kanal 112 (-1), später 136. Der Datendurchsatz am Mast bei 80 CM Abstand hat sich gleich verdoppelt.

1 Like