Privat gemietete Server an Freifunk "spenden" (was: Eigner Server mieten)

Huhu, ist es möglich eigene gemietete Server für Freifunk zur Verfügung zu stellen?

Kann ich es eventuell selber machen? Wenn ja, gibt es eine Anleitung dafür?

Gruß

Siehe auch:

In welcher Community/Domäne bist du? Die Admins deiner Supernodes können dir dann sagen, ob das sinnvoll ist. Eine Anleitung gibt es (noch) nicht, und das Setup müsste individuell an die Domäne angepasst werden. Also: Das ist eine Frage für die lokalen Admins.

Möglich schon.
Sinnvoll in den wenigsten Fällen.
Wirklich.

Wenn Du Freifunk etwas gutes tun willst, dann
a) sende Geld
b) werde (Förder-)Mitglied in einem der Vereine
c) bringe Dich ein. Insbesondere „selbstlern-fähige“ Admins werden überall händeringend gesucht.

Warum keine Server spenden:

  • für das was benötigt wird passen sie meist nicht. (Weil’s halt meist Angebote sind, die auf „LAMP-Server“ optimiert sind. Es sei denn die lokalen Freifunker brauch gerade dringend einen Blog-Server…)
  • Kein Admin mag es, mit einem gar wilden Zoo von verschiedenen Servern dazusitzen bei denen er noch nichtmal im Störungsfall der Vertragspartner des Hosters ist, d.h. bei Hardwareschäden oder Routingproblemen der Provider auch noch die Karte „rede nur mit Vertragspartner“-Karte ziehen kann.

Soll man demnächst, wenn man Freifunk betreiben möchte mitunter sein Führungszeugnis offen legen? ich finde einen solchen Beitrag schlicht fehl am Platz.

1 Like

Nein, sollte man nicht müssen. Meines Wissens ist bisher z.B. der Konsens, dass man auch Neonazis freifunken lassen muss.
Hier geht es aber um einen Server, nicht um einen Router.
Ich finde ihr sollte meinen Beitrag einfach melden, löschen oder was immer da möglich ist, um sich den oder der Frage nicht zu stellen.

Admins werden überall gebraucht & wenn diese im Projekt integriert sind sollen und können Sie auch Ihre Server miteinbringen. Pauschal ist es gefühlt noch nie an mangelnden Servern gescheitert, an zu wenigen /zu schlechten Admins :sunny:

1 Like

Diese Anfrage läuft auch schon vor dem heutigen Forenpost schon so oder ähnlicher Form ein paar Wochen.
Es gibt in der dortigen Community nach meiner Beobachtung eine deutliche Meinung, dass man Serverbetreibenden und Admins ein Mindesmaß an Vertrauen entgegenbringen müsse.
Und dass dieses hier eben fehlen würde und man daher auf eine Zusammenarbeit lieber verzichte.

(ich habe das Betreff mal angespasst.)